Promoted Trend Spotlight: Neues Werbe-Tool bei Twitter


Twitter stellt seine „Explore“-Page Werbetreibenden zur Verfügung. Dort lassen sich Werbeanzeigen mit Gif-, Video- oder Bildmaterial schalten. Das Tool „Promoted Trend Spotlight“ war bereits in den USA, Japan und Großbritanien im Einsatz und wird nun weltweit ausgerollt. Das berichtet Twitter auf seinem Blog. 

Mit Promoted Trends konnten man sich bereits in die Trend-Page von Twitter einkaufen. Dort wurde der Trend dann unter den anderen aktuell beliebtesten Buzzwords und Hashtags (als Werbeanzeige gekennzeichnet) gelistet. Mit dem Promoted Trend Spotlight kann man sich nun im „Explore“-Tag auch visuell einkaufen. Und eine Anzeige mit Bildern, sechssekündigen Videos oder Gifs versehen. Damit soll zusätzliche Aufmerksamkeit für die Anzeigen generiert werden.

 

In der Ankündigung zitiert Twitter eine Studie von EyeSee, laut der die Aufmerksamkeit der Nutzer für einen Trend Spotlight 26 % länger hält als für die Standard-Variante. Bislang war Promoted Trend Spotlight nur in den USA, Japan und Großbritannien verfügbar. Mit dem neuen Rollout können es nun auch Werbetreibenden in Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Mexiko, Saudi-Arabien, Südkorea, Spanien und Thailand einsetzen. Laut Twitter sollen die neuen Anzeigen für mehr Aufmerksamkeit sorgen, die Marke besser von anderen absetzen und Dialoge generieren.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous Grüne Weihnachten (Gedicht)
Next Twitter: Neuer Kommunikationschef für Deutschland

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =