INTERNET WORLD EXPO 2019: 7 Fragen an Veranstalter Günter Götz


Am 12. und 13. März trifft sich die E-Commerce Szene wieder in München: Die INTERNET WORLD EXPO öffnet ihre Türen. Im Vorfeld der Messe hat sich contentmanager.de mit Günter Götz, Geschäftsführer der Ebner Media Group und Veranstalter der INTERNET WORLD EXPO unterhalten.

Die INTERNET WORLD EXPO  gilt als eine der Leitmessen für den Onlinehandel. Was unterscheidet die INTERNET WORLD EXPO von anderen Events der Branche?

Die INTERNET WORLD EXPO hat den Onlinehandel in ihrer DNA, denn der Ursprung war eine Messe für den E-Commerce, den Onlinehandel. Mittlerweile nähert sich die INTERNET WORLD EXPO auch dem stationären Handel, einfach um der zunehmenden Verschmelzung von Online und Offline Rechnung zu tragen. Andere Events nähern sich hingegen aus dem Blickwinkel des stationären Handels dem Thema Onlinehandel. Doch da fehlt es meiner Ansicht nach oft noch an dem grundlegenden Verständnis, dass online nicht eine andere Art von offline ist.

Die Anfänge der INTERNET WORLD EXPO reichen über 20 Jahre bis 1997 zurück. Wie fing damals alles an?

E-Commerce hieß damals oftmals Bestellung per Fax, Vorauskasse und hoffen, dass das Paket in den nächsten Wochen ankommt. Themen wie „Zahlen mit Kryptowährungen“ oder „Same Day Delivery“ waren damals noch eher Science Fiction als umsetzbare Zukunftsvisionen. Und doch waren diese Vibrations in der Luft, dieser noch ungetrübte Optimismus, dass digitale Technologien schier Unglaubliches bewirken können. 1997 war die spannende Zeit noch vor dem Dotcom-Crash, in der man noch fast alles für möglich und machbar hielt. Ein Informationsbedürfnis und eine verständliche Übersetzung komplexer Themen in die Sprache des Handels war jedoch damals wie heute notwendig – eigentlich noch viel dringlicher als heute, wo es  so viele unterschiedliche Informationsquellen für den (Online-)Handel gibt. Und so sind wir gestartet.

Parallel zur INTERNET WORLD EXPO finden auch die CMCX, POS CONNECT, die AmazonWorld Convention, die SEO/SEA World Convention und die FACEBOOK World Conference statt – alle gemeinsam im Messezentrum München. Welches Konzept steht dahinter?

Die Welt ist nicht schwarz-weiss, sondern bunt. Und mit diesen flankierenden Side-Events wollen wir den vielfältigen Möglichkeiten des (Online-)Handels Raum zur Entfaltung geben.

Worauf können sich die Besucher dieses Jahr denn besonders freuen?

Die INTERNET WOLRD EXPO bietet wie in jedem Jahr neben der Ausstellungsfläche auch diverse Vortragsarenen – die Trendarena für die Top-Speaker der Branche und vier Infoarenen für fundierte praxisnahe Vorträge im 20-Minuten-Takt. Wo bekommen Sie sonst ein solch dichtes Informationsprogramm?

Für dieses Jahr werden wieder einige Großkopferten – so sagt man doch in München, oder? – als Speaker in der TrendArena auftreten. Wer kommt und bei wem brauchte es besonders viel Überzeugungsarbeit?

Überraschen lassen und vorbeikommen. Und wir sind ja nicht im Dschungelcamp – die meisten Redner freuen sich, zu kommen.

Was erwarten Sie sich persönlich von der INTERNET WORLD EXPO?

Good vibrations, die mich das ganze Jahr bis zur nächsten EXPO inhaltlich beflügeln.

Ihr persönlicher E-Commerce-Trend für 2019/20?

KI in allen Facetten.

Mehr Informationen zum Event finden Sie in unserem Event-Kalender oder auf der Homepage der INTERNET WORLD EXPO. Tickets gibt es hier.

Auch mit dem Macher der auf dem Gelände der INTERNET WORLD EXPO stattfindenden Content Marketing Conference (CMCX) haben wir uns unterhalten. Unser Interview mit dem Kopf hinter der CMXC René Kühn lesen Sie hier.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Ebner Media Group_IW EXPO_Dr Guenter Goetz_GF: Ebner Media Group
Previous E-Mail Marketing Automation: Der Trend der Zukunft
Next 14 Enterprise Content Management Systeme 2019 im Vergleich

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − sechzehn =