YouTube Live – Neue Features verbessern das Livestream Erlebnis der Videoplattform


YouTube Live: Neue Features für Streamingfans

In den nächsten Monaten implementiert YouTube mehrere neue Features für YouTube Live und verbessert so das Livestreaming Erlebnis für Zuschauer:innen und Creator:innen. Die neuen Funktionen erinnern Social Media Fans dabei stark an Funktionen von anderen Social Media Plattformen.

In regelmäßigen Abständen berichten Produkt Manager:innen auf dem Creator Insider Channel von YouTube über die News der beliebten Videoplattform. In dem aktuellsten Video gab es einige Neuigkeiten, die besonders für alle Livestream-Nutzer:Innen interessant sind: mehrere YouTube Live Features befinden sich in oder stehen kurz vor der Testphase und gehen im Laufe des Jahres live. Im Folgenden haben wir die neuen Funktionen für Sie zusammengefasst. 

Kollaboratives Livestreaming

Mit „Go Live Together“ wird gemeinsames Livestreaming auch für Mobile Devices ermöglicht. Mithilfe von Links können YouTube Creator:innen Gäste in ihren Livestream einladen. Diese werden im Splitscreen, ähnlich wie man es bereits von anderen sozialen Netzwerken kennt, angezeigt. Kanalinformationen sowie Name des Gastes bleiben dabei verborgen. Einnahmen aus Werbeanzeigen werden alleinig dem Host des Livestreams zugerechnet. Auch die Analysen, die YouTube den Creator:innen zur Verfügung stellt, sind lediglich für diese einsehbar.

Live Rings

Laden YouTuber:innen eine Story hoch oder gehen Live, wird ein Ring um das Profilbild des Channels eingeblendet. Diese erinnern stark an die Ringe, die Instagram nutzt. Mit einem Klick auf das Profilbild gelangen Zuschauer:innen direkt zum Livestream. Ist der Stream beendet oder wurde die Story bereits angesehen, erlischt der Ring. Die sogenannten „Live Rings“ sollen Zuschauer:innen dabei helfen, aktuelle Livestreams zu identifizieren. Das wiederum erhöht die Reichweite der Streams.

Cross-Channel Live Redirects

Bereits heute können Creator:innen mit 1.000 oder mehr Abonennt:innen von einem Livestream oder einer Premiere auf einen anderen Livestream oder Premiere des eigenen Kanals leiten. Die Weiterleitung auf einen anderen Kanal wird jedoch erst mit dem neuen Feature „Cross-Channel Live Redirects“ ermöglicht. Besonders für Kooperationen zwischen Brands und Influencer:innen stellt dies eine spannende Funktion dar, da sie die Zusammenarbeit vereinfacht.

Sie sind auf der Suche nach geeigneten Influencer:innen für Ihr Unternehmen? In unserem Beitrag geben wir Ihnen fünf Tipps für die Suche nach Influencer:innen an die Hand.

Live Q&A

In den nächsten Monaten plant YouTube den Launch von „Live Q&A“. Mithilfe der neuen Funktion können Zuschauer:innen auf Basis eines vorgegebenen Themas Fragen stellen. Bereits beantwortete Fragen werden dabei zeitweise an den Anfang des Live Chats gepinnt und ermutigen Zuschauer:innen so, weitere, neue Fragen zu stellen.

Livestreams erlangen immer größere Beliebtheit

Facebook, Instagram und Co. – nahezu alle Social Media Plattformen haben inzwischen Echtzeitübertragungen in Video- oder Audioform etabliert. Kein Wunder, schließlich sind Livestreams eine gute Möglichkeit für Creator:innen, in engeren Kontakt mit ihren Follower:innen zu treten. Und auch YouTube zeigt mit den neuen Funktionen, das Livestreams in Zukunft eine immer wichtigere Rolle für die Plattform spielen werden. Insbesondere für Unternehmen bieten die neue vorgestellten Features sehr interessante Möglichkeiten.

Bildquellen

  • pexels-freestocksorg-34407: Pexels
Previous Fotos und Videos professionell managen über DAM Systeme
Next Content Commerce im B2B – neue Spielregeln für Unternehmen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + elf =