Bertelsmann investiert Milliarden in Content


5,4 Milliarden Euro hat Bertelsmann in diesem Jahr für Kreativinhalte ausgegeben. Tendenz steigend, denn 2019 und 2020 sollen die Ausgaben auf 6 Milliarden steigen.

Darüberhinaus könnte die Zahl sogar noch größer ausfallen, da mögliche Akquisitionen von Kreativunternehmen noch nicht einberechnet sind. »Bertelsmann stellt Kreativität in den Mittelpunkt seiner Wertschöpfung und Unternehmenskultur.«, wird Bertelsmann CEO Thomas Rabe in der Pressemitteilung zitiert. »Als größtes Medienunternehmen Europas bilden hochwertige Inhalte für uns das Herzstück unserer Geschäfte. Entsprechend investieren wir in Künstler und Kreativformate.«

Das Portfolio ist dementsprechend weit gefächert: Von Bewegtbildinhalten, über Bücher und Zeitschriften bis hinzu Verträgen für Musiker. So sind vier der acht Unternehmensbereiche von Bertelsmann der Content-Erstellung und – Distribution gewidmet. Zu Bertelsmann gehören die Sendergruppe RTL Group, die Verlage Penguin House und Gruner + Jahr sowie das Musikunternehmen BMG.

 

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous SIX Payment Services entwickelt Zahlungslösung für regelmäßige Spenden
Next Herausforderungen der digitalen Transformation an Content-Management-Systeme

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − zehn =