Neue Allianz gegen Fake-News: WhatsApp und MessengerPeople launchen »ThatsFact«


Das deutsche Softwareunternehmen MessengerPeople hat eine neue digitale Lösung für das Fact-Checking entwickelt. Über die offizielle WhatsApp-Business-API überprüft »ThatsFact« für verifizierten Mitglieder des International Fact-Checking Networks (IFCN), NGOs und Medienunternehmen Informationen auf deren Wahrheitsgehalt. 

Das Münchner Softwareunternehmen MessengerPeople launcht im Kampf gegen Fake-News ein neues Softwaretool. »ThatsFact« wurde im Rahmen einer WhatsApp-Initiative speziell für die Messenger-Plattform entwickelt und soll Fehlinformationen reduzieren. »Noch nie war es so wichtig wie in den letzten Monaten, Bürgern den Zugang zu genauen, offiziellen Informationsquellen zu erleichtern. Die MessengerPeople Software ThatsFact bietet eine einfache Möglichkeit, WhatsApp-Nachrichten an verifizierte Faktenprüfer zur Überprüfung zu senden und dadurch Falschinformationen zu identifizieren. Solche Fact-Checking-Lösungen zur Überprüfung von Fakten sind eine der wichtigsten Möglichkeiten, um die globale Herausforderung der Fehlinformation zu bewältigen«, sagt Louis Moynihan, Product Business Development bei WhatsApp.

Profiteure der neuen digitalen Fact-Checking-Lösung sind unter anderem verschiedene internationale und offiziell geprüfte Mitglieder des International Fact Checking Networks (IFCN) aus beispielsweise Indien, Spanien oder auch Großbritannien. 

ThatsFact soll Fake-News und Fehlinformationen auf ein Minimum reduzieren

Das Tool wurde speziell für Fact-Checking-Organisationen entwickelt und eigens auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Via ThatsFact sollen Teams Anfragen über die WhatsApp-Business-API zum Wahrheitsgehalt professionell, skalierbar und datenschutzkonform bearbeiten können. »Mehr als 65 Milliarden Nachrichten werden pro Tag via WhatsApp verschickt – darunter leider auch immer wieder Fehl- oder Falschinformationen. Mit ThatsFact bieten wir Fact-Checking-Organisationen und Medien eine effiziente Lösung, die es ermöglicht, Fake-News zu überprüfen und zu stoppen, bevor sie sich weiterverbreiten«, erklärt MessengerPeople-Gründer Franz Buchenberger.

ThatsFact verspricht Nachrichten aus seriöser Quelle

In Deutschland bilden sich bei einigen Medienunternehmen mittlerweile eigene Abteilungen für das Fact-Checking heraus. »Diese Initiativen könnten zukünftig auch noch erweitert werden«, so Buchenberger. »Verlage- und Nachrichtenunternehmen leben vom Vertrauen ihrer Nutzer und ihrer Wahrnehmung als seriöse Quelle. Mit ThatsFact können auch Medienmarken interessierten Lesern einen professionellen Fact-Checking-Service anbieten.«

Fact-Checking-Organisationen empfangen über die browserbasierte Software alle WhatsApp-Nachrichten zentral in einer Benutzeroberfläche. ThatsFact qualifiziert dabei automatisch jede eingehende Nachricht. Der gesamte Content, also Texte, Links, Bilder sowie Videos, wird analysiert und so originale Meldungen beziehungsweise bearbeitete Quellen identifiziert.

Bildquellen

Previous Was ist eigentlich ein Headless CMS?
Next Shopify Plus kommt als Enterprise-Lösung nach Deutschland

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 17 =