Magnolia 5.3 erweitert Customer Experience Management Fähigkeiten für Marketing und Entwickler


Magnolia International hat die Version 5.3 seiner preisgekrönten Web Content Management (WCM) Plattform herausgegeben. Die Version stellt personalisierte Online-Erfahrungen, erweiterte Kollaboration unter Redakteuren sowie die schnelle Integration mit Enterprise Daten-Quellen ins Zentrum.

Magnolia liefert alle zentralen Funktionalitäten über eine Reihe von Apps, die alle spezifische Aufgaben übernehmen. Version 5.3 beinhaltet viele neue Apps für die Personalisierung von Inhalten sowie für das Marketing Tag Management. Die neuste Version des CMS öffnet zudem das gesamte Magnolia App Framework, um die Integration mit Software von Drittanbietern, Geräten und externen Daten-Quellen zu erleichtern.

Die heute angekündigten Funktionalitäten beinhalten:

1. Personalisierung und Zielbestimmung

Die reichhaltigen Personalisierungs-Werkzeuge in Magnolia 5.3 machen die Segmentierung des Online-Publikums für Firmen einfach und schnell. Inhalte können somit personalisiert, den Bedürfnissen des Seiten-Besuchers angepasst sowie durch das Verhalten jedes Besuchers weiterentwickelt werden.

Eine Reihe von einfach zu bedienenden Apps bauen und handhaben diese personalisierten Erfahrungen. Es gibt einzelne Apps für die Kreation von Inhaltsvariationen und für die Marketing-Segmentationen von Besuchergruppen. Zudem erlaubt es 5.3, Rollen zu entwickeln und Inhalte für verschiedene Rollen in der Vorschau zu begutachten.

2. Magnolia Tag Manager

Marketing-Abteilungen sind konstant am Evaluieren und Ersetzen von Werkzeugen, die Daten von Website-Besuchern einfangen und nutzen. Magnolia 5.3 und sein Tag Manager erlauben es Marketing-Teams, Tags für Web-Analytics, Marketing Automation und Social Listening-Werkzeuge innerhalb von Sekunden hinzuzufügen, zu managen und zu löschen. Technisch nicht versierte Benutzer können alle Marketing-Tags verwalten und rasch Tags zu hundertausenden von Seiten von Tools wie Eloqua Marketo, Optimizely, LeadLander, ParDot, HubSpot, Omniture und weiteren hinzufügen.

3. Erweiterte Enterprise-Integration

Magnolia 5.3 vereinfacht die Integration von Daten, Software und Services von Drittanbietern – mit der Einführung von Content Connectors. Mit Content Connectors können Entwickler nun Magnolia-Apps mit derselben großartigen User Experience wie von native Apps bauen. Zudem können sie nun schnell mit externen Datenquellen interagieren, während Benutzer Inhalte in einer vertrauten Umgebung handhaben können.

Alle nativen Content Apps in der Community und Enterprise Edition von Magnolia werden automatisch upgedatet, um die neuen Content Connectors benutzen zu können. Magnolia 5.3 führt auch ein verbessertes DAM API ein, das es möglich macht, externe Daten-Anbieter wie Flickr, YouTube oder ein File-System anzuschließen und das DAM mit WebDav und CMIS zu integrieren.

4. Magnolia AppFinder

Magnolia stellt nun einen zentralen Ort zur Verfügung für von Magnolia abgesegnete Apps, Module, Quellcode und Partner-Beiträge. Der Magnolia AppFinder ist für alle Kunden und Community-Mitwirkenden unter http://apps.magnolia-cms.com erreichbar.

5. Kollaboratives Task Management

Magnolia 5.3 führt ein neues System für Aufgaben und Workflow ein, das die Zusammenarbeit unter Nutzern verbessert. Updates zum Status von Inhalten, Kommentare, Anfragen und Warnungen sowie Statistiken und Analytics werden in Magnolias Pulse auf einem zentralisierten Dashboard dargestellt. Tasks können nun Einzel-Benutzern oder Gruppen zugeteilt werden. Dabei können Nutzer beobachten, wer die Verantwortung für einen Task übernommen hat, und den Status eines Tasks weiterverfolgen. So können Administratoren neue, kundenspezifische Prozesse kreieren und dezentralisierte Autoren-Workflows durchsetzen.

Magnolia 5.3 wurde stark beeinflusst von sich ständig verändernden Kunden-Bedürfnissen. Diese sind immer mehr darauf angewiesen, gezielte Web-Erfahrungen zu liefern, indem sie bestehende Enterprise-Daten wirksam einsetzen.

“Wenn man bessere Brand-Erfahrungen bauen will, ist die Auswahl der besten Werkzeuge und Daten essentiell. So kann man rasch neue und personalisierte Kunden-Interaktionen liefern”, erklärt Boris Kraft, Magnolia-Co-Gründer und Chief Visionary Officer. “Unsere Kunden trieben die Innovation in dieser neusten Version an: Sie wollen jede Online-Interaktion mit einem einfach zu bedienenden Content Management System verfolgen, erweitern und organisieren.”

“Magnolia hat seinen Umsatz in den letzten zwei Jahren ungefähr verdoppelt. Dies ist direkt zurückzuführen auf unsere engagierten Partner und unsere Leidenschaft, ein Produkt zu liefern, das der Innovation in der Content Management-Industrie immer einen Schritt voraus ist”, sagt Pascal Mangold, Chief Executive Officer bei Magnolia International. “Unser Partner-Ökosystem übersteigt 100 Millionen USD in erfolgreichen Consulting-Verhältnissen für Magnolia-Implementationen. Zudem sind wir daran, unser Netzwerk in den USA und China aktiv auszubauen.”

Magnolia 5.3 steht nun zum Download zur Verfügung: https://www.magnolia-cms.com/home/campaigns/magnolia-5-3

Über Magnolia

Magnolia ist ein offenes Java CMS, das die Benutzerfreundlichkeit eines Smartphones für Unternehmenslösungen bietet. Die von mobilen Endgeräten inspirierte HTML5 Benutzeroberfläche arbeitet mit erweiterbaren, aufgabenzentrierten Apps, Benachrichtigungen (‚The Pulse‘) und Favoriten für den schnellen Zugriff auf den Workspace. Mit Magnolia CMS können Organisationen Online-Marketing, -Services und -Vertrieb über alle digitalen Kanäle hinweg orchestrieren und so das Potenzial jeder Kundeninteraktion maximieren.

Magnolias Open Source-Technologie unterstützt offene Standards wie zum Beispiel CMIS und JCR, sowie die Integration mit dem Spring Framework. Somit ermöglicht es Programmierern, Backend-Systeme und Anwendungen von Drittanbietern voll einzusetzen.

Zu den Enterprise Kunden, die Magnolia CMS einsetzen, zählen unter anderem Al Arabiya, die Allianz Gruppe, Atlassian, EADS, Foxtel, Generali Group, Migros, Pirelli, REWE, Sony und TeliaSonera. Magnolia wird in über 100 Ländern der Welt von der öffentlichen Hand und führenden Fortune 500 Unternehmen eingesetzt.

Magnolia International Ltd. stellt sowohl eine Open Source Community Edition als auch eine lizenzierte Enterprise Edition des Magnolia CMS her. Umfassende Dienstleistungen wie Support, Implementierung, Beratung und Schulung für Enterprise-Kunden werden von Magnolia weltweit in Zusammenarbeit mit einem internationalen Netz von qualifizierten Partnern angeboten.

Mehr Informationen unter http://www.magnolia-cms.com

Previous Polizei, BKA und ZKA setzen auf Sitecore für ihr Extranet
Next Abbruchrate im Warenkorb senken: Top 5 Stolperfallen beim Online-Kauf und wie man sie vermeidet

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 − 4 =