Magnolia stellt Magnolia Now und Magnolia Core auf seiner Jahreskonferenz vor


Der schnell wachsende Schweizer CMS-Entwickler Magnolia stellt auf seiner 7. Jahreskonferenz in Basel (8. bis 9. Juni) mit Magnolia Now™ sein neuestes Produkt vor.

Die 2-tägige Konferenz war mit über 300 Teilnehmern und 30 Talks die bisher größte.

Magnolia Now ist eine neue, innovative cloud-basierte Digital Experience (DX) Plattform. Sie erleichtert die Entwicklung und den Betrieb von Content Management. Gleichzeitig können Unternehmen Produkte schneller auf den Markt bringen. Magnolia Now wird ab November 2016 in verschiedenen Produktpaketen zur Verfügung stehen.

Magnolia Now bietet Funktionen wie automatisiertes Deployment Release Management Cockpit und praxisnahes Nutzer-Akzeptanz-Testing. Somit ist die neue Lösung stabil und gleichzeitig sicher genug, um laufend Neuerungen vorzunehmen.

Weiter hat Magnolia das Enterprise CMS – sein Kernprodukt – in Magnolia Core umbenannt. Magnolia Core wird weiterhin die gleichen Stärken und die gleiche Flexibilität besitzen, die Partnern und Kunden hilft, eine digitale Experience zu bieten, die sie von anderen Wettbewerbern abhebt. Zusätzlich hat Magnolia mitgeteilt, dass die Personalisierung von Inhalten in Zukunft auf der Ebene von Komponenten möglich sein wird – eine wesentliche Verbesserung für Anwendungen im Online Marketing und E-Commerce.

“Mit Magnolia Now eröffnet sich für uns ein gänzlich neuer Markt.” sagt CEO Pascal Mangold. “Zwar wird Magnolia Core weiterhin das flexibelste Enterprise CMS auf dem Markt sein, aber nicht jeder Kunde hat die nötigen Mittel, um es bestmöglich einzusetzen. Mit Magnolia Now werden die Kernfunktionen von Magnolia Core in eine gebündelte Cloud-Lösung gebracht. Dadurch werden DX Projekte vom IT-Bottleneck befreit und die Produkteinführungszeit für digitale Projekte stark verkürzt – für viele Unternehmen heutzutage ein wichtiges Kriterium.“

Magnolia Core und Magnolia Now werden Light Development anbieten. Mit Light Development lässt sich Magnolia ohne Java wunschgemäß anpassen und ist deshalb eine ideale Option für Front-End-Entwickler, ihre bestehenden Kenntnisse und Werkzeuge agil einzusetzen.

“Light Development haben wir auf unserer Konferenz im letzten Jahr vorgestellt und es hat seither bereits vielen Nutzern geholfen, kreativer und innovativer zu werden,” sagt Boris Kraft, Magnolia CVO. Er unterstreicht, dass sowohl Partner als auch Kunden Light Development sehr begrüßt haben. “Mit Magnolia Now können Front-End-Entwickler, UX Designer und Content Editors von einer nachsichtigen Umgebung profitieren, die ihnen noch mehr Freiheit für noch mehr Innovation gibt.”

Über Magnolia

Magnolia ist eine Plattform für das digitale Geschäftswesen, mit seinem Content Management als Kernfunktionalität. Unternehmen wie Airbus, Al Arabiya, Avis und Virgin America nutzen Magnolia als Herz ihrer Web-, Mobile- und Internet-der-Dinge-Projekten.

Magnolias einzigartige Open-Suite-Herangehensweise hilft Unternehmen, schneller auf den Markt zu gehen, sich flexibel an neue Geschäftsbedingungen anzupassen und Drittsysteme einfach zu integrieren. So können sie hervorragende Multi-Channel-Kundenerfahrungen aufbauen, und gleichzeitig alle Inhalte und Assets zentral kontrollieren.

Magnolia wurde 1997 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Basel, Schweiz und ist in Privatbesitz. Das Unternehmen hat weltweite Niederlassungen und Kunden in mehr als 100 Ländern.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • magnolia-conference: Magnolia
Previous Psychologie im E-Commerce
Next Warum zwei Drittel der Händler Social Media nutzen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =