Ascend Berlin 2019: Fünf Fragen an Katrin Menzel von Episerver


Am 8. Oktober 2019 lädt Episerver zum Digital Experience Day »Ascend« nach Berlin. Hier kommt die geballte Digital-Marketer- und E-Commerce-Kompetenz zusammen, um sich über Trends und Best-Practices bei der Erschaffung digitaler Kundenerlebnisse auszutauschen. Katrin Menzel, Director Marketing bei Episerver, steht uns in fünf Fragen zum Ascend Berlin 2019 Rede und Antwort. 

Frau Menzel, was bedeutet die digitale Revolution für Unternehmen und uns selbst?

Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge (IoT), Virtual und Augmented Reality – die digitale Transformation dominiert mehr und mehr unseren (Berufs-)Alltag. Folglich verändern auch wir unser Verhalten, unsere Wahrnehmung und unsere Erwartungen. Wir haben für dieses wichtige Thema Agnieszka Walorska als Keynote Speakerin gewinnen können. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin der digitalen Strategieberatung CREATIVE CONSTRUCTION. Frau Walorska wird auf die Auswirkung der digitalen Transformation auf  Individuen, Organisationen und Geschäftsmodelle eingehen und Wege aufzeigen, wie Produkte und Services neu gedacht und Wettbewerbsvorteile geschaffen werden. 

Welche Impulse für ihr Tagesgeschäft dürfen die Teilnehmer von der Ascend noch erwarten?

Die Krux ist doch, dass wir alle vor der Herausforderung stehen, dem Kunden immer wieder auf’s Neue herausragende digitale Erlebnisse zu bieten und uns so vom Wettbewerb abzuheben. Daher wollen wir anhand von Praxisbeispiele zeigen, wo dies sehr gut gelingt. Auf dem Ascend Berlin erzählen daher hochkarätige Episerver-Kunden in Best-Practices ihre kleinen und großen Geheimnisse und wie sie es schaffen, ihre Kunden nachhaltig zu begeistern. 

Jana Rauscher von Heine beispielsweise demonstriert, wie die KI-basierte Personalisierung die Performance ihrer E-Mail-Kampagnen optimiert. Oder Cynthia Laurel und Christian Galonska-Fernandez von Hoya Vision Care: Die beiden zeigen, wie sie innerhalb von nur drei Monaten eine konversionsstarke Website für 42 Länder zu Wege gebracht haben. Markus Hackländer, Product Owner Messaging bei der METRONOM GmbH (einem Unternehmen der METRO AG) befasst sich in seinem Vortrag mit dem Thema »Mut zum Wandel – Schritt für Schritt von klassischen Kampagnen zur Event-basierten Kommunikation.«

Inwieweit wird auch das Thema Newsletter-Marketing eine Rolle spielen?

Neben den beiden Kunden-Cases widmen wir uns dem Thema E-Mail-Marketing  in einer speziellen »Breakout Session«. Unsere Kampagnen-Experten teilen darin ihr Wissen mit den Kongress-Besuchern anhand von Beispielen und Use-Cases und zeigen unter anderem, wie schnell und einfach personalisierte Mailingstrecken mit den richtigen Features aufgesetzt werden können.

Wie wird sich das Marketing in Zukunft verändern? Und wie machen sich Unternehmen für das digitale Marketing von morgen fit?

Wenn nicht schon längst passiert, wird sich die Rolle des Marketers spätestens jetzt mit der digitalen Transformation ändern. Und genau da setzen wir an. Zum Finale des Ascend Berlin 2019 instruiert Patricia Kastnern, Managing Director der CONTENTSERV Firmengruppe, Marketer und Branchen-Köpfe, wie sie sich für die Zukunft wappnen und aufstellen sollten, um auch im Experience-Zeitalter weiterhin erfolgreich agieren zu können.

Was erwartet uns sonst noch beziehungsweise worauf dürfen wir uns freuen?

Natürlich auf entspanntes Networking in toller Umgebung, direkt an der Spree. Der Tag im Radialsystem V bietet abgesehen von dem spannenden und abwechslungsreichen Programm die perfekte Gelegenheit, Erfahrungen mit anderen Digital-Marketern und E-Commerce-Experten auszutauschen und auch abseits der Fokusthemen ins Gespräch zu kommen. 

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • ASCEND_2018_030_s: Episerver
Previous Die 80er und 90er sind zurück: Nostalgie-Branding-Trend auch für SMBs
Next In Australien: Facebook-Likes werden jetzt verborgen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 18 =