HTML Suchfunktion: Umsetzung der Suchfunktion für die eigene Seite


Suchfunktion und FreeFind

Umsetzung der Suchfunktion für die eigene Seite

HTML Suchfunktion: In der letzten Ausgabe ging es darum, wie Sie die Suchfunktion Ihrer Site optimal anlegen. Diesmal wenden wir uns der Technik zu: Wie kommt die Suchfunktion auf die Site? Das ist einfacher, als Sie denken.

Technische Möglichkeiten

Für die Suchfunktion auf der eigenen Site haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie greifen auf einen Provider zurück, der die Funktion über seinen Server zur Verfügung stellt, oder Sie installieren die dazu nötigen Programme bzw. Skripts auf dem eigenen Server.

Externe Suchmaschine

HTML Suchfunktion: Nehmen Sie einen Dienstleister in Anspruch, besuchen dessen Suchroboter Ihre Site und legen einen Index mit den gefundenen Begriffen an. Diesen durchsuchen sie, wenn ein Benutzer eine Frage in das Suchfeld eingibt, das Sie auf Ihren Seiten einbauen. Zurückgeliefert wird eine Seite mit allen Dokumenten Ihrer Site, für die auf die Anfrage passende Indexeinträge gefunden wurden.

Vorteil dieser Variante ist, dass Sie keine Skripts oder Programme auf Ihrem Server installieren müssen. Die Suche wird komplett über den Server des Dienstleisters abgewickelt. Das heißt aber auch, dass Ihre Besucher zwischenzeitlich auf der Site der Suchmaschine landen, wenn sie die Ergebnisseite ansehen. Das fällt aber kaum auf, und wird auch sicher von den meisten Benutzern akzeptiert. Außerdem sind die Ergebnis-Seiten bei den kostenlosen Angeboten sowieso stets mit dem Logo der Suchmaschine geschmückt. Gegen eine Monatsgebühr zwischen 5 und über 1.000 Euro (!) kann man sich bei den Dienstleistern von dieser und anderen Einschränkungen befreien. Wichtigste ist die Begrenzung der Zahl beziehungsweise der Gesamtgröße der indizierten Seiten. Geht Ihre Site über das Limit der Suchmaschine hinaus, indiziert der Robot nur einen Teil der Seiten. Das Limit liegt zwischen 400 und 1.500 Seiten bzw. 32 MB (siehe Tabelle weiter unten).

HTML Suchfunktion: Einrichtung

Alle folgenden Beispiele sind in der Grundversion kostenlos, erfordern aber eine Registrierung. Diese ist online in wenigen Minuten erledigt. Sie erhalten einige Zeilen HTML, die Sie dort in Ihre Seiten einbauen, wo Sie die Suchfunktion haben möchten. Sie sehen dann ein Eingabefeld, einen „Suchen!“-Knopf und das Logo des Suchmaschinen-Providers auf der Seite. Wie häufig Ihre Seiten von den Suchrobotern besucht und indiziert werden, ist unterschiedlich. Es sollte möglichst oft sein, damit die Einträge im Index der Suchmaschine auch dem aktuellen Inhalt Ihrer Seiten entsprechen. Wichtig ist die Möglichkeit, sofort eine Neuindizierung zu starten – was nicht bei allen Anbietern geht. Alle stellen einfache Einstellungsmöglichkeiten per Browser bereit, so dass Sie bei geringem Anspruch an Aussehen und Qualität der Ergebnislisten fast ohne HTML-Kenntnisse und in ein paar Minuten die Suchfunktion in Ihre Site integrieren können. Bei den meisten Suchdiensten können Sie auch in der kostenlosen Variante eigene Vorlagen (templates) für die Ergebnisseiten anlegen. Sie sollten die paar Stunden investieren, um die Suchfunktion so gut wie möglich auf die Bedürfnisse Ihrer Benutzer anzupassen. Sonst kann die Suchmaschine mehr Schaden stiften als Nutzen – und der Usability-Experte Jared Spool ist wieder in seiner Meinung bestätigt: „On-site search stinks!“ (Siehe dazu den letzten Beitrag vom November!)

Nun einige Suchdienstleister mit kostenloser Grundversion und leicht nachvollziehbarer Einrichtung im Test. Unter www.benutzerfreun.de können Sie alles selbst mit der Site benutzerfreun.de ausprobieren.

Auswahlkriterien für Suchdienste & -Skripte

Achten Sie bei der Auswahl auf Folgendes:

  • Design & Text der Ergebnisseiten anpassbar
  • dem Aktualisierungs-Intervall der Site entsprechende Indizierungs-Häufigkeit
  • Indizierung der relevanten Dokumenttypen (html, doc, pdf…)
  • Logfiles, um die Suchwörter der Benutzer einzusehen
  • Indizierung von Frames und dynamischen Seiten, wenn verwendet
  • Unterstützung der Sprachen, in denen die Texte Ihrer Site verfasst sind
  • Unterstützung von Zahlen und Umlauten
  • Indizierung des Meta-Tags KEYWORDS

Atomz

Atomz gibt die Ergebnisse auf Wunsch mit Sternchen und einem Prozentwert entsprechend ihrer Relevanz aus. Teile der Seite, auf denen die Suchworte auftauchen, werden in der Liste angezeigt. Das Änderungsdatum der Dokumente kann ebenfalls mit aufgeführt werden. Bei Atomz haben Sie die umfangreichsten Einstellungsmöglichkeiten für solche Details bei der Ausgabe der Treffer – und auch beim Design.

Die Suchergebnisse schienen mir beim Test mit der Site benutzerfreun.de am besten zu sein. Positiv auch, dass Atomz die Navigations-Links nicht indiziert – die anderen Suchmaschinen machen dies schon. Das führt dazu, dass Seiten in der Trefferliste weit vorne auftauchen, die lediglich einen Link zu einer Seite enthalten, die den gesuchten Inhalt erhält. (Beispiel: Suchen Sie unter www.benutzerfreun.de mit Picosearch oder Google nach „Sitemaps“ – 26 Treffer, wo Atomz sinnvollerweise nur 7 findet.)

Der Suchroboter indiziert Schlüsselwörter (Keywords), auch wenn sie nicht im Seitentext vorkommen. Ausschalten sollte man im Konfigurationsmenü bei Atomz die Option „Sound-Alike Matching“. Denn sonst findet die Suche nach „Hesse“ auch „Hause“ und „Haus“. Atomz machte auf mich insgesamt den besten Eindruck aller Testkandidaten.

Crawl-it

Der einzige mir bekannte kostenlose Dienst, dessen Adminstrations-Seiten deutsch sind. Die Einstellungsmöglichkeiten für die Ergebnislisten bei Crawl-it sind gut. Sie können auf Wunsch sogar eine Sitemap mit erzeugen lassen. Die Anpassungsmöglichkeiten der Gestaltung sind umfassend, nur das Werbebanner ist etwas zu grellgrün und blinkt aufdringlich.

Leider werden in den Ergebnislisten bei den Ausschnitten aus dem Seitentext die Umlaute ersetzt (dort steht dann „fuer“ statt „für“). Die Suche funktioniert aber korrekt. Dreimal pro Monat können Sie eine Neuindizierung Ihrer Seiten veranlassen, wenn Sie etwa größere Änderungen vorgenommen haben.

Weitere Kapitel

Bildquellen

  • search-x: http://photodune.net/user/cidepix
Previous Wie Nutzer suchen
Next FreeFind

3 Comments

  1. […] 2. Teil: Umsetzung der Suche auf der eigenen Webseite […]

  2. […] 1. Teil: Umsetzung der Suchfunktion für die eigene Seite […]

  3. […] ins Archiv gewandert ist. Doch meist hat man keine Kontrolle darüber, welcher Dateiname für die HTML-Seite des Eintrags vergeben wird und welche Description angelegt […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − zwölf =