Max Mara Fashion Group wählt Magnolia für seine Multi-Brand E-Commerce Webseiten


Magnolia, die Plattform für das digitale Geschäftswesen, wurde von der Max Mara Fashion Group gewählt, um seine internationale, mehrseitige digitale Präsenz zu realisieren. Die führende, italienische Modegruppe ist auch eines der weltweit größten Fashionlabels, mit neun Marken und Designs in 2300 Läden weltweit.

Magnolia wird als Plattform für mehrere Marken, wie beispielsweise Weekend Max Mara, Marella und IBlues, genutzt. Integriert wird Magnolia mit dem E-Commerce Anbieter Hybris, um eine komplette Multi-Channel, E-Commerce Lösung bieten zu können.

Die Implementierung wird von Openmind, einem italienischen Systemhaus, welches bereits mehrere erfolgreiche Magnolia-Projekte geleitet hat, durchgeführt. Mit Magnolia, kann Max Mara seinen Kunden jetzt ein reichhaltiges und personalisiertes Online-Erlebnis auf mehreren Seiten und in verschiedenen Sprachen bieten.

Die Weekend Max Mara Site ging auch in Englisch und Italienisch live, inklusive lokalisierten Versionen, die Produkte, Preise und Währungen in Italien und 26 anderen europäischen Ländern berücksichtigen.

“Die Seiten der Max Mara Fashion Group nutzen Rich Content, welcher kontinuierlich, für Konsumenten auf verschieden Kanälen, erneuert werden muss,” kommentiert Antonio Farini, Group CIO. “Mit Magnolia können Redakteure weltweit Inhalte hinzufügen oder ändern, in den entsprechenden Sprachen. Die Nutzerfreundlichkeit und die Möglichkeit Inhalte mit verschiedenen Authorisierungs-Ebenen wiederzuverwenden sorgt dafür, dass die Seiten frisch und aktuell gehalten werden können.”

“Durch die Kombination von Magnolia und Hybris, kann Max Mara seinen Kunden ein spannendes, personalisiertes Shopping-Erlebnis bieten,” sagt Jan Haderka, Magnolias Chief Technology Officer. “Mit Hilfe der neuen Seiten können die verschiedenen Marken von Max Mara Brands besser auf Kunden eingehen, durch beispielsweise Kundenportale und Newsletter, die durch Magnolias einfache Integration ermöglicht werden.”

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
Previous Wo setzen CIOs ihre Prioritäten im IT-Transformations-Rennen?
Next Gambio hat shipcloud in Shopsystem integriert

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − eins =