DarkBERT: Die AI aus dem Darknet


Darknet AI DarkBERT

Eine Gruppe südkoreanischer Forscher hat eine neue künstliche Intelligenz trainiert. Das Interessante dabei: Die Datensätze stammen allesamt aus dem Darknet. Was die AI namens DarkBERT genau kann und wofür sie die Forscher einsetzen wollen, erfahrt ihr in unserem Beitrag. 

Das Darknet (oder auch Deep Web) ist ein Bereich des Internets, auf den Nutzer:innen ohne spezielle Software nicht zugreifen können. Doch was genau spielt sich im Darknet ab? Die dunkle Seite des Internets ist ein Magnet für Cyberkriminelle, da sie dort ihre kriminellen Aktivitäten ohne Beobachtung planen können. Denn im Darknet können keine IP-Adressen zurückverfolgt werden. Auch Suchmaschinen wie Google können Inhalte aus dem Darknet im Standard-Browser nicht anzeigen. Was im Darknet passiert, bleibt also auch dort.

DarkBERT soll für Durchblick im Darknet sorgen

Die Forschergruppe hat sich mittels Tor (The Onion Router), einer Software, die Zugang zum Darknet erlaubt, die Datensätze zum Training der AI verschafft. Doch was genau soll eine künstliche Intelligenz, die sich speziell auf die dunkle Seite des Internets fokussiert, bezwecken? DarkBERT soll die Sprache des Darknets verstehen und somit zur Sicherheit im Web beitragen. Die Art der Kommunikation unterscheidet sich im Darknet von der des World Wide Webs. Sie ist im Gegensatz zum frei zugänglichen Internet, dem Clear Web, verschlüsselt. Nutzer:innen des Darknets können in diesem abgeschirmten Teil des Internets also vollständig anonym agieren. Deswegen greifen neben Cyberkriminellen auch strafrechtlich verfolgte Personen oftmals auf das Dark Web zurück, um nach Inhalten zu suchen oder mit anderen zu kommunizieren. Genau diese Daten, die im Darknet von Hackern, Cyberkriminellen und Co. kursieren, nutzten die Forscher zur Programmierung ihres Sprachmodells. Durch die Analyse dieser Darknet-Daten soll DarkBERT nicht nur Dark-Web-Aktivitäten klassifizieren, sondern auch potenzielle Bedrohungen wie Ransomware erkennen können.

DarkBERT kann mit anderen AI’s mithalten

DarkBERT hat großes Potenzial – zumindest sagen das die Forschungsergebnisse. Denn laut dem Forscherteam soll DarkBERT ein besseres Verständnis für das Dark Web aufweisen als bisherige Sprachmodelle. Es soll sogar die Leistungen von Modellen wie RoBERTa übertreffen. Besonders Sicherheitsbehörden könnten von der Darknet-AI profitieren. Durch DarkBERT könnten sie Cyberkriminalität eindämmen und gleichzeitig die Strafverfolgung von kriminellen Organisationen oder Hackern im Internet leichter gestalten. Aktuell ist allerdings noch nicht bekannt, ob und inwieweit eine Strafverfolgung von kriminellen Aktivitäten mit DarkBERT im Internet möglich wäre.

Previous So nutzt Du die Feiertage richtig für Marketingmaßnahmen
Next A/B Tests: Diese 10 Tipps steigern Deine Newsletter Performance

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 3 =