Canto und Magnolia veröffentlichen gemeinsame Lösung für die nahtlose Verknüpfung von CMS und DAM


Strategische Partnerschaft verbindet das Open Source Content Management-System Magnolia mit dem Digital Asset Management-System Cumulus für optimiertes Customer Experience Management.

Canto, führender Anbieter von Digital Asset Management (DAM) Software und Magnolia International Ltd., Hersteller des javabasierten Open Source CMS Magnolia, intensivieren ihre Zusammenarbeit und haben Ihre Lösungen Cumulus und Magnolia durch eine gemeinsam entwickelte Schnittstelle verknüpft. Visuelle Inhalte – Fotos, Infographiken und Videos – können jetzt effizient und unkompliziert in Webseiten und Apps eingebaut und synchron in diversen anderen on- und offline Marketingkanälen verwendet werden – ohne dass Duplikate entstehen oder unterschiedliche Versionen im Umlauf sind.

Cumulus ist ein etabliertes DAM-System für Unternehmen, mit dem Mediendateien wie Bilder, Infographiken, Videos und Präsentationen organisiert und verbreitet werden können. Umfassende Metadateninformationen werden automatisch ausgelesen oder können manuell hinzugefügt werden. Alle Änderungen werden über eine Versionshistorie dokumentiert – Dateiverknüpfungen werden automatisch erkannt. Auch Lizenzen und Zugriffsrechte können über das System kontrolliert und gesteuert werden. Mit dem intuitiven Redaktionsbereich des Magnolia CMS lassen sich komplexe Webseiten auf einfache Art und Weise verwalten. Die weit verbreitete und standardbasierte Java-Architektur ermöglicht es, individuelle Funktionalität einzuarbeiten und Magnolia in bestehende IT-Umgebungen zu integrieren.

Die Integration beider Systeme ermöglicht es Magnolia-Nutzern, direkt auf die in Cumulus organisierten Assets zuzugreifen, ohne dafür die Magnolia-Nutzeroberfläche verlassen zu müssen. Ein einheitlicher Auftritt ist sichergestellt – denn die Integration vermeidet Duplikate und sorgt dafür, dass alle Nutzer immer mit der aktuellen Version arbeiten. Dazu kommt die Optimierung der Seitenperformance und der User Experience: Bilder werden über die Cumulus Image Factory automatisch in einem für das Web optimierten Format bereitgestellt – Videos werden über die Cumulus Video Cloud je nach vorhandener Internetbandbreite und verwendetem Gerät in der benötigten Qualität wiedergegeben.

„Digitales Marketing und der Umgang mit visuellen Inhalten im Web sind hochkomplex geworden – und damit auch die Anforderungen der Unternehmen. Jeder benötigt deshalb seinen individuell angepassten „System-Mix“, um in seinem Umfeld optimal zu agieren “, erklärt Lucas Schnabel, Business Development Manager bei Canto. „Den Endnutzern der so erstellten digitalen Präsenzen wird damit eine optimierte Erfahrung geboten.“

Jan Haderka, Chief Integration Officer von Magnolia, erläutert den Vorteil dieser Best-of-Breed Strategie:

„Wir glauben daran, dass eine nahtlos integrierte Lösung verschiedener Best-of-Breed-Systeme Unternehmen die Tools zur Verfügung stellt, die notwendig sind, um sich in der schnelllebigen digitalen Welt einheitlich nach außen darzustellen und effizient mit Ihren Zielgruppen zu kommunizieren. Wir nennen diesen Approach „Open Suite“ – Unternehmen können mit Magnolia Ihre eigene Suite bauen, statt eine kostspielige Gesamtlösung kaufen zu müssen.“

Mehr Information zur Integration von Canto und Magnolia finden Sie hier http://www.magnolia-cms.com/canto und auf dem gemeinsamen Webinar am 29. Oktober: http://www.magnolia-cms.com/company/events/Magnolia-CMS-and-Canto.html.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
Previous Markenführung beginnt intern: Auch im Intranet
Next Sicherheitslücken im Unternehmen durch Azubis

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + fünf =