Fast jeder zweite Nutzer kann Social Media Werbung und Inhalte nur schwer trennen

Fast jeder zweite Social Media Nutzer (48%) kann Werbung und Inhalte nur schwer auseinander halten. Dies ist das Ergebnis einer Bitkom-Studie. Bei den jüngeren Nutzern in der Altersklasse 14 bis 29 sind es 56 %, bei der Generation 50+ 40 %. 

Dabei fand die Studie auch heraus, dass 60 % der Befragten Werbung in sozialen Netzwerken als in Ordnung ansehen, da sie deren kostenlosen Nutzung ermöglichen. Ein Drittel (29 %) sagte aus, dass sie Werbung als unverzichtbar ansehen, da sie so auf Angebote und Themen aufmerksam gemacht werden, die sie ansonsten nicht entdeckt hätten. Zudem gaben 35 % der Teilnehmer an, dass Social-Media-Werbung ihre Interessen besser abdecken als andere Online-Werbung.

Linda van Rennings, Social Media-Expertin des Bitkom, ordnet die Ergebnisse ein: „Gerade Online-Werbung will unterhalten und ist oft so auf den Nutzer zugeschnitten, dass er von ihr einen konkreten Nutzen hat und sie gar nicht als Werbung wahrnimmt. Insbesondere Surfanfänger sollten daher früh über die verschiedenen Werbeformen wie etwa Produktplatzierungen aufgeklärt werden. Hier sind nicht zuletzt auch die Schulen gefragt, Kinder darauf vorzubereiten, Werbung besser einzuordnen.“

Für die Studie wurden 1212 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt, darunter 1011 Social Media-Nutzer.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.