Individuelle Kaufanreize für mehr Umsatz im E-Commerce

Für Onlinehändler die größte Herausforderung: Nur drei von 100 Besuchern eines Onlineshops kaufen auch tatsächlich eines der angebotenen Produkte. Da ein persönliches Verkaufsgespräch nicht stattfindet, kann auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden nicht eingegangen werden. Selbst externe Marketingmaßnahmen und umfangreiche Optimierungen von Onlineshops bilden nur den Rahmen zum Shopbesuch selbst, führen aber in der Regel nicht zum Kauf.

Akanoo zeigt auf, wie es durch innovative IT Lösungen möglich ist, das Verhalten und die Absichten der Onlineshop-Besucher kennenzulernen. So können die Besucher in Echtzeit, noch während ihres Shopbesuchs, mit auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Angeboten vom Kaufabschluss überzeugt werden.

Das richtige Rezept: Höhere Conversion durch individuelle Kaufanreize

Ein freundliches Gespräch, individuelle Beratung und guter Service: Ein erfolgreiches Verkaufsgespräch im stationären Handel basiert häufig auf dem direkten Kontakt von Mensch zu Mensch. „Online-Shops stellt das vor eine echte Herausforderung“, so Jan-Paul Lüdtke von Akanoo. „Wer es schafft, dass der Besucher persönlich angesprochen wird, kann seine Conversion um ein Vielfaches steigern.“

Doch wie funktioniert das? Ganz wie beim klassischen Verkaufsgespräch können Besucher durch die passende Ansprache zu Kunden werden. Dabei geht es darum, zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Kaufanreiz zu setzen. Der Besucher muss unter anderem mit persönlichen Angeboten oder bedarfsgerechten Informationen angesprochen werden. Das können Gutscheine, Bewertungen oder Testimonials sein. Personenbezogene Datenerhebung ist nicht notwendig – die innovative Technologie beobachtet subjekt- und verhaltensbezogene Variablen in Echtzeit. Dabei wird außerdem gewährleistet, dass das Kauferlebnis der Besucher nicht beeinträchtigt wird.

50 Prozent Steigerung unter Besuchern mit geringer Kaufwahrscheinlichkeit

Bei namhaften Online-Fashion-Shops wie OTTO.nl, GAASTRA, Urbantrendsetter oder WeAre wird das System bereits erfolgreich eingesetzt. Aufgrund der neuen Technologie konnten die Shops ihre Kaufrate bei Besuchern mit geringer Kaufwahrscheinlichkeit um über 50 Prozent maßgeblich steigern. Die Conversion erhöht sich um bis zu 30 Prozent, die Besuchsdauer verlängert sich um rund 10 Prozent. Umsatzsteigerungen von bis zu 10 Prozent sind möglich. Hinzu kommt, dass jeder zusätzliche Kunde keine weiteren Marketingkosten erzeugt.

Onlineshops können ihre Kunden nachhaltig zu Käufern machen – und das ohne hohe Kosten oder Risiken. Mit Hilfe von spezielle Prognosealgorithmen ist es möglich, Conversion-Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich zu realisieren“, meint Jan-Paul Lüdtke, Business Development Akanoo.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Online-Shops: http://photodune.net/user/janmiks
contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.