Marketing-Automation: Unverzichtbares Tool für Unternehmen

Mit Marketing Automation lassen sich Prozesse automatisieren. Warum es für Entscheider jetzt an der Zeit ist, sich mit dem Thema zu befassen, erläutert unser Experte.

Mit Marketing-Automation lassen sich vor allem Routineaufgaben automatisieren. Ob Standardnachrichten oder die Pflege von Verteilerlisten: Diese Tätigkeiten werden von einem Automation-Tool übernommen; Mitarbeiter werden so entlastet.

Leichteres Management von Kundenbeziehungen

Interaktionen mit Kunden werden mit Hilfe eines Marketing Automation-Tools automatisch in der Datenbank festgehalten. Zielgruppen lassen sich zum Beispiel anhand der letzten Kaufhistorie segmentieren und sukzessive mit relevanten Nachrichten versorgen. Das macht die Kundenkommunikation passgenau.

Ein Automation-Tool zeigt relativ schnell Schwachstellen im System auf. A/B-Testing oder Conversion-Optimierung laufen automatisiert ab. Entsprechend der Testergebnisse lassen sich Marketingmaßnahmen optimieren.

Aussagekräftige Reports

Wie effizient arbeiten Marketing und Vertrieb? Aus der Sammlung und Analyse der Daten aus verschiedenen Kanälen ergeben sich aussagekräftige Reports. Die Kennzahlen unterstützen bei der Verbesserung von Kampagnen.

Konkurrenzfähig bleiben

Die messbaren Ergebnisse machen Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig. Automatisierte Prozesse eröffnen Mitarbeitern Zeit für strategische Themen; höhere Umsätze sind das Ergebnis.

Nutzwert des Marketing Automation Tools

  • Strukturierte und flexible Planung und Durchführung von Kampagnen
  • Adaption von Erfolgskampagnen
  • Zeitersparnis durch automatisierte Prozesse
  • Gebündeltes Feedback über Erfolgskampagnen
  • Zielgruppenspezifische Ansprache durch Segmentierungsfunktion

Bei der Auswahl der Marketing Automation-Software sollten Sie sich folgende Fragen beantworten, um das für Sie passende Tool zu finden.

  • Welche Kommunikationskanäle sollen bedient werden?
  • Wie komplex sind Ihre Marketing-Strukturen? Gibt es mehrere Standorte?
  • Wie sieht das Budget aus?

Das müssen Entscheider über Marketing Automation wissen

Content-Produktion vor Automation

Welche Inhalte sollen für welche Zielgruppe produziert werden? Das müssen Unternehmen klären, bevor ein Automation-Tool zum Einsatz kommt. Die Kanäle, auf denen sich Ihre Zielgruppe bewegt, sind zu definieren.

Automation auch nach dem Kauf

Die Customer Journey endet nicht mit dem Kauf eines Produktes. Die Phase der Anwendung eines Produktes lässt sich ebenfalls mit automatisierten Marketing-Aktivitäten begleiten. Eine Erinnerung das Produkt zu empfehlen oder das Vorschlagen ergänzender Artikel sind passende Maßnahmen. Die automatisierten Informationen stärken die Loyalität des Kunden.

Konzept zur Auswahl der Softwareinfrastruktur

Wählen Sie die Softwareinfrastruktur auf Grundlage Ihrer Anforderungen und Konzepte aus. Ein wichtiger Punkt ist die Speicherkapazität des Tools, damit die rechtssicher eingeholten personenbezogenen Daten auch adäquat ausgewertet werden können.

Change Management Projekt

Kommunizieren Sie den Einsatz des Tools rechtzeitig innerhalb des Unternehmens. Die Vorteile müssen klar und transparent an die Mitarbeiter weitergegeben werden, um Bedenken auszuräumen.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Hans J. Even

Hans J. Even

Hans-Jürgen Even ist seit 1999 Geschäftsführer der TWT Interactive GmbH in Düsseldorf und verantwortet die Units Consulting, Business Development und Sales.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.