7 Webseiten für kostenlose Bilder


kostenlose bilder

Professionelle Bilder gehören zum Erscheinungsbild eines Unternehmens dazu, ganz gleich, ob auf Social Media, dem hauseigenen Blog oder zur Untermalung in der Präsentation für die Kund:innen. Jedoch sind die Ressourcen für diesen Bereich oftmals limitiert. Das Budget fehlt oder die Produktion von hochwertigen Fotos ist zu aufwendig für das Marketing-Team. Das Internet ist jedoch voll mit Bilddatenbanken, auf denen Du kostenlose Bilder herunterladen kannst. Hier erhältst Du eine Übersicht einiger solcher kostenlosen Bilddatenbanken.

Alltagssituationen für Content Manager: Man hat einen tollen Blogbeitrag geschrieben, aber braucht noch das passende Titelbild. Vielleicht sucht man das passende Bildmaterial für einen Social Media Post, kann das Foto aber nicht selbst erstellen. Oder man will eine neue Landingpage schnell mit einem Bild aufhübschen. Nicht immer lohnt sich dabei der Kauf eines Bildes. In vielen Fällen ist auch kein Budget dafür vorgesehen. Mit kostenlosen Bildern werben viele Webseiten, hier ist allerdings Vorsicht geboten. Denn oftmals bieten die Bilddatenbanken kostenlosen und bezahlten Content direkt nebeneinander an. Vergewissere Dich außerdem genau, welche Nutzungsrechte Du für die einzelnen Bilder beim Download erhältst! Für die zentrale und sichere Verwaltung von Digital Assets, also Bildern, Videos oder Audios, empfiehlt sich für Unternehmen die Verwendung eines DAM-Systems.

Creative Commons Nutzungslizenz: Creative Commons ist eine Bewegung, die sich bemüht, Inhalte, Wissen und Kreativität verfügbar zu machen. Wenn Plattformen diese Creative Commons Nutzungslizenz anbieten, bedeutet dies, dass Du davon Inhalte ohne finanzielle Gegenleistung nutzen kannst. Dennoch empfiehlt es sich, bei jeder Seite noch einmal einen genauen Blick auf die Nutzungsbedingungen zu werfen. Um Dich abzusichern, solltest Du auch immer die Quelle angeben.

Pexels – Gute Anlaufstelle für kostenlose Bilder

Wir bei contentmanager.de setzen selbst gerne auf Pexels. Pexels bietet zu den meisten Schlagwörtern kostenlose Bilder. Diese sind auch meistens hochwertig und ansprechend inszeniert. Für viele Schlagwörter gibt es allerdings nur eine begrenzte Auswahl an Bildern. Plant man also mehrere Beiträge zum gleichen Thema, stößt man hier schnell an seine Grenzen. Auch lassen sich die Ergebnisse nicht mehr im einzelnen filtern. So lohnt sich die Seite oftmals nur für den ersten Blick und der Weg führt anschließend zu weiteren Bilddatenbanken.

 

Pexels Startseite
Pexels Startseite

Pixabay – Breite Auswahl

Ein weiterer Liebling unserer Redaktion. Das besondere bei Pixabay ist, dass man hier auch noch andere Elemente findet, etwa Vektor-Grafiken oder Zeichnungen. Allerdings muss man hier öfters mal aussieben. So sind zum Beispiel nicht selten Clipart-Grafiken bei den Suchergebnissen dabei, die man so vielleicht noch in den 90ern eingesetzt hat. Dennoch passt sich Pixabay auch an aktuelle Nutzerbedürfnisse an: Mittlerweile bietet die Website sogar kostenfreie Audio- und Video-Clips. Das Durchstöbern der Seite lohnt sich auf alle Fälle.

Pixabay Startseite
Pixabay Startseite

Rawpixel – Freemium Model

Rawpixel setzt auf ein Freemium-Model, dass eine vorherige Registrierung erfordert. In der kostenlosen Variante kann man sich dafür fünf Bilder täglich herunterladen. Dafür bekommt man aber auch neben Bildern eine Vielzahl an Photoshop Mockups und Vektor-Grafiken. Auch die Vielfalt der Bilder kann durchaus überzeugen. Wer also weiß, dass er regelmäßig Inhalte bebildern muss, kann über eine Anmeldung nachdenken. Außerdem fällt direkt auf der Startseite auf, dass Rawpixel auf frischen und jungen Content setzt. Farbenfroh, auffällig und modern.

Rawpixel Startseite
Rawpixel Startseite

Flickr – auch Gratis-Variante nützlich

Eine der bekanntesten und ältesten Bilddatenbanken. Flickr gibt Fotografen und Designern die Gelegenheit, ihre Werke einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Bei Flickr ist das Nutzen der Fotos kostenlos, eine Pro-Variante liefert Features wie unbegrenzten Speicherplatz, werbefreies Browsen und erweiterte Statistiken. Wer also nur Bilder herunterladen will, ist mit der Gratis-Variante gut bedient. Die Bildqualität ist zwar wechselhaft, weil die Uploads nicht kuratiert werden, doch zusätzliche Filtermethoden wie etwa die Möglichkeit, nach Farben, Tiefenschärfe oder minimalistischen Fotos zu suchen, geben dem Nutzer viele Optionen, doch ein geeignetes Bild zu finden.

Flickr Startseite
Flickr Startseite

Piqs – Die Fotocommunity

Piqs ist in erster Linie eine Fotocommunity. Neben dem Upload von Bildern tauscht man sich hier auch über Fotografie, Fotorecht, Technik und weitere Themen im Forum aus oder kann Testberichte lesen.

Piqs Startseite
Piqs Startseite

Unsplash – Hochwertige kostenlose Bilder

Unsplash hat als Fotoblog begonnen und ist inzwischen eine weitreichende kostenlose Bilddatenbank. Übersichtlich kann man sich direkt in Themenfeldern wie „Business & Work“ oder „Nature“ von Bildwelten inspirieren lassen. Zudem ist Unsplash gut kuratiert, unter den von User:innen erstellten „Collections“ sind viele Bilder zu einem bestimmten Thema zusammengefasst. Besonderer Clou: Die Kategorie „Current Events“. Hier kann man sich auch kostenlose Bilder von aktuellen Ereignissen herunterladen – dazu braucht es sonst teure Zugänge bei Presseagenturen.

Unsplash Startseite
Unsplash Startseite

Freepik – Fokus auf Illustrationen und AI-Bilder

Freepik setzt auf Illustrationen und AI-Bilder. Die übersichtliche Navigation macht es dabei einfach zwischen den Bereichen zu wechseln. Außerdem gibt es auch einen 3D-Bereich mit vielen dreidimensionalen Gebrauchsgegenständen. Die Website bietet viele Möglichkeiten, von den Standard Fotos über ein Bildbearbeitungstool bis hin zu PSD Kollektionen. Wenn Du Dich an der Kreation von KI-Bildern selbst probieren willst, helfen Dir diese Tipps weiter.

Freepik
Freepik Startseite

Dir steht also eine breite Auswahl an Quellen zur Verfügung, wenn Du kostenlose Bilder suchst. Falls Du dann am Ende doch nicht genau das richtige Motiv gefunden hast, lohnt sich auch der Blick auf kostenpflichtige Bilddatenbanken. Acht von diesen haben wir hier verglichen.

Bildquellen

Previous Webinar ERP-Systeme – Auswahl, Trends und Herausforderungen
Next Krisen PR Checkliste: PR Agenturen als Dienstleister in der Krise – worauf kommt es an?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 − zwei =