IGTV Werbung in weiteren Ländern verfügbar


Im vergangenen Jahr begann Instagram eine Option zu testen, um über IGTV Werbung auszuspielen. Die Testphase läuft nun in weiteren Ländern. Im Laufe des Jahres ist auch der Start in anderen Regionen geplant.

Mit IGTV ermöglicht Instagram den Upload von längeren Videos. Statt, wie sonst im Main-Feed, nur Videos von einer Minute Länge, können so Content-Schaffende längere Formate hochladen. Das Feature ist also so etwas wie die Antwort von Instagram auf Youtube. Doch Googles seit Jahren etablierte Video-Plattform hatte einen entscheidenen Vorteil: NutzerInnen können Videos monetarisieren, indem sie Werbeclips vor und während der Clips schalten. Somit war Youtube bislang für NutzerInnen, die Bewegtbild-Content produzieren wesentlich attraktiver. Doch Instagram schafft (wenn auch nach und nach) Abhilfe: Seit vergangenem Jahr läuft ein Partnerprogramm.

IGTV Werbung jetzt auch in UK und Australien

Die erste Testphase begann vergangenen Mai in den USA. Jetzt ziehen UK und Australien nach. Die Anzeigen sind dabei nach dem „Mobile First“-Modell gestaltet, also auf die Ansicht auf Mobilgeräten ausgelegt und bis zu 15 Sekunden lang. Instagram kündigt gleichzeitig an, die Möglichkeit für IGTV Werbung noch in diesem Jahr in anderen Ländern zu testen. Deutschland wäre dabei ein logischer Kandidat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Instagram’s @Creators (@creators)

Bildquellen

Previous Wie werden virtuelle Events erfolgreich? Erfolgsfaktoren virtuelle Events
Next Social Media Bildgrößen – Infografik zum Download

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =