Samsung widmet Mario Götze besonderen WM-Spot

Die Weltmeisterschaft im Fussball ist auch immer eine geschäftige Zeit für die Werbebranche. Aufwändig produzierte Anzeigen und Spots mit Fussballbezug bestimmten die Medienlandschaft. Generell kann man von den Spots dabei den Fokus auf Lebensfreude und den Spaß am Fussball erwarten. Bunt und Bildgewaltig. Einen gänzlich anderen Weg schlug Samsung ein. Der südkoreanische Technologiegigant widmet einen Spot Nicht-WM-Fahrer Mario Götze und seinem steinigen Weg der letzten Monate. Und das im ersten Spot als Partner des DFB.

Untermalt mit der musikgewordenen Melancholie von Johnny Cashs Version von „Hurt“ schildert „Mario’s Goal“ die Leidensgeschichte des Dortmunders. Behandelt werden seine Verletzungshistorie, die schwankenden Leistungen der letzten Zeit und die Nichtnominierung für den WM-Kader durch Bundestrainer Joachim Löw. Und auch die Bilder beschwören die großen Emotionen: Jubelnde und enttäuschte Fans, Aufnahmen eines Krankenhauses und brennenden Trikots. Auch im Signal Iduna Park, Spielstätte von Borussia Dortmund, wurde gedreht. Tenor des Spots: „Kopf hoch, Mario“, der Spot endet mit den Worten: „What matters is to keep trying“. Nur vereinzelt sind dabei Samsung Smartphones zu sehen. Der Spot lief am Dienstagabend unter anderem im Hauptprogramm bei Sat.1 und ProSieben.

Samsung fährt im Spot zwar den größten Pathos auf – aber die Entscheidung, nicht einen der potentiellen Stars der Weltmeisterschaft in den Fokus zu rücken, sondern eine Geschichte vom Hinfallen und Aufstehen zu erzählen, ist eine mutige. Und genau damit hebt sie sich auch auffallend vom Rest der aktuellen Spotflut ab.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.