Es geht auch anders: Interone launcht neues Portal der Migros Bank


Screenshot MIGROS Bank

Wie wird aus traditioneller Selbstdarstellung ein Portal mit echtem Nutzwert für die über 800.000 Kunden der schweizerischen Migros Bank?

Mit einem konzeptionellen Ansatz der Selbstberatung kombiniert mit der Online-Abschluss-Möglichkeit für viele Bankprodukte. Mit dieser neuartigen und speziell auf die Vertriebsstruktur der Migros Bank zugeschnittenen Strategie setzte sich Interone im letzten Jahr in einem mehrstufigen Pitch durch. Im Ergebnis ist nun ein Internetauftritt online, der mit viel Liebe zum Detail die Ansprüche moderner Kunden an E-Services im Finanzbereich bedient. Das Konzept beruht im Wesentlichen auf den Grundbedürfnissen der Nutzer: Verständliche Information, direkter Kontakt sowie Anträge für Bankprodukte als direkter Download. Verschiedene Rechner und Konfiguratoren komplettieren das Angebot. Fixe Seitenlaschen ermöglichen jederzeit Zugriff auf Kontaktfunktionen, Standortsuche, sowie das neue Migros Bank-Blog. Mit diesen Online-Features kommen die Kunden souveräner, einfacher und besser vorbereitet zu ihrem Bankberater.

Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Aufgeteilt ist das neue Portal für die zwei wesentlichen Zielgruppen der Migros Bank: Privatpersonen und Unternehmen. „Wir haben konsequent den Kundennutzen in den Mittelpunkt all unserer Überlegungen gestellt und das Konzept der Website aus Kunden statt aus Banksicht entwickelt“, erklärt Matthias Hunn, zuständig für den neuen Internetauftritt der Migros Bank.

Das Portal ist für Mobile und Tablet optimiert.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Migros Bank_490x276: interone
Previous Mobile Payment: Warum ausländische Unternehmen die Nase vorn haben
Next Fünf Wahrheiten über Native Advertising

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − zehn =