Neues Analytic Tool bei Twitter: Metrik zeigt, wie der eigene Content performt


twitter

Mithilfe von verschiedensten Analytics kann Content analysiert und optimiert werden. Dieser Prozess wird von nun an für Twitter User vereinfacht: Eine neue Metrik der Plattform zeigt Nutzer:innen, wie viele neue Follower pro Tweet generiert wurden.

Möchte man den Erfolg seiner Social-Media-Kanäle messen, lohnt sich ein Blick in die Analytics. Ein allgemeiner Anstieg der Follower Anzahl ist hier ein guter Indikator. Denn neben Likes und Shares ist besonders diese ausschlaggebend für den Erfolg eines Kanals. Schließlich werden so die eigenen Beiträge mehreren Personen ausgespielt. Besonders interessant wird es also, wenn man nachvollziehen kann, wie gut einzelner Content ankommt. So kann sich später auf beliebte Inhalte konzentriert werden.

Sie sind dabei, eine Content Marketing Strategie für ihr Unternehmen aufzubauen? In unserem Beitrag erhalten Sie weitere Insights über relevante KPIs im Content Marketing für die Erfolgsmessung.

Kategorie „Neue Follower“ bei Twitter

Charly Wargnier (@DataChaz) hat die neue Metrik bereits entdeckt und veröffentlichte dazu auf der Plattform einen kleinen Teaser. Mit einem Klick auf Analytics (zu finden unten rechts bei jedem einzelnen der eigenen Tweets) landet man bei den Impressionen, welche nun durch die neue Kategorie „Neue Follower“ ergänzt werden. Die Kategorie verrät, wie viele neue Follower durch diesen Tweet dazu gewonnen wurden.

About Tab und NFT-Profilbilder

Das neue Analytics Tool ist nicht die einzige Neuerung bei Twitter. Erst vor kurzer Zeit wurde über die Möglichkeit des About Tabs für das Profil und von NFTs als Profilbilder geredet. Ersterer ist noch in den Startlöchern, wird aber in Zukunft in der Profilübersicht zu sehen sein. In dem About Tab können beispielsweise Informationen über das Pronomen, den Standort und der Profession der Twitter-User vorgestellt werden. Profilbilder als NFTs einzusetzen, wird zunächst für iOS Nutzer:innen ermöglicht. Dafür können Crypto Walltets mit dem Kurznachrichtendienst verbunden werden. Genaueres zu dem Vorgehen erklärt Twitter in einem eigenem Tweet.

Bildquellen

Previous KPIs im Content Marketing – diese Kennzahlen sind wichtig für die Erfolgsmessung
Next Enterprise CMS vs. Open Source CMS: Inklusive Checkliste zum Download

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − 3 =