Des B2B-Netzwerks neue »Kleider« – LinkedIn Redesign kommt


LinkedIn Redesign

LinkedIn verpasst seiner Desktop-Version nach über fünf Jahren eine Frischzellenkur. Das neue LinkedIn Redesign kommt moderner, aufgeräumter und greift die Entwicklungen der vergangenen Jahre auf.

LinkedIn hat sich über die Jahre zu einem digitalen Ökosystem der B2B-Kommunikation entwickelt. Auch als globale Social-Media-Plattform hat sich das Netzwerk längst etabliert. Laut eigenen Angaben sind weltweit 706 Millionen LinkedIn-User registriert. Allein In der DACH-Region nutzen mehr als 15 Millionen Menschen das B2B-Netzwerk. Die Nutzerzahlen belegen LinkedIns Relevanz als führende B2B-Plattform.

Mit dem Design-Update will LinkedIn nun scheinbar der etwas angestaubten Desktop-Version einen frischeren, zeitgemäßen Anstrich verpassen und sich stärker auf Community-Elemente konzentrieren. Noch befindet sich das Redesign in der Roll-out-Phase. In den kommenden Monaten soll das neue Look-and-feel dann allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Quelle: LinkedIn

LinkedIn-Profil im Redesign

 

Funktionell ändert sich eher wenig, optisch nimmt sich LinkedIn etwas zurück – die Personen und Inhalte sollen künftig mehr im Fokus stehen und nicht LinkedIn an sich. Beiträge und die Diskussionskultur stünden für den LinkedIn-Charakter und das Design sei eine unterstützende Komponente.

Quelle: LinkedIn

Der LinkedIn-Feed im Redesign.

LinkedIn Redesign auch für mobile App

Auch die Mobile-App bekommt ein neues Design, wenn auch weniger auffällig. Vor allem die Darstellung der Kommentare, der LinkedIn-Feed und ganz allgemein die Lesbarkeit (wie auch schon für die Desktop-Ansicht) wurden überarbeitet. Inhaltlich bleibt alles beim Alten. Neu sind die LinkedIn Stories. Das Story-Feature wird zuerst nur in den USA und Kanada veröffentlicht, der globale Roll-out soll schrittweise folgen. Mehr Informationen zum LinkedIn Redesign gibt es im hauseigenen Blog.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous Facebook entfernt 20-Prozent-Textregel für Anzeigenbilder
Next Magnolia – das neue CMS für enercity

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =