Instagram Broadcast Channel für Unternehmen


Instagram Broadcast Channel

Instagram Broadcast Channel gibt es bald auch für Unternehmen! Das bestätigte Adam Mosseri, CEO von Instagram zuletzt in seinen Stories. Welche neuen Möglichkeiten das für die B2C und B2B Kommunikation mit sich bringt und wie Du die One-to-Many-Channels für Dich am besten nutzt, erklären wir im Beitrag.

Erst im letzten Jahr etablierte Instagram die Broadcast Channels für Privatpersonen und Creator, jetzt sollen auch Unternehmen die Möglichkeit bekommen, über Broadcasts viele Menschen auf einmal zu erreichen. Das jedenfalls kündigte Adam Mosseri in einem Q&A Video in seinen Stories an. Wann genau die Broadcasts für Unternehmen verfügbar sein werden, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Die Erweiterung der Channels spiegelt dabei die Entwicklung der ebenfalls zu Meta gehörenden Anwendung WhatsApp. Hier gab es bereits seit Juni 2023 Broadcast Channels für Einzelpersonen, die anschließend auf Unternehmen und Organisationen ausgeweitet wurden. Welche Kommunikations- und Werbemöglichkeiten WhatsApp für Unternehmen eröffnet, haben wir in einem separaten Beitrag näher ausgeführt.

Direktes Feedback von der Zielgruppe

Die One-to-Many-Kommunikation, welche die neuen Broadcasts ermöglicht, eröffnet Unternehmen neue Chancen zu werben, vor allem aber auch mit ihren Kund:innen und Interessent:innen in Kontakt zu treten: Denn in den Broadcast Channels können Nutzer:innen Nachrichten lesen und darauf reagieren sowie an Umfragen teilnehmen.

Whats Good on iG Channel
Der Channel Whats Good on IG macht auf Trends und Neuheiten bei Instagram aufmerksam.

Nachrichten verfassen können hingegen nur die Inhaber:innen des Channels. So bieten die Broadcasts eine ideale Möglichkeit für Creator wie Unternehmen, sich auf direktem Wege Feedback von ihrer Zielgruppe einzuholen. Auch Instagram selbst hat einen solchen Channel – Whats Good on IG – und informiert dessen Abonnenten über Posts und Creator, die auf der App gerade im Trend sind.

Über die Channels können Unternehmen wie Creators ihre Inhalte auf vielseitigen Wegen an die Empfänger:innen übermitteln. Sie können Texte, Bilder, Videos oder Sprachnachrichten senden, oder sich mit Umfragen Einblicke in die Meinungen, Empfindungen und Sorgen ihrer Zielgruppe einholen. Die Reactions der User:innen können ebenfalls direktes Feedback geben, wenn das Unternehmen zum Beispiel Aktionen oder neue Produkte im Broadcast Channel vorstellt.

Erfolg kommt mit der richtigen Strategie

So gut die neuen Unternehmenschannels klingen, ganz einfach ist ihre Nutzung in der Praxis nicht und auch der Erfolg kommt hier nicht von allein. Denn ist der Kanal einmal eingerichtet, muss er regelmäßig mit hochwertigem Content bespielt werden. Sonst flacht anfängliches Interesse der Zielgruppe schnell ab und die Community wird inaktiv. Es sollte also vor dem Start eines solchen Channels genau überlegt werden, welche Inhalte man darin nutzen möchte und vielleicht auch welche Inhalte man hier wiederverwerten kann.

Neue Produkte und Rabattaktionen, aber auch Beiträge, die das Unternehmen nahbarer machen, könnten Inhalte des Broadcast Channels sein. Und hat man einmal die ersten Reaktionen gesammelt, kann man auch beurteilen, welche Inhalte bei der Zielgruppe gut funktionieren. Auch eine Umfrage zu den Erwartungen der User:innen für den Channel kann dabei helfen, den richtigen Ton zu treffen.

Fazit: Instagram Broadcast Channel können sich lohnen

Wer bereits einen Unternehmensbroadcast auf WhatsApp hat und dort Erfolge verzeichnen kann, für den wird auch ein Channel auf Instagram sinnvoll sein. Denn hier lässt sich die bestehende Zielgruppe noch erweitern. Auch für Neulinge in der One-to-Many-Kommunikation in den sozialen Medien können die Instagram Broadcast Channels für Unternehmen eine gute Möglichkeit sein, mit vielen potenziellen Kund:innen und Interessent:innen gleichzeitig in Kontakt zu treten. Wichtig ist es für sie, strategisch vorzugehen und auf das Feedback der User:innen zu reagieren, um für sie relevant zu bleiben.

Bildquellen

Previous OMR 2024 – The State of the German Internet und was uns in der nahen Zukunft noch erwartet
Next Microsoft Ads: Vorteile, Nachteile und Zielgruppen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 − eins =