The OG App – werbefreie Instagram-Kopie sorgt für Wirbel


Instagram Logo The OG App

Zahlreiche Ads im Instagram-Feed sind für viele User ein Dorn im Auge. Die neue App The OG App hat es sich daher zum Ziel gesetzt, eine Alternative zur inzwischen Ad-lastigen Instagram-App zu bieten. Die neue App sorgt nicht nur bei Usern für Wirbel, sondern auch beim Facebook- und Instagram-Mutterkonzern Meta.

„Make Instagram Instagram again“ – unter diesem Motto wurde auf change.org eine neue Petition gestartet. Das Ziel: Instagram soll wieder eine werbefreie und nutzerfreundlichere Erfahrung bieten, die die Social Media Plattform in den letzten Monaten immer mehr verloren hat, zumindest aus Sicht von mehr als 300.000 Usern, darunter auch Stars wie Kim Kardashian (Stand: 04.10.2022). Vor allem Instagram-Ads scheinen für viele Instagram-User ein Einschnitt in die User Experience zu sein. Aber auch die „TikTokification“ stößt bei Usern nicht immer auf Gegenliebe. Die neue App The OG App möchte Usern daher nach eigenen Angaben eine Möglichkeit bieten, die Instagram Experience wieder zu verbessern.

Das steckt hinter The OG App

Die kostenlose App der Gründer Ansh Nanda und Hardik Patil ermöglicht es Usern, sich über die Plattform wie gewohnt in ihren Instagram-Account einzuloggen. The OG App bietet dann Funktionen, um:

  • Ads auf Instagram zu blockieren.
  • interessenbasierte Feeds zu kreieren – etwa für Fotografie, Sport oder Essen. Zwischen den Feeds können User dann einfach hin- und herwechseln.
  • einen Content-Stopp für 24 Stunden einzustellen. Dabei werden 24 Stunden lang keine neuen Posts im Feed angezeigt.
  • Reels auszublenden.

Die The OG App soll mit ihren Features dabei eine permanente Lösung für eine bessere Instagram Experience bieten, statt temporärer Änderungen. Instagram-Chef Adam Mosseri hatte nach Erstellung der „Make Instagram Instagram again“-Petition zuerst einige Updates zurücknehmen wollen. Allerdings wurde auch angekündigt, dass die darauffolgenden Änderungen lediglich temporärer Natur seien.

Neue App sorgt bei Meta für Ärger

Die App war bisher sowohl für Android im Google App Store als auch für Apple iOS im App Store verfügbar. Inzwischen hat Apple die Applikation jedoch wieder aus seinem App Store entfernt. The OG App steht damit derzeit auf der Waitlist von Apple. Hintergrund dessen könnte das Vorgehen von Instagram- und Facebook-Mutterkonzern Meta sein.

Meta geht derzeit gegen The OG App rechtlich vor. Der Grund: The OG App stellt laut Meta eine Clone Site von Instagram dar. Auf dem eigenen Blog veröffentlichte Meta bereits im Juli 2022, wie der Konzern User vor Clone Sites schützen möchte. Laut Angaben von Meta verletze The OG App die eigenen Richtlinien, wie Karissa Bell bei Engadget berichtet.

Zukunft von The OG App ungewiss

Wie lange The OG App bestehen kann, ist derzeit ungewiss. Das Vorgehen von Meta könnte der App durchaus ein Ende setzen. Immerhin bieten Meta und Instagram tatsächlich keine öffentliche API an, um eigene Versionen von Instagram zu erstellen. Auch das Re-Listing im Apple App Store wird wahrscheinlich fehlschlagen. Und ob The OG App langfristig im Google Play Store verfügbar ist, hängt nicht zuletzt nun davon ab, wie gerichtlich über die App entschieden wird.

Bildquellen

Previous Google Suchoperatoren Tabelle: Mit diesen kleinen Helfern suchen Sie gezielt
Next Customer Data Platform Schnittstellen: Diese sollte eine CDP-Lösung abdecken

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − sechzehn =