E-Mail Marketing Automation: Der Trend der Zukunft

Blogbild_Automatisierung_Newsletter2Go

Bei minimalem Aufwand individuell auf Kundenbedürfnisse eingehen – das klingt nach einem Widerspruch. Doch genau das leistet E-Mail Marketing Automation. Dabei verschickt eine Software automatisch E-Mails an Kunden und Interessenten, die auf ihre Situation und Interessen zugeschnitten sind. In diesem Artikel lesen Sie, was E-Mail Marketing Automation ist und welche Vorteile sie bietet.

Die E-Mail ist ein führender Marketing-Kanal

Auf Websites aus der Marketing-Branche stoßen Besucher besonders häufig auf Pop-ups, die nach E-Mail-Adressen fragen und Newsletter bewerben. Das ist kein Zufall. Die Betreiber wissen, was funktioniert: Die E-Mail gehört zu den conversionstärksten Kanälen im digitalen Marketing. Warum funktioniert die E-Mail so gut? Weil sie es erlaubt, Menschen immer wieder mit Botschaften zu kontaktieren, die sie wahrscheinlich interessieren. Letzteres haben sie zum Ausdruck gebracht, indem sie den Newsletter abonnierten. Das sind beste Voraussetzungen, um sie früher oder später als Kunden zu gewinnen und zu behalten.

Nicht alle Kunden interessieren sich für das Gleiche

Doch die meisten Unternehmen bieten eine ganze Palette verschiedener Produkte oder Dienstleistungen an. Die einzelnen Newsletter-Abonnenten interessieren sich jeweils nur für einen Teil davon. Sie sind außerdem in verschiedenen Phasen der sogenannten Customer Journey. Dieser Marketingbegriff bezieht sich auf den Kaufprozess, den Menschen durchlaufen. Zuerst einmal muss die Person von einem Angebot überhaupt Kenntnis haben. Dann muss sie den Kauf in Erwägung ziehen und sich schließlich dafür entscheiden. Danach ist für den Anbieter relevant, ob sie noch einmal bei ihm kauft und ihn weiterempfiehlt. Beim Ablauf dieser Phasen kann viel Zeit vergehen. Natürlich kann der Interessent auch jederzeit abspringen – sei es, weil er das Interesse verliert oder weil ihn ein konkurrierender Anbieter mehr überzeugt.

Verschiedene Inhalte für individuelle Interessen und Bedürfnisse

Was passiert, wenn viele Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Bedürfnislagen dieselben Marketing E-Mails bekommen? Die Botschaft verfehlt einen großen Teil der Adressaten. Der eine erhält ein Sonderangebot, braucht aber noch grundlegende Informationen, um sich zu orientieren. Der andere sucht den günstigsten Preis und erhält einen Hintergrundartikel mit Fakten, die ihm schon bekannt sind. Der dritte interessiert sich nur für bestimmte Produkte und empfindet Mailings mit anderen Inhalten als störend. Als Folge davon melden die Empfänger sich ab oder öffnen Ihre nächste E-Mail nicht mehr, weil sie annehmen, dass der Inhalt sie wieder nicht interessieren wird. Im Idealfall versendet ein Unternehmen also individualisierte E-Mails, die auf die Situation und Bedürfnisse der Abonnenten abgestimmt sind. Die E-Mail Marketing Automation macht dies möglich.

Automatisierung und Personalisierung zugleich

Es handelt sich dabei um eine Software, die Informationen über Kunden oder Interessenten verwaltet und E-Mails an sie versendet. Letzteres geschieht zu verschiedenen Anlässen und in Abhängigkeit von den erfassten Informationen. Grob lassen sich zwei Arten von Anlässen unterscheiden:

  • Trigger-Mailings: Hier wird der Versand einer E-Mail durch eine Handlung des Empfängers ausgelöst – zum Beispiel durch den Aufruf einer Produktseite, den Download eines E-Books oder die Retoure eines bestellten Artikels.
  • Lifecycle-Mailings: Hier orientieren sich die Zeitpunkte und Inhalte der E-Mails an der Customer Journey. Direkt nach dem Newsletter-Abonnement erhält der Kunde eine Willkommens-Mail, nach sechs Wochen Inaktivität wird er zu einer Umfrage über seine Zufriedenheit eingeladen, nach zwölf Wochen erhält er ein Sonderangebot usw.

Vielfältige Kombinationen von Auslösern, Empfängergruppen und Inhalten sind möglich

  • Ein Nutzer klickt auf ein Werbebanner oder besucht eine Produktseite und erhält künftig E-Mails, die inhaltlich auf das entsprechende Interesse abgestimmt sind.
  • Alle Nutzer erhalten einen Gutschein als Geburtstagsgeschenk.
  • Ein Nutzer klickt dreimal auf Newsletter-Links, die zu einer bestimmten Produktkategorie führen. Künftig enthält er mehr Inhalte aus dieser Kategorie.
  • Ein Nutzer bricht einen Kauf ab und erhält nach 24 Stunden eine E-Mail, in der sich der Anbieter erkundigt, ob er behilflich sein oder Fragen beantworten kann.
  • In der Recherche-Phase erhalten Nutzer eine Serie von E-Mails, die allgemeine Informationen über die Produktkategorie vermitteln und behutsam zum Kaufangebot hinführen.

Eine Stärke des E-Mail Marketings ist, dass sich Kampagnen anhand von Analytics-Daten und A/B-Tests kontinuierlich verfeinern und optimieren lassen. Sie erfahren, welche Newsletter geöffnet, welche Links angeklickt und welche Gutscheine eingelöst werden. So wissen Sie mit der Zeit immer besser darüber Bescheid, welche Marketing-Botschaften am besten funktionieren.

Fazit: Eine Chance für jedes Unternehmen im Internet

Anfangs war die E-Mail Marketing Automation den Konzernen vorbehalten. Die dazu nötige Software muss komplexe Aufgaben bewältigen. Kleine und mittlere Unternehmen hatten schlicht nicht die Ressourcen, um ein solches System einzurichten. Doch inzwischen tummeln sich einige Dienstleister auf dem Markt, die flexible und leistungsfähige Newsletter-Systeme für geringe Gebühren zur Verfügung stellen. Dadurch werden Automatisierung und Personalisierung des E-Mail Marketings zum neuen Standard. In Zukunft wird das Marketing immer genauer diejenigen erreichen, die sich auch dafür interessieren. Das ist für alle eine gute Nachricht.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Blogbild_Automatisierung_Newsletter2Go: Newsletter2GO

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 2 =