Software fĂŒr virtuelle Events: 17 Lösungen im Vergleich


Auch nach der Corona-Pandemie finden nach wie vor viele Events virtuell statt. Es braucht keine Messehallen, keine FlĂŒge und Fahrten zum Veranstaltungsort. FĂŒr ein erfolgreiches virtuelles Event braucht es allerdings die richtige Software. In unserem MarktĂŒberblick haben wir 17 Lösungen miteinander verglichen. Eine Zusammenfassung des Vergleichs gibt es zum Download.

Virtuelle Events stehen bei vielen Unternehmen auch 2023 hoch oben auf der Agenda. Dabei geht es einerseits klassisch um die Teilnahme an Messen, Konferenzen und Webinaren – als Aussteller oder als Besucher. Aber nicht nur, denn andererseits sind auch eigene Events wieder stĂ€rker im Kommen. Gerade weil bei virtuellen Veranstaltungen der Firmenstandort keine Rolle mehr spielt und die TeilnahmehĂŒrde, zum Beispiel fĂŒr Events mit Kund:innen bei möglicherweise sehr langen Anreisewegen, deutlich geringer wird. Klassische Messen als zentrale PrĂ€sentationsplattformen fĂŒr Produktneuheiten verlieren dadurch an AttraktivitĂ€t. In vielen Branchen stellt man zudem fest, dass sich die Produktinnovationszyklen stark verkĂŒrzt haben und sich nicht mehr wie frĂŒher stark am Messekalender orientieren.

Not macht erfinderisch – auch bei virtuellen Events

Seit einigen Jahren gab es in der Eventbranche immer wieder BemĂŒhungen, Events zu virtualisieren bzw. bestehende PrĂ€senzveranstaltungen digital anzureichern. Diese Versuche waren jedoch nur mĂ€ĂŸig erfolgreich. Zu sehr war man an Altbekanntes gewöhnt, zu gering der Innovationsdruck, weil die Besucher:innen PrĂ€senzveranstaltungen fest in ihrem Jahresplan verankert hatten. Die Corona-Pandemie hat jedoch als starker Beschleuniger gewirkt. Ab Mitte MĂ€rz 2020 wurden nahezu alle PrĂ€senzveranstaltungen abgesagt. Neue Konzepte mussten her, denn es gab einen großen Bedarf, Events virtuell stattfinden zu lassen.

Virtuelle Events organisieren - Whitepaper
Das Whitepaper „Virtuelle Events organisieren“ zum Download

Und wo ein Bedarf ist, dort entwickelt sich auch ein Angebot. Denn neben der Frage des smarten Konzepts (-> lies hier unser Whitepaper „Virtuelle Events organisieren“) ist vor allem die Frage der Software wichtig. Zwar gab es bereits vor der Pandemie einige etablierte Anbieter von Software fĂŒr virtuelle Events am Markt, doch in den vergangenen Jahren hat sich noch einiges getan.

Heute können Messen und Events zwar wieder vor Ort stattfinden, und der persönliche Kontakt wird nach den Pandemie-Jahren sicherlich geschĂ€tzt, doch die VorzĂŒge von virtuellen Events bleiben.

1:1 Übersetzung in virtuelle Events reicht nicht

Wer die 1:1 Kopie eines PrĂ€senz-Events ins Digitale ĂŒbertragen will, lĂ€sst große Potenziale ungenutzt und wird wenig bis keinen Erfolg haben. Denn die persönliche Begegnung, das GesprĂ€ch auf einer Messe und das berĂŒhmte Networking auf der After-Show-Party fehlen natĂŒrlich – und damit wichtige Elemente einer Veranstaltung. Dies sollte mit zusĂ€tzlichen neuen Features und Services ausgeglichen werden. So erhalten virtuelle Events einen eigenen Charakter und können eigene StĂ€rken ausspielen. Die Softwarelösungen bieten eine gute Grundlage dafĂŒr. In unserem MarktĂŒberblick kannst Du Dich orientieren und vielleicht auch Inspiration finden, welche Features fĂŒr Dein virtuelles Event die Teilnehmer:innen begeistern.

Software fĂŒr virtuelle Events im Vergleich

In unserem MarktĂŒberblick findest Du 17 Anbieter, deren Software fĂŒr virtuelle Events wir gegenĂŒbergestellt haben. Dies soll Dir als Entscheidungsgrundlage dienen, um eine mögliche Auswahl zu treffen. DarĂŒber hinaus kannst Du anhand der zahlreichen Kriterien fĂŒr Deine Entscheidung ableiten, welche Eigenschaften einer Lösung fĂŒr Dein Unternehmen besonders wichtig sind.

Diese Anbieter fĂŒr virtuelle Events haben wir verglichen:

Die Anbieter haben ihre Softwares fĂŒr virtuelle Events mit vielen Features und Funktionen ausgestattet. Manchmal braucht man jedoch auf den Punkt genau den Grund, warum nun genau diese Lösung die Beste sein soll und wo sie bereits erfolgreich eingesetzt wurde. Wir haben die Anbieter nach ihrem USP und nach einigen Referenzen gefragt.

6Connex

Die Völkel IT Kommunikationssysteme GmbH aus Althengstett bietet seit 2012 Lösungen fĂŒr mobile LED-Banner auf Messen und Events vor Ort. Gemeinsam mit 6Connex und einem intelligenten Video Verteilsystem sind die Messe-Expert:innen nun auch Partner bei der Planung und DurchfĂŒhrung virtueller und hybrider Events.
USP (laut eigener Aussage):
Transparente live Besucheranzeige, viele Interaktions-Möglichkeiten, Jahreslizenz fĂŒr beliebig viele online Events, API Schnittstelle, 29 Landessprachen, vielfĂ€ltiges Tracking Metrics, Gamifikation, Besucher Profilcard, HochverfĂŒgbarkeit, Backend Zugang fĂŒr Kunden, große Template Library und vieles mehr.

Referenzen: Eplan, TechData, Sysmex, Festo, Balluff und viele weitere

AirLST

Die AirLST GmbH mit Sitz in der MĂŒnchner Innenstadt unterstĂŒtzt ihre Kund:innen seit 2009 rund um das Thema digitales Teilnehmermanagement und mit zahlreichen Add-Ons fĂŒr hybride und virtuelle Events auch darĂŒber hinaus. 
USP (laut eigener Aussage):
AirLST ist eine All-in-one-Lösung fĂŒr Teilnehmer:innenmanagement und virtuelle Events: Einladungen, GĂ€stelisten und virtuelle Events in einer Plattform managen. Intuitive Bedienung im Self-Service oder Nutzung der managed Services durch das AirLST Team. Maßgeschneiderte Templates mit großer Widget-Auswahl verwenden. Customized Lösungen sind jederzeit verfĂŒgbar. Alles in Kunden CI anpassbar.

Referenzen: ING, Interhyp, Husqvarna, Zalando uvm.

Cinector

Cinector, eine Software des gleichnamigen Herstellers aus Mittweida, ermöglicht es Unternehmen Corporate Meetings, Webinare und Trainingsvideos in StudioqualitĂ€t selbst zu erstellen. Eingesetzt werden diese fĂŒr ĂŒber 100 Kunden bei Townhall Meetings, virtuellen Events oder Schulungsvideos. 
USP (laut eigener Aussage):
Endlich virtuelle Kommunikation, die verbindet und Engagement erzeugt. Cinector ist die einzige Software mit der Unternehmen Corporate Meetings, Webinare und Trainings in StudioqualitĂ€t ganz einfach erstellen können. Ganz ohne technische Vorkenntnisse. Mit Cinector steigern unsere Kunden ihre Überzeugungskraft und sichern sich die Aufmerksamkeit der Zuschauer. FĂŒr eine echte menschliche Verbindung.

Referenzen: Porsche, Audi, Douglas, Roland Rechtsschutzversicherungen, Schöffel

Contentflow

Contentflow aus Berlin begann als Produktionsfirma fĂŒr Livestreaming. Heute setzt das Unternehmen seine Expertise im Livestreaming fĂŒr Medien, fĂŒr Veranstaltungen und VerbĂ€nde, fĂŒr virtuelle Hauptversammlungen und Pressekonferenzen ein.
USP (laut eigener Aussage): DSGVO-konformes und sicheres Livestreaming fĂŒr die Unternehmenskommunikation, skalierbare virtuelle oder hybride Events und vieles mehr.

Referenzen: ARD (Tagesschau), BDI, Messe Berlin, Rooom AG, VRM

Event Guide

Mit Sitz am KurfĂŒrstendamm in Berlin und 40 Mitarbeitenden bietet corussoft mit dem Event Guide eine Industriesoftware fĂŒr Veranstalter und Messegesellschaften. Bereits 10 Millionen Aussteller vertrauen auf die individualisierbaren Lösungen des Unternehmens. 
USP (laut eigener Aussage):
Der Event Guide ist eine Komplettlösung fĂŒr virtuelle Messen und Veranstaltungen. Kund:innen/Veranstalter:innen können diese Plattform 365 Tage nutzen und mit Content befĂŒllen. Der Event Guide wird in Branding und CI sowie allen Features wie z.B. Virtual CafĂ©, Showroom, etc. im Look & Feel des Kunden gestaltet. Das Communication Center ist Dreh-und Angelpunkt fĂŒr das Networking und Leadtracking.

Referenzen: Koelnmesse GmbH, Messe Berlin GmbH, Messe MĂŒnchen GmbH, Verband der Automobilindustrie (VDA), DLG e.V., Messe Stuttgart GmbH, Messe Dortmund GmbH

expo-IP

Bereits seit 29 Jahren ist expo-IP aus Darmstadt am Markt und kann mehr als 90.000 Online-Konferenzen und ĂŒber 1.000 digitale Events vorweisen: von Kunden- und Branchen-Events bis hin zu Job- und Azubi-Messen.
USP (laut eigener Aussage): expo-IP ist eine Self-Service-Lösung mit einem eigenen, einfach zu bedienenden CMS, die flexibel und beliebig ĂŒber Add-On Tools erweitert werden kann. Aus diesem Grund wird expo-IP bei nahezu jedem Event-Format sowie als firmeneigener digitaler Showroom eingesetzt. Über das EXPO-IP GmbH Partner-Netzwerk kann expo-IP auch als Full-Service-Dienst genutzt werden.

Referenzen: DiMarEx, BASF@Fakuma 2020, MeetGermany, Soldata

Fairsnext

Als Plattform fĂŒr virtuelle und hybride Events lassen sich mit Fairsnext Events in einer 3D-Umgebung durchfĂŒhren, um Nutzer:innen ein immersives Erlebnis zu ermöglichen.
USP (laut eigener Aussage): Browserbasierte Echtzeit-3D-Umgebung inkl. ausgeklĂŒgeltem Matchmaking und selbst individualisierbaren 3D-Stand-Templates.

Referenzen: vPRO FachHANDEL, ILM Virtual Order Show, METAV digital, StB-Expo, Deutsche Hochzeitsmesse

Go.Control

Go.Control mit Sitz in Karben bietet Kund:innen eine von Event-Planern entwickelte All-in-One-Solution fĂŒr live, hybrid oder virtuelle Messen.
USP (laut eigener Aussage): Go.Control bietet mit einer Plattform vielfĂ€ltige Möglichkeiten: Vom Teilnehmer:innen- und Lead-Management, ĂŒber die Akkreditierung bis hin zu hybriden und virtuellen Event- und Messeformaten. FĂŒr jede Idee bieten wir das passende Modul mit dem Fokus auf den Kundenwunsch und begleiten die Projekte von der ersten Konzeption, ĂŒber die Umsetzung bis hin zur Nachbereitung.

Referenzen: Deutsche Bahn, HDI, Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung, Frauenhofer Institut, BĂŒndnis 90 die GrĂŒnen, Deutscher Naturschutztag

IMS Event Plattform

InterMedia Solutions wurde vor ĂŒber 20 Jahren von Broadcast- und Multimedia Spezialisten in MĂŒnchen gegrĂŒndet, und bietet Kunden weltweit Webcast Services und Video Streaming Lösungen.
USP (laut eigener Aussage): Sehr umfangreiche und flexible Plattformen mit vielen Funktionen und eigenem Pagebuilder fĂŒr Eventseiten.

Referenzen: Sixt, Sparkasse, Tchibo, Deutsche Telekom, Unilever, thyssenkrupp, Bosch

MEETYOO

Mit 50 Mitarbeitenden weltweit managt MEETYOO digitale Veranstaltungen fĂŒr aktuell 3200 Firmenkunden. Alle Veranstaltungen mit MEETYOO Pro sind klimaneutral, Ihr CO₂-Fußabdruck wird aktiv kompensiert.
USP (laut eigener Aussage): Stressfrei Dank Full Managed Service: Wir begleiten Sie vor, wĂ€hrend und nach dem Event | Sichere und nachhaltige Events: DSGVO-konform & CO2-neutral | Egal ob voll digital oder hybrid: Unser professionelles, hauseigenes Streaming verbindet | Individuelle Designs und Konzepte sorgen fĂŒr den Wow-Faktor | Unkompliziert fĂŒr Veranstalter und Besucher: Browserbasiert & alles aus einer Hand.

Referenzen: Bundeswehr, L’OrĂ©al, SAP, JACOB Rohrsysteme, Fraunhofer

STREAMBOXY

STREAMBOXY ist ein Produkt der MAKONIS GmbH aus MĂŒnchen und wurde 2020 mit der Idee gegrĂŒndet, eine Event-Streaming-Plattform zu entwickeln, welche die digitale und analoge Welt verbindet. Heute betreut STREAMBOXY ĂŒber 100 Kunden.
USP (laut eigener Aussage):
IndividualitĂ€t, Integrierbarkeit und zertifizierte Sicherheit, eine ganzheitliche Lösung, maßgeschneidert auf Unternehmensanforderungen.

Referenzen: MAN Truck & Bus (Automotive), DAK-Gesundheit (Krankenkasse), DrÀgerwerk AG & Co. KGaA (Medizin- und Sicherheitstechnik), UniversitÀt St. Gallen, Homag GmbH (Maschinenbau)

Streavent

Das Startup Streavent wurde 2020 in MĂŒnchen gegrĂŒndet und bietet eine Software fĂŒr Veranstaltungen und Schulungen. Professionelle Event Apps und Plattformen lassen sich im individuellen Design gestalten.
USP (laut eigener Aussage): Streavent bietet individuelle, flexible und einfach zu navigierende digitale Veranstaltungsorte, die datenschutzsicher und nach unserem Baukastenprinzip erstellt werden können.

Referenzen: Daimler AG, vdTÜV (AI Conference), SPD-Bundestagsfraktion, TU MĂŒnchen, MĂŒnchner Management Kolloquium, Digital Health Summit

talque

Talque sitzt im Prenzlauer Berg in Berlin und verbindet Kunden weltweit.  Die interaktive Plattform fĂŒr digitale, hybride und Vor-Ort Veranstaltungen des Unternehmens bietet ĂŒber 50 Funktionen, die in bestĂ€ndiger Abstimmung mit den Unternehmens-Partnern entwickelt wurden.
USP (laut eigener Aussage):
Ready fĂŒr hybride, virtuelle, PrĂ€senz-Events | verfĂŒgbar mobile und desktop | Multi-Event-fĂ€hig | kollaboratives CMS | intelligente Terminvereinbarung | erfolgreiche Monetarisierung ĂŒber Aussteller und Sponsoren | wird seit 2015 bestĂ€ndig weiterentwickelt | beliebig skalierbar fĂŒr Teilnehmer- und Ausstellerzahl | EuropĂ€isches Datenhosting

Referenzen: NĂŒrnbergMesse GmbH, Deutsche Messe AG, Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, Messe Bremen (M3B GmbH), Messe Augsburg (ASMV GmbH), Mesago Messe Frankfurt GmbH, Messezentrum Salzburg GmbH, Bundesamt fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Cannes MarchĂ© du film, Union Investment, Euroforum Deutschland GmbH, Heise Medien GmbH & Co KG

Veertly

GegrĂŒndet 219 in der Schweiz, bietet Veertly eine All-in-One-Plattform fĂŒr kollaborative Online- und Hybrid-Events fĂŒr bisher 150 Kunden.
USP (laut eigener Aussage): 1) Modularer Aufbau ermöglicht Vielzahl von Use Cases, 2) Hohe Individualisierbarkeit und Integration von anderen Anwendungen, 3) Datensicherheit mit Servern in Deutschland

Referenzen: Mercedes Benz, BVMW, VDA, ETH ZĂŒrich, Messe MĂŒnchen

vidivent

vidivent mit Sitz in Berlin bietet eine Hybrid-Eventplattform mit zahlreichen Features. Die All-in-one-Eventplattform kombiniert mit Stream’N’Meet die Vorteile von Streaming-Events und Videokonferenzen.
USP (laut eigener Aussage): vidivent bietet 2 USP: 1. REST-Schnittstelle/API ermöglichen tiefe Integration in IT-Umgebung von Kunden – inkl. Integrations-Ressourcen. 2. vidivent ist Hybrid-Plattform mit einmaligem Echtzeit-Dialog – Augenhöhe PrĂ€senz/Digital dank einzigartiger Zuschaltung Teilnehmender in den Stream und Sichtbarmachung des Auditoriums als WallofFaces.

Referenzen: Forum Institut fĂŒr Management GmbH, NOW GmbH, Servier Deutschland GmbH, Wirtschaftsforum der SPD e. V., DIN e. V. (Deutsches Institut fĂŒr Normung)

Virtual Event Space

Demodern, eine Digital-Agentur aus Köln, verspricht innovative digitale Inszenierungen und eine sinnvolle User Experience. Die Leistungen reichen dabei von digitalen Installationen ĂŒber Augmented Reality bis hin zu mobilen Apps.
USP (laut eigener Aussage):
Unser Virtual Event Space ist mehr als nur eine Event Software. Unsere Plattform ist die weltweit einzige ganzheitliche Virtual Conference Lösung, die auf einer 3D WebGL Umgebung basiert. Ob man in fantastische Welten eintaucht, Produkt-Showrooms besucht oder einfach nur andere Teilnehmer trifft – mit unserer Lösung kommen Menschen in echten digitalen RĂ€umen zusammen.

Referenzen: ServiceNow, LG, PWC, Roland Berger

Vuframe Plattform

Vuframe aus Regensburg bietet eine No-Code 3D Plattform, die im Bereich B2B Sales, Marketing und Kommunikation eingesetzt wird. Bereits 100 Kunden vertrauen auf die Lösungen des Unternehmens.
USP (laut eigener Aussage): Mit Hilfe unserer VuframeÂź Plattform können Veranstaltungen aller Art im Browser zugĂ€nglich gemacht werden. SmartVenewℱ bietet eine virtuelle 3D-Umgebung die anders als bei gĂ€ngigen, digitalen Veranstaltungen auch eine 3D-Produktansicht ermöglicht und den Austausch zwischen Besuchern, Veranstaltern und Ausstellern erleichtert.

Referenzen: Electronica virtual 2020, Digital EXPO REAL 2020

Die Kategorien des MarktĂŒberblicks

Die Analyse basiert auf mehr als 150 Kriterien, die wir 15 unterschiedlichen Kategorien zugeordnet haben. Die Kategorien stellen die verschiedenen Lösungen im Einzelnen vor, untersuchen die unterschiedlichen Kompetenzen und Angebote und beschreiben weitere relevante Kriterien. Der umfangreiche Kriterienkatalog wurde im Vorhinein mit Branchenexpert:innen und Redakteur:innen gemeinsam erarbeitet und reflektiert. In diesen Kriterienkategorien wurden die Lösungen fĂŒr virtuelle Events verglichen:

  • Allgemeine Informationen: Bei der Auswahl einer geeigneten Software dienen die folgenden Basisinformationen dazu, die Unternehmen kennenzulernen. Seit wann ist es am Markt? Wo hat es seinen Standort? Wie viele Mitarbeiter:innen beschĂ€ftigt das Unternehmen und wieviel Umsatz hat es im vergangenen Jahr erzielt?
  • Unique Selling Propositions: Unsere Kriterienliste ist lang. Dies bietet den Softwareunternehmen Gelegenheit, die unterschiedlichen VorzĂŒge ihrer Lösungen detailliert fĂŒr Sie darzustellen. Die Unique Selling Proposition hat im Gegensatz zu diesem Detaillierungsgrad den Anspruch, das Leistungsangebot auf wenige Worte zu kondensieren. Dieses Kondensat findest Du in Form des Pitches in der Liste weiter oben.
  • Die Referenzen: Viele Lösungen sind bereits bei unterschiedlichsten Gelegenheiten zum Einsatz gekommen und konnten ihre LeistungsfĂ€higkeit unter Beweis stellen. Die folgende Übersicht benennt konkrete Firmenkund:innen der teilnehmenden Unternehmen als Referenzen.
  • Die Branchenexpertise: In dieser Kategorie wurde die Expertise der Anbieter hinsichtlich verschiedener Branchen erfragt. Eine Vorgabe fĂŒr die Beantwortung dieser Fragen bestand auch darin, sich auf hervorzuhebende Branchen festzulegen, damit Anbieter nicht fĂŒr jede Branche eine besonders starke Expertise festlegen können.
  • Das Angebot an Sprachen: FĂŒr international ausgerichtete Events ist das Angebot der Sprachen wichtig. Aus diesem Grund stellt die folgende Ansicht dar, welche Sprachen von den Lösungen im Frontend abgedeckt werden.
  • Grundlegende Features: Wir haben bei den Software-Anbietern abgefragt, welche grundlegenden Features die Lösungen beinhalten. Handelt es sich um eine SaaS-Lösung? Gibt es zu der Software auch eine Mobile App? Bietet die Software eine Virtual Reality-Umgebung?
  • Mögliche Messeformate: Virtuelle Messen und Veranstaltungen bilden viele bewĂ€hrte Elemente von klassischen PrĂ€senzveranstaltungen digital ab. DarĂŒber hinaus eröffnen sich digital neue Formate, von denen Aussteller und Teilnehmer:innen profitieren und die die QualitĂ€t eines Events erhöhen.
  • Kommunikations- und Kanalmöglichkeiten: Events leben von ihrer Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung, also der Kommunikation. Wir haben die Softwarelösungen fĂŒr virtuelle Events daraufhin geprĂŒft, welche Kommunikationsmöglichkeiten und -kanĂ€le sie im virtuellen Raum bieten.
  • Besucher:innenmanagement: Virtuelle Events bieten deutlich mehr Möglichkeiten fĂŒr das Besucher:innenmanagement als PrĂ€senzveranstaltungen. Teilnehmer:innen können mehr Informationen erhalten und bekommen zudem einen besseren Überblick ĂŒber andere Teilnehmer:innen und Ausstellende. Gleichzeitig bieten sich fĂŒr Ausstellende und Veranstaltende deutlich mehr Möglichkeiten, Informationen ĂŒber die Teilnehmer:innen und ihre Interessen zu sammeln sowie die Kommunikation im Nachgang der Messe aufrecht zu erhalten. Welche Möglichkeiten des Besucher:innenmanagements die Softwarelösungen in unserem MarktĂŒberblick bieten, haben wir in dieser Kategorie abgefragt.
  • Schnittstellen zu anderen Softwarelösungen: Wer eine Software fĂŒr den Unternehmenseinsatz auswĂ€hlt, der achtet darauf, wie kompatibel sie mit anderen Softwarelösungen im Technology Stack ist. In diesem Kapitel des MarktĂŒberblicks erfĂ€hrst Du, zu welchen Tools und Programmen es Schnittstellen gibt oder wo zumindest die Möglichkeit zur VerknĂŒpfung besteht.
  • Reporting-Funktionen: Der Vorteil bei virtuellen Events gegenĂŒber PrĂ€senzveranstaltungen ist, dass man ĂŒber mehr und bessere Daten verfĂŒgt. Welcher Vortrag wurde wie oft angesehen, welche Fragen wurden am hĂ€ufigsten gestellt und wie oft wurde welcher Content heruntergeladen? Reporting-Funktionen aggregieren diese Informationen und machen sie nutzbar. Daher bilden sie einen wichtigen Bestandteil von Softwarelösungen fĂŒr virtuelle Events.
  • Erlös-Komponenten: Bei vielen Events werden UmsĂ€tze durch den Verkauf von Tickets generiert. Welche Möglichkeiten bieten die Softwarelösungen im puncto Erlöskomponenten?
  • Rechtliche Kriterien: Der Einsatz von Software beinhaltet auch immer rechtliche Fragestellungen. Ist das Unternehmen ausreichend gegen Cybercrime gewappnet? Gibt es eine Hinterlegungsvereinbarung? Und wie sieht es eigentlich in Sachen DSVGO aus?
  • ZusĂ€tzliche Services: In dieser Kategorie haben wir den Serviceumfang der Anbieter hinterfragt. Gibt es zusĂ€tzliche Events und Weiterbildungsmöglichkeiten, die den Kund:innen angeboten werden? Wie ist die Reaktionszeit im Problemfall?

Preisansatz: Neben dem Funktionsumfang spielen natĂŒrlich auch die Kosten fĂŒr eine Software eine große Rolle bei der Auswahl. Dies ist auch bei der Software fĂŒr virtuelle Events nicht anders. Interessierte sollten sich die unterschiedlichen Preismodelle ansehen und prĂŒfen, welche Anbieter fĂŒr den eigenen Budgetrahmen und die eigenen Ambitionen geeignet sind.

Fazit

Ob eine Spezialisierung auf bestimmte Branchen wie Automobil, Beratung, Logistik oder Gesundheit, vielfĂ€ltige Sprachoptionen oder eine SaaS-Lösung – Software fĂŒr virtuelle Events kann heute viele AnsprĂŒche erfĂŒllen. Einige Anbieter eröffnen mit der Integration einer mobilen App oder einer Virtual Reality Umgebung völlig neue Möglichkeiten fĂŒr Deine Veranstaltung. Teilnehmende connecten oder Produkte detailliert prĂ€sentieren ist so auch bei einer Messe, die nicht vor Ort stattfindet, kein Problem mehr. In unserem MarktĂŒberblick kannst Du das Angebot mit den AnsprĂŒchen und BedĂŒrfnissen Deines Unternehmens vergleichen und so einen geeigneten Partner fĂŒr die Verwirklichung Deiner virtuellen Event-Idee finden.

 

Previous Influencer finden: 5 Tipps fĂŒr die Suche
Next Wie erstellt man QR-Codes?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × 1 =