CSP feiert den 10. Geburtstag von Chronos – die Standardlösung für Datenbankarchivierung


Großköllnbach, 16. Juni 2014. Vor zehn Jahren präsentierte die CSP GmbH & Co. KG erstmals der Öffentlichkeit ihre Softwarelösung Chronos. Die Software zur Datenbankarchivierung löst bei Unternehmen aller Branchen aktuelle Herausforderungen insbesondere bezüglich der Compliance: Sie ist dazu konzipiert, rechtlich relevante Daten in Datenbanken langfristig, unveränderbar und entsprechend der regulatorischen Vorgaben aufzubewahren. Daneben senkt Chronos auch die Kosten für Storage und steigert die Performance der produktiven Datenbanken. Bei Application-Retirement-Projekten mit Chronos werden Altsysteme gezielt stillgelegt, während die Daten aber via Datenbankarchiv komfortabel im Zugriff bleiben.

„Mit Chronos begegnen wir den strukturierten Daten im Rahmen von Big Data – insbesondere sorgen wir dafür, dass in den Unternehmen trotz der überall wogenden Informationsflut keine Datengräber entstehen. Standardtechnologien und -formate sind dabei ein wesentlicher Faktor, damit die Daten auch wirklich über lange Zeiträume lesbar und recherchierbar sind“, betont CSP-Geschäftsführer Mario Täuber. Den zugehörigen Chronos Archive Explorer schätzen vor allem Fachabteilungen, die über eine komfortable Oberfläche die benötigten Informationen recherchieren, downloaden und weiterverarbeiten können. Die dahinterstehenden Auswertungen werden während des Projekts als individuelle Datenabfragen konfiguriert und ermöglichen die Ausweitung des bereits bestehenden Berichtswesens. Mit dem Langzeitarchiv für Datenbanken war CSP der erste Hersteller in Deutschland und in Europa. Für die Entwicklung von Chronos vor zehn Jahren war vor allem das große Datenwachstum der Industriekunden von CSP maßgeblich. Die Unternehmen, vornehmlich aus dem Automobilsektor, hatten für damalige Verhältnisse sehr große Datenbanken und Probleme mit deren rasantem Wachstum. Ursprünglich hatte CSP für diese Anforderungen ihre Software für Integriertes Prozessdatenmanagement IPM um ein Langzeitarchiv erweitert. Heute zählt Chronos zu den führenden branchenunabhängigen Standardlösungen im Bereich Datenbankarchivierung für Unternehmen jeder Größe.

„Speziell die Compliance-Thematik wie zum Beispiel GDPdU und Produkthaftung waren ein Schlüsselfaktor für den Erfolg von Chronos“, erinnert sich Mario Täuber. „Den Datenballast zu reduzieren und die Kosten für den Weiterbetrieb von Altsystemen zu senken, sind darüber hinaus wesentliche Gründe, unsere Standardlösung für die Datenbankarchivierung einzusetzen. Welcher Ansatz den meisten Nutzen bringt, analysieren wir individuell für jedes Unternehmen.“ Im vergangenen Jahr lagerte CSP aufgrund der stärkeren Nachfrage nach Beratung rund um die Datenbankarchivierung diesen Geschäftsbereich in eine eigene Gesellschaft aus, die CSP IT-Business GmbH.

Zu den Anwendern von Chronos zählen neben führenden Herstellern aus den Bereichen Automotive und Luftfahrt auch Kunden aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen, Energieversorgung, Telekommunikation, IT-Dienstleistung und Wirtschaftsprüfung.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Binary code: ©istockphoto.com - jangeltun
Previous Leitfaden Digital Success: So gehen Sie in Führung
Next Wie groß ist ein Screen? Responsive Konzeption

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 6 =