Facebook will seine Apps Messenger, Whatsapp und Instagram vernetzen

Neuigkeiten aus dem Hause Facebook: Mark Zuckerberg soll aktuell an einem Plan arbeiten, der die Vernetzung der beiden Chatdienste Messenger und Whatsapp sowie des Foto-Dienstes Instagram vorsieht. Durch die Zusammenlegung der Dienste können User künftig dann auch zwischen den Apps kommunizieren.

Derzeit agieren die drei Dienste mehr oder weniger unabhängig voneinander, das soll sich jedoch bereits Ende 2019 beziehungsweise Anfang 2020 ändern. Die Dienste werden weiterhin als eigenständige Apps laufen, die technische Infrastruktur wird allerdings vereinheitlicht. »Wir arbeiten daran, mehr unserer Messaging-Dienste mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auszustatten, und prüfen Wege, wie man Freunde und Familie über die Grenzen verschiedener Netzwerke hinweg einfacher erreichbar machen kann«, so ein Facebook-Statement in der New York Times. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung – nur die Gesprächspartner haben Zugang zum Inhalt der Unterhaltung – setzt bislang in der Facebook-Familie ausschließlich Whatsapp standardisiert ein. Beim Messenger kann man die Funktion bei Bedarf zuschalten.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + zwei =