Studie: Die beliebtesten sozialen Netzwerke bei Jugendlichen


Bei vielen Marketing-Verantwortlichen ist Facebook weiterhin der König der sozialen Netzwerke. Es könnte aber eine Wachablösung drohen: Die ersten Ergebnisse der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information, (Multi-) Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) zeigen, wie Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren Social Media nutzen. Facebook wird dabei nur von 25 % der Befragten regelmäßig, also mindestens einmal in der Woche, verwendet. Spitzenreiter ist hingegen deutlich WhatsApp, über das 94 % der Jugendlichen regelmäßig kommunizieren. Die auf visuelle Inhalte fokussierten Instagram (57 %) und Snapchat (49%) leisten sich ein enges Rennen.

Denn auch wenn Instagram vorne liegt, wird Snapchat aktiver genutzt: Zwei Drittel der Snapchat-User postet selbst regelmäßig, die Instagram-Nutzer sind deutlich passiver. Nur jeder Fünfte veröffentlicht dort häufig. Besonders interessant für Marketer: Am häufigsten folgen die Jugendlichen auf beiden Plattformen Usern, die sie auch persönlich kennen. Bei Instagram sind jedoch die Posts von berühmten Persönlichkeiten deutlich beliebter als bei Snapchat, welches von den Befragten eher für die persönliche Kommunikation mit Freunden verwendet wird.

Die kompletten Ergebnisse werden am 30. November veröffentlicht. Für die Erhebung wurden 1.200 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren befragt.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous Jasmine Derons ist neue Leiterin Marketing & Kommunikation bei Jalios
Next Düsseldorfer AI-Anbieter Cognigy startet international durch

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + 3 =