Facebook führt Marktforschung für Bezahl-Version durch

„Es wird immer eine Version von Facebook geben, die kostenlos ist“. Dies bekundete Mark Zuckerberg in seiner Kongress-Anhörung vor weniger Wochen. Damit schloss er folglich nicht aus, dass es auch eine (vermutlich werbefreie) Variante geben könnte, die gebührenpflichtig ist. Nun scheint das soziale Netzwerk diese Überlegung nun ein wenig konkreter anzugehen. Laut Bloomberg hat Facebook in den letzten Wochen Marktforschung betrieben, ob eine Bezahlversion auf grundsätzliches Interesse bei den Nutzern stieße.

Solche eine Version wäre in der aktuellen Nachrichtenlage ein nachvollziehbarer Schritt für Facebook. Denn sie würde voraussichtlich darauf verzichten, die über Nutzer gesammelten Daten für Werbezwecke zu verwenden. Werbung ist bisher die größte Einnahmequelle für Facebook. Eine Variante, die ohne die Verarbeitung von Nutzerdaten auskommt und keine Werbung ausspielt, könnte die Wogen der aktuellen Diskussion um das Unternehmen eventuell etwas glätten. Fraglich bleibt jedoch, ob eine Bezahlvariante von den Nutzern positiv aufgenommen werden würde. Für Unternehmen könnte eine werbefreie Facebook-Version auch einige Einschnitte, etwa in Form von Reichweitenverlust, bedeuten.

Konkret sind die Pläne nach Angaben von Bloomberg noch nicht. Auf Nachfrage von Bloomberg wollte Facebook die Situation nicht kommentieren.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.