Das sind die Kreativtrends für 2020


Tablet mit Bilddatenbanken

Das Technologieunternehmen Shutterstock präsentiert zum neunten Mal in Folge seinen jährlichen Kreativ Trends Report. In seinem Bericht veröffentlicht der Plattform-Anbieter (unter anderem Bilddatenbanken) globale sowie lokale Trends, die die (Design-)Ästhetik und visuelle Kultur im Jahr 2020 beeinflussen sollen. 

Der Report analysiert die erhobenen Daten über einen Zeitraum von 12 Monaten aus Milliarden von Suchanfragen nach Bildern, Filmmaterial und Musik-Content. Die Studie soll laut Shutterstock Muster und Styles aufzeigen, die das Potenzial haben, sich von anderen Inhalten abzuheben. 

Die wichtigsten Trends für 2020

Die drei wichtigsten Trends für das laufende Jahr sind Die Goldenen 2020er, Okkultismus und In voller Blüte

Die Goldenen 2020er

Hier werden die opulenten und verschwenderischen 20er- aus dem vergangenen Jahrhundert neu interpretiert. Der damals prägende Look der 1920er ist ein Jahrhundert später auf dem besten Weg, sich auch 2020 erneut zu etablieren. Die Suchanfragen nach dem Schlagwort »Goldmuster« ist um 4.223 Prozent gestiegen. Das Keyword »20er-Jahre-Retro« kann einen Anstieg von 189 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Quelle: Shutterstock

Okkultismus

In den sozialen Netzwerken und auf Mainstream-Kanälen lässt sich ein wiedererwecktes Interesse an alternativen und uralten Glaubensrichtungen erkennen. Besonders die Generationen Z und die der Millennials scheinen fasziniert davon zu sein. Kundenanfragen nach Stichworten wie »Magie« oder »Spirituelles« sind um ein vielfaches gestiegen – im Vergleich zu 2019 um 525 beziehungsweise 289 Prozent.

In voller Blüte

Für 2020 zeichnet sich ein blumiger sowie leuchtender Trend ab; In voller Blüte eben. Suchanfragen nach »Blumenlandschaft« (plus 141 Prozent) und »Blüte« (plus 136 Prozent) sind merklich angestiegen und verdeutlichen diesen Trend für das laufende Jahr.

Lokale und globale Trends

»Die diesjährigen Daten weisen auf das Streben nach Sinn, Glück und Möglichkeiten in neuen kreativen Projekten hin. Das könnte das Klima der Unsicherheit in vielen Lebensbereichen im kommenden Jahr widerspiegeln«, erklärt Lou Weiss, CMO bei Shutterstock. »Die Analyse, die sich auf Daten aus Milliarden von Schlagwort-Suchen von Vermarktern, Social-Media-Managern, Videoproduzenten und Designern stützt, gibt einen Einblick in die kreativen Trends, die die Verbraucher voraussichtlich besonders stark ansprechen werden. Der Report dient auch als Inspirationsquelle für unsere Anbietergemeinschaft und Kunden bei der Entwicklung kreativer Projekte im Jahr 2020.«

Zudem skizziert der Report zu den drei Haupttrends die regionalen Favoriten in 25 Ländern weltweit sowie fünf weitere fünf Trends, die 2020 eine Rolle spielen könnten. Das Trendbarometer dokumentiert Design-Grundlagen, traditionelle Kunst sowie elegante Fotografie und moderne Motive.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous Wichtigster Kanal für Kundenkommunikation – E-Mail Benchmark Studie
Next Content Curation – Was ist das eigentlich?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − eins =