Umsatz um 49 % gesteigert – Facebook trotz Datenskandal im Aufschwung

Facebook veröffentlicht die Zahlen für das erste Quartal 2018. Und es zeigt sich: Der Skandal um Cambridge Analytica hatte keine unmittelbare Auswirkung auf den Umsatz und die Nutzerzahlen. Durch die Werbekunden flossen 12 Milliarden Dollar in die Kassen des Social Media-Riesen, was eine Umsatzsteigerung von 49 % darstellt. Dies könnte allerdings auch eine Reaktion auf sinkende organische Reichweitenzahlen sein, die durch das Schalten von Werbeanzeigen abgefedert werden sollen. Dabei stellt das Mobile Advertising das Gros der Werbeeinnahmen dar. 91 % waren es in den ersten drei Monaten, im ersten Quartal 2017 waren es 85 %.

Interessant ist dabei auch, dass sich die Mitgliederzahl trotz Kampagnen wie #deletefacebook nicht gesunken ist.  Im Gegenteil: Die Zahl wuchs sogar um 13 % auf 2,2 Milliarden Monthly Active User im ersten Quartal 2018. Auch bei den täglichen Nutzern gab es ein Wachstum, ebenfalls um 13 % auf 1,45 Milliarden.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.