Noxum Plugin für Adobe InDesign

Direkter Zugriff in InDesign auf das Redaktionssystem Noxum Publishing Studio

Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Web-Systeme, stellt für Adobe InDesign eine Erweiterung zur Verbindung mit dem Noxum Publishing Studio bereit.

Weshalb das Noxum Plugin entwickelt wurde

Wie die technischen Redaktionen sind auch Marketing- und Kreativabteilungen mit der Erstellung von Dokumenten befasst. Allerdings fehlt ihnen häufig der alltägliche Umgang mit dem Redaktionssystem. Die validen Inhalte des Redaktionssystems jedoch benötigen auch sie für die Erstellung ihrer Unterlagen.

Nun stellt sich für Unternehmen die Aufgabe, Anwendern von Layout-Programmen ohne geübten Umgang mit dem Redaktionssystem Zugang zum Content im Redaktionssystem zu verschaffen. Dazu hat Noxum das Plugin für InDesign entwickelt – speziell für den Einsatz in Marketing- und Kreativabteilungen.

Die Implementierung des Noxum Plugin für Adobe InDesign stattet das Layout-Programm mit Funktionen aus, die dem Anwender aus InDesign heraus direkten Zugriff auf sämtliche Text- und Bildinhalte des Noxum Publishing Studio erlaubt und die Kontrolle über Layout und Typografie bewahrt.

Wie Bilder, Textinhalte, PIM-Daten und Layout zusammenkommen

Dazu arbeiten die Anwender wie gewohnt im InDesign. Über das Noxum Plugin lassen sich Funktionen aufrufen, mit denen Bilder und Textinhalte im Noxum Publishing Studio gefunden und in das Layout-Programm InDesign übernommen werden.

Ist das Noxum Publishing Studio um die PIM-Komponente erweitert, können die Anwender auch auf Produktdaten zugreifen und beispielsweise Merkmale von Artikeln nach InDesign holen. Häufig sind Merkmale in Tabellen abgebildet, die sich ebenso auf InDesign-Seiten laden lassen.

Wie prozesssichere Erstellungsprozesse ermöglicht werden

Das Noxum Plugin für InDesign unterstützt die Anwender des Layout-Programms InDesign bei der prozesssicheren Verwaltung, Erstellung und Publikation von Dokumentationen wie Katalogen, Flyern, Prospekten oder Beipackzetteln. Eine Grundlage für die Prozesssicherheit wird durch nahtlose Anbindung des PIM- und Redaktionssystems an InDesign gelegt.

Ändern sich Bilder, Textinhalte oder Produktdaten im Redaktionssystem, können die Rahmeninhalte der entsprechenden InDesign-Dokumente automatisch mit allen Änderungen aktualisiert werden. Ebenso ist der Austausch von Rahmeninhalten gegen eine andere Sprache möglich.

Welche Vorteile das Erweiterungsmodul bringt

Das Noxum Plugin für InDesign ermöglicht den Anwendern des InDesign von den Vorzügen des XML-basierten Redaktionssystems zu profitieren. Das Noxum Publishing Studio dient als zentrale Datenquelle und hilft Redundanzen bei der Content-Erstellung zu vermeiden.

Da die Inhalte im Noxum Publishing Studio modular erfasst werden können, sind auch die Inhaltsbausteine leicht wiederzuverwenden. Die Möglichkeit der Wiederverwendung wiederum bildet die Grundlage für effektive und kostenbewusste Erstellungs- und Übersetzungsprozesse.

Gerade bei einer hohen Zahl an Sprachvarianten und Produkten ergeben sich dann enorme Einsparpotentiale: Die Inhalte werden lediglich einmal erstellt und auch nur einmal in die geforderten Sprachen übersetzt. Für die Übersetzung der Inhalte stehen die relevanten Funktionen des Redaktionssystems mit integriertem Varianten- und Übersetzungsmanagement bereit.

Autor: Gabriele Blum, Noxum GmbH

 

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.