Neue Funktion „Ablaufende Nachrichten“: Whatsapp löscht Nachrichten auf Wunsch automatisch nach 7 Tagen


WhatsApp wird offensichtlich in Kürze eine neue Funktion für alle Nutzer des Messaging-Dienstes  einführen. Wird diese Aktiviert, löschen sich Nachrichten automatisch nach sieben Tagen. Wir erklären, was es mit der Funktion auf sich hat und wo der Haken ist.

Die Messenger-Plattformen schauen munter weiter voneinander Features ab und testen sie an ihren Nutzern aus. Neueste Funktionserweiterung, die bald kommen soll: Whatsapp bietet seinen Usern künftig die Möglichkeit, dass Nachrichten automatisch gelöscht werden. Wer seine Chatverläufe clean halten will, den wird diese Funktion freuen, zum Versenden von (ggf. sensiblem) Material, dass nicht dauerhaft gespeichert oder weitergeleitet werden soll, eignet sich die Funktion nicht.

Was soll die neue Funktion beinhalten?

Die neue Funktion wird „Ablaufende Nachrichten“ heißen und WhatsApp nennt Details dazu bereits auf seiner FAQ-Seite:

  • Kern des Features ist, dass Nachrichten sich automatisch löschen sollen, also ein Ablaufdatum haben. Dieses ist mit sieben Tagen vorgegeben. Es besteht also nicht die Möglichkeit, diesen Zeitraum zu verkürzen oder zu verlängern.
  • Die Funktion kann in einem Chat zwischen zwei Usern von beiden aktiviert bzw. deaktiviert werden. Bei Gruppenchats hat nur der Gruppenadmin diese Berechtigung.
  • Wird die Funktion aktiviert, hat Sie nur Einfluss auf alle Nachrichten, die danach gesendet werden. Alle vorherigen Nachrichten bleiben davon unberührt.
  • Wenn „Ablaufende Nachrichten“ eingeschaltet sind, verschwinden im Chat gesendete Medien.

Ist dies also eine geeignete Möglichkeit, um vertrauliche oder sensible Informationen und Medien auch wirklich vertraulich für den Gesprächspartner nur für einen bestimmten Zeitraum verfügbar zu machen? Nein, sicher nicht. Denn es gibt einige „Aber“, die diese Funktion für diesen Anwendungsfall obsolet werden lassen.

Die großen „Aber“ hinter den ablaufenden Nachrichten

Es gibt eine ganze Reihe von haken bei dem neuen Feature. Fotos, die User als ablaufende Nachricht versenden, werden im Chat nach sieben Tagen gelöscht, …

  • ABER: Sie bleiben auf dem Telefon des Empfängers gespeichert, wenn automatisches Herunterladen aktiviert ist.
  • ABER: Sie können innerhalb dieser sieben Tage an andere weitergeleitet werden.
  • ABER: Sie können innerhalb dieser sieben Tage auf lokal gespeichert werden.
  • ABER: Alle Dateien bleiben beim Empfänger im Chat-Backup gespeichert.

Fazit: Die Funktion ist nützlich, um einen Meme-Chat oder lockeren Gesprächschat clean zu halten. Für das Versenden von sensiblen Fotos/Nachrichten, die nur für den Empfänger bestimmt sind, gibt es einfach zu viele Umgehungsmöglichkeiten. WhatsApp gibt seinen Usern daher den Rat: „Ablaufende Nachrichten solltest du nur an Personen senden, denen du vertraust.“ Also: das peinliche Foto von der Weihnachtsfeier lieber auf dem eigenen Smartphone und das Lästern über den Chef besser an der Kaffeemaschine lassen.

Bildquellen

  • pexels-torsten-dettlaff-3571094: Torsten Dettlaff von Pexels
Previous Das neue Dienstleisterverzeichnis von contentmanager.de
Next CIOs gefragt: Das sind die Erfolgsfaktoren für IT-Projekte

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =