Aus 3×3 mach 4×4 – Bekommen Instagram Profile ein Update?

3 mal 3 macht Neune – das ist die Ansicht, in der die letzten Beiträge auf Instagram-Profilen angezeigt werden. Mit viel Liebe zum Detail arrangieren viele Nutzer ihre Fotos, um besondere Effekte zu erzielen. Und verteilen beispielsweise aktuelle Magazin- oder Album-Cover auf die 9 Slots. Das bringt einiges an Aufwand mit, kann aber tolle Aufbereitung vom visuellen Content als Ergebnis haben. Nun berichten aber einzelne User von Experimenten des sozialen Netzwerks, das sogenannte „Grid“ auf 4×4 zu erweitern. Das sorgt für Unmut.

 

Ein Update würde großen Aufwand nach sich ziehen

Ein solches Update könnte einiges an Konsequenzen mit sich bringen: Zu erst einmal wären bestehende Anordnungen hinfällig. Ärgerlich, da diese oftmals mit hohem Zeit- und auch Kostenaufwand verbunden sind. Dementsprechend würde eine Anpassung an die neue Ausrichtung und Maßen einen hohen Neuaufwand bedeuten. Dies gilt natürlich auch für die Arbeit mit Grids in der Zukunft. Ebenso müssten diverse Apps umdenken, die bei der Aufteilung von Fotos auf den aktuellen Grid helfen.

Einen Überblick über die (aktuellen) Maße auf verschiedenen sozialen Netzwerk finden Sie hier.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.