Mobile Payment: Warum ausländische Unternehmen die Nase vorn haben


Online Shopping
© raywoo - Fotolia.com

Wenn über das Thema Mobile Payment gesprochen wird, fallen typischerweise Namen wie Apple, Google, ebay, PayPal und neuerdings auch Facebook. Deutsche Unternehmen finden in diesem Segment keine Berücksichtigung.

Banken, Mobilfunk- und Handelskonzerne haben viel zu lange gewartet bis sie versucht haben sich am Markt zu positionieren und das obwohl Mobile Payment bereits seit über 14 Jahren in Deutschland ein Thema ist. Darüber hinaus schätzen deutsche Anbieter die Bedürfnisse und das daraus resultierende Verhalten der Verbraucher falsch ein. Dies belegt eine neue Studie der wi-mobile Dr. Pousttchi GmbH, die auf Analysen und wissenschaftlichen Forschungsergebnissen der Universität Augsburg beruht.

Vorgestellt wird die Studie  am 13. Mai von PD Dr: Key Pousttchi auf der Konferenz MCTA in Frankfurt. Seiner Meinung nach sind die meisten Systeme, die neu auf den Markt kommen von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Wissenschaftsexperten wie beispielsweise Michael E. Porter, der als einflussreichster Business-Professor der Welt gilt und an der Harvard University lehrt, sagen dem Mobile Payment eine große Zukunft voraus. Dennoch bezeichnet auch er die Situation am Markt als „confusing“.

Das ist sie ganz bestimmt, aber Dr. Pousttchi ist sich sicher: „Mobile Payment kommt. So sicher wie das Amen in der Kirche“. Er geht davon aus, dass Mobile Payment eine Verschiebung der Marktmacht zur Folge haben wird, die besonders Folgen für Handel und Banken mit sich bringen wird.

Neben Dr. Pousttchi werden auch weitere hochkarätige Referenten in Frankfurt zu Wort kommen. So hat mit der holländischen Rabobank erstmals eine Großbank umfassende Angebote in Mobile Payment und Mobile Retail entwickelt, Wirecard beleuchtet die sich wandelnde Rolle der Mobilfunkanbieter und der Geschäftsführer von Yapital, dem von der Otto-Gruppe aufgebauten deutschen PayPal-Konkurrenten, wird seine Strategie erläutern.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Mobile-Payment: © raywoo - Fotolia.com
Previous Mit iBeacon das Licht zu Hause steuern
Next Es geht auch anders: Interone launcht neues Portal der Migros Bank

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 3 =