Spotify macht Mix der Woche für Werbepartner frei


Nun ist es passiert. Spotify öffnet jetzt auch den bislang »unberührten« Mix der Woche für Werbekunden. In einem Pilotprojekt mit Microsoft werden mit der Playlist Produkte des Konzerns beworben.

Spotify testet aktuell ein neues Werbeformat. Anzeigen-Partner können den unter Usern beliebten Mix der Woche exklusiv als Sponsor präsentieren. Den Anfang macht im Rahmen eines Pilotprojektes Tech-Gigant Microsoft. Nutzer eines kostenlosen Spotify-Accounts sollen zwischen den Tracks Video- und Audio-Werbespots zu sehen beziehungsweise zu hören bekommen. Microsoft will so die eigenen KI-Produkte bewerben. Die Playlist bekommt zudem den Hinweis »presented by Microsoft«.

Schon seit 2016 können Werbekunden verschiedene zum eigenen Markenimage passende Playlists buchen und Spots schalten. Der Mix der Woche wurde bisher jedoch von Werbepausen verschont. Spotifys Intension ist aus unternehmerischen Denken heraus wohl nachvollziehbar. Zwar stiegen auch im dritten Quartal 2018 die User-Zahlen, allerdings ging der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer zum zweiten Mal in Folge zurück. Die Anzahl der User, die das werbefinanzierte Spotify-Angebot nutzen, stieg parallel dazu um 20 Prozent. Das Sponsoring der personalisierten Playlists könnte durchaus dabei unterstützen, die sinkenden Umsätze aufzufangen.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

Previous Wenn ein Name zur Exzellenz verpflichtet
Next Erfolgsmessung im Content-Marketing: Die wichtigsten Metriken und KPIs

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − 3 =