netzkern relauncht Website und Kundenportal von EWE mit Sitecore

netzkern hat die Website https://www.ewe.de seines langjährigen Bestandskunden EWE technisch rundum überarbeitet und eine aktuellere Version der Sitecore Experience Plattform eingeführt. Hauptziel des Relaunchs war die Realisierung eines Mobile-First-Ansatzes durch eine responsive Website mit hoher Performance (schnellen Antwortzeiten).

netzkern hat zudem den 2015 entwickelten redaktionellen Template- und Funktions-Baukasten in Zusammenarbeit mit der Redaktion optimiert. Redakteure können damit Webseiten und neue Subdomains im Look-and-feel von ewe.de wie im Legoprinzip aus verschiedenen Elementen zusammenstellen und den Content in verschiedenen Ansichten für Desktop und mobile Geräte optimieren. IT-Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Das bringt eine höhere redaktionelle Flexibilität und auf die jeweiligen Nutzer und Displays zugeschnittene Angebote.

Mit dem Relaunch und dem zugrunde liegenden Multidomain-Konzept der EWE wurde die Komplexität der Haupt-Website ewe.de verringert und die Klickwege verkürzt. Bestimmte Angebote wie Service (https://service.ewe.de), e-Mobility (https://e-mobility.ewe.de) und EWE live (https://live.ewe.de) wurden auf eigene Subdomains ausgelagert. Sie können durch Verlinkung und Kampagnen inhaltlich stärker in den Fokus gerückt werden.

netzkern hat seine Sitecore-Kompetenz weiterhin zur Verbesserung von technischen Abläufen im Backend eingebracht und einen automatisierten Deploymentprozess mit unterschiedlichen Zielen und Systemen implementiert. Durch einen Sprung von Web Forms auf die Sitecore-Empfehlung MVC ist die Sitecore-Infrastruktur zudem deutlich besser test-, wart- und erweiterbar. Die Digitalexperten standen der EWE mit fachlicher Beratung zur Seite und haben in agilen Sprints dutzende Teilkonzepte entwickelt, abgestimmt und umgesetzt.

Ein geschäftlich wichtiges neues Angebot hat netzkern mit https://meine.ewe.de realisiert: Dem Customer Self Service für die Energie-Kunden. Für das Kundenportal hat netzkern ein externes Single Sign-on-System angebunden und das mit den Rollen und Berechtigungen von Sitecore integriert, um unterschiedliche Services bereitzustellen. Es bietet den Kunden verschiedene Services wie die Stammdatenpflege (Ändern von Kontaktdaten, Namen und Ähnlichem), Melden von Zählerständen, Prüfen und Ändern des Abschlags (inklusive eines Abschlagsrechners), eine Übersicht über die Energie-Verträge sowie die Möglichkeit, Online-Rechnungen anzusehen und herunterzuladen. Das Kundenportal wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut.

Für große Arbeitsentlastung im Bereich Mobilfunk sorgt eine von netzkern neu entwickelte Lösung. Diese übernimmt die aktuellen Preis- und Tarifdaten aus einer zentralen Datenbasis, verknüpft diese mit den Gerätedaten der verschiedenen Smartphones aus einem Drittsystem und erstellt daraus komplette Handy-Tarifseiten für die Website – inklusive dem Verfügbarkeitscheck Energie, DSL und Glasfaser mit Preisen und Produkten. Die Zusammenführung von Tarifen und Endgeräten zu Paketen war bislang nur mit manuellem Aufwand möglich.

„netzkern beweist in den zahlreichen Teilprojekten täglich ihre Kompetenz für Sitecore und das Digitale. Mit dem neuen Portalbaukasten kann unsere Redaktion noch flexibler und effizienter arbeiten. Die vielen technischen Optimierungen haben die Performance und Sicherheit weiter verbessert. Wir haben mit netzkern und Sitecore einen starken und kompetenten Partner und freuen uns auf die weiterhin geplanten Ausbaustufen“, erklärt Evgeni Vichnevetski, Online Marketing Manager im Privatkundenvertrieb TK und Energie, EWE.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.
Sponsored Post by Bond PR

Sponsored Post by Bond PR

Dieser Beitrag ist von Bond PR Agenten gesponsored.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 7 =