Black Friday auch 2019 ein echter Umsatz-Magnet


Illustration zum Black Friday in Schreibmaschinen-Optik

Der Black Friday lässt die Kassen klingeln. Allein der E-Commerce generierte dieses Jahr gut 7,4 Milliarden US-Dollar an Umsatz. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 

In Nordamerika startet mit dem Black Friday traditionell das Weihnachtsgeschäft. Auch in Deutschland etabliert sich der »schwarze Freitag« für den Einzelhandel mehr und mehr als zuverlässiger Umsatztreiber. Tendenz steigend. Und so sind Thanksgiving und Black Friday für den Handel ein wahrer Segen – weil ein Milliardengeschäft. Und längst nicht mehr nur für den stationären Handel, auch online gehen die Umsätze durch die Decke. Laut einer Adobe-Studie sollen am schwarzen Freitag via Computer, Tablet und Smartphone Waren im Wert von rund 7,4 Milliarden US-Dollar bestellt worden sein. Im Vergleich zu 2018 kletterten die Bruttoeinnahmen um gut 20 Prozent. An Thanksgiving wurden zudem noch einmal 4,2 Milliarden Dollar umgesetzt. Beides sind Rekordwerte. Dem Cyber Monday werden sogar Umsatzpotenziale von 9,4 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Zwar setzt der von Adobe genannte Umsatz am Black Friday eine neue Rekordmarke, das prognostizierte Ziel wurde jedoch um 0,1 Milliarden Dollar verfehlt. Dabei lag der durchschnittliche Bestellwert bei 168 US-Dollar, auch das ein neuer Höchstwert. Im Vergleich zum vergangenen Jahr übrigens ein Plus von 5,9 Prozent. Die Online-Umsätze per Smartphones stiegen auf 2,9 Milliarden US-Dollar. Der Prognose nach könnten Online-Bestellungen am Black Friday, die über das Smartphone getätigt werden, bald an denen, die per Computer aufgegebenen werden, vorbeiziehen.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous e-Spirit gewinnt HDI als neuen Kunden
Next Händlerbund Weihnachtsstudie 2019: Rekordumsätze, Rabatt-Flut und eine dicke Überraschung

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =