E-Mail-Marketing: Nicht mehr die Masse zählt


E-Mail-Marketing: Nicht mehr die Masse zählt

Adobe bietet neues Preiosmodell an

Adobe hat ein neues Preismodell für Adobe Campaign, eine von sechs Lösungen der Adobe Marketing Cloud, vorgestellt. Dieses erleichtert es Marketern, ihren Kunden über alle Kanäle verbesserte Angebote zu machen. Das neue Modell basiert als branchenweit erstes Angebot seiner Art auf den verwendeten Kundenprofilen und nicht länger auf der Anzahl der versendeten Mails (CPM = Kosten pro Tausend verschickter Mails). Die bisherige Regelung ist einer der entscheidenden Kostentreiber im Bereich E-Mail-Marketing.

Durch den neuen Ansatz können Marketer ihre Kampagnen skalieren und vereinheitlichen, ohne dass diese entweder unerschwinglich teuer oder zumindest durch das E-Mail-CPM-Modell limitiert werden. Stattdessen kann die Kommunikation so angepasst werden, wie es für eine persönliche Ansprache jedes Kunden notwendig ist. Im Rahmen von Kampagnen ist es nun für Marketer leichter, ohne Zusatzkosten sowie in dem für sie notwendigen Tempo neue Kanäle auszuprobieren und so ihre Fähigkeiten zu erweitern. Das ermöglicht ihnen die effizientere Umsetzung von Cross Channel-Kampagnen über eine einheitliche Lösung, die alle Bedürfnisse erfüllt.

„Marketer wurden durch das bisherige CPM-Preismodell behindert, es stellte den E-Mail-Anbieter anstelle des Marketers und seiner Kunden ins Zentrum der Kampagnen-Abwicklung“, sagt Suresh Vittal, Vice President Strategy für Adobe Campaign bei Adobe. „Durch unser neues Angebot geben wir der Branche neue Möglichkeiten und helfen Marketern dabei, zu experimentieren und ihre Zielgruppen über alle Kanäle hinweg anzusprechen. Die neue Preisstruktur bietet volle Transparenz und führt außerdem zu besseren und relevanteren Angeboten für Konsumenten.“

„Die ursprüngliche Aufgabe des Marketing, Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, hat sich in den letzten Jahren drastisch erweitert und macht daher einen ganzheitlicheren Ansatz notwendig. Um während des gesamten Kundenlebenszyklus erfolgreich ein herausragendes Markenerlebnis liefern zu können, dürfen Marketer nicht länger reine Versender von Botschaften sein, sondern müssen zum richtigen Zeitpunkt und über den passenden Kanal in den Dialog mit ihren Zielgruppen treten“, sagt Cory Munchbach von Forrester Research.

Adobe Campaign ist eine führende Lösung zur Steuerung von Cross Channel-Kampagnen, die es Marketern ermöglicht, das volle Potenzial integrierter Kundenprofile intelligent zu nutzen, um enge Beziehungen mit ihren Kunden aufzubauen, relevante Angebote zu machen und aufeinander abgestimmt über verschiedene Kanäle auszugeben – in Echtzeit, über eine flexible Architektur. Durch die Integration von Adobe Campaign (vormals Neolane) in die Marketing Cloud bietet Adobe Marketern ein Komplettangebot, das alle benötigten Lösungen für Analyse, soziale Netzwerke, Werbung, Targeting, Web Experience Management und Cross Channel-Kampagnenmanagement bündelt.

Die einheitliche Benutzeroberfläche ermöglicht einen Überblick in Echtzeit über alle relevanten Informationen zu laufenden Kampagnen. So können Marketers schneller und einfacher Daten erfassen, auswerten, Rückschlüsse ziehen und Aktionen optimieren.

Autor: Andreas Helios (Adobe)

 

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • EMAILs: http://photodune.net/user/luismario
Previous Digital Automotive: Eine Branche wird digital
Next Neue Website: K3 – Kultur- und Kreativwirtschaft Karlsruhe

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 8 =