SEO Video Content – der Einfluss von Videos auf Ihr SEO


SEO Video Content Kamera

Unterhaltsame und informative Videos punkten bei Zielgruppen (fast) jeden Alters. Doch Video Content bietet nicht nur Ihren Zielgruppen interessante Inhalte und hilft Ihnen, Kunden zu erreichen. Die Bewegtbilder nehmen auch einen wesentlichen Einfluss auf Ihr Ranking in den Ergebnislisten von Suchmaschinen. In diesem Beitrag erfahren Sie, welchen Einfluss Videos auf Ihr SEO haben und wie Sie das SEO Video Content für Ihr Ranking am besten nutzen.

Dass Videos beliebt sind, ist weder neu, noch wird die Tatsache im Marketing hinterfragt. Nicht umsonst steigt auf Instagram die Anzahl von Reels und TikTok als Kurzvideo-Plattform erfreut sich einer wachsenden Zahl Nutzer. Und auch YouTube bleibt ein wichtiger Kanal bei Internet Usern. Nach Daten der ARD/ZDF-Onlinestudie 2020 nutzten 43 Prozent der befragten Teilnehmer die Video-Plattform mindestens wöchentlich. Insgesamt stieg der Nutzungsanteil bei der monatlichen Betrachtung sogar auf 55 Prozent. YouTube steht damit noch immer weit vor Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video oder Sky. Und bietet damit viel Potenzial, Ihre Zielgruppen mit passendem Video Content zu erreichen.

Darüber hinaus sind Videos auf YouTube aber nicht nur zur Unterhaltung Ihrer Zielgruppe wichtig, sondern bieten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Möglichkeiten, das Ranking Ihrer Website zu optimieren. Wie das genau funktioniert? Im Grunde genommen durch drei wesentliche Bausteine.

Video und SEO: So beeinflussen Videos Ihr Ranking

Egal, ob Sie Video-Tutorials, informative Insights oder einfach nur unterhaltsame Video-Posts erstellen: Sofern Ihr Video Content hochwertig ist und den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe entsprechen, punkten Sie bei Usern. Die Klickrate auf Videos können Sie geschickt für Ihr SEO-Ranking nutzen, wenn Sie Videoportale wie YouTube mit Ihrer Site verknüpfen. Videos wirken sich auf verschiedene Art und Weise auf das Ranking Ihrer Website aus, denn mit der Einbindung eines oder mehrerer Videos lassen sich bestimmte KPIs der SEO-Performance besser erreichen, als ohne ein Video.

1. Videos steigern den Traffic

Eine Website, die Videos in ihre Content Strategie integriert, verzeichnet in der Regel deutlich mehr Traffic als Internetauftritte, die sich ausschließlich auf Text und Bilder stützen. Gerade in den Anfängen der Video-Plattformen zeigte sich: Video Content konnte den Traffic auf Websites um bis zu 300 Prozent steigern, verglichen mit anderen Content Marketing Kanälen. Und auch heute noch sind sich Marketing Teams einig, dass Videos einen wesentlichen Beitrag zum Traffic beitragen.

2. Videos erhöhen die Verweildauer der User

Internet User bleiben länger auf Sites, die ein Video (oder mehrere) einbinden. Forbes hat in einer Studie herausgefunden, dass der durchschnittliche Internet User 88 Prozent länger auf einer Website mit Videos verbringt, als auf vergleichbaren ohne Video-Integration. Da Suchmaschinen wie Google die Verweildauer von Usern als Ranking-Faktor einbeziehen, erhöht sich in diesem Punkt das Ranking in der Suchergebnisliste.

3. Videos bieten Backling-Potenzial

Linkbuilding gehört ebenfalls zu den zentralen Ranking-Faktoren. Qualitative Backlinks haben einen positiven Effekt auf das Listing in den Suchergebnissen. Ein Video eignet sich beispielsweise sehr gut, um eine ansonsten Text-basierte Beschreibung anschaulich aufzubereiten. Und gleichzeitig auf das Video (etwa auf YouTube) zu verlinken. Schreiben Sie etwa einen Text zu einem Produkt können sie innerhalb dessen auf die Adresse der Video-Seite verlinken. Suchmaschinen wie Google registriert die Steigerung von Verlinkungen und stufen die Website in puncto Relevanz höher. Allerdings sollte es sich immer um qualitativ hochwertige Backlinks handeln, die zum behandelten Thema auf Ihrer Site oder in Ihrem Text passen.

4. Videos steigern das Social Engagement

Wenn Sie auf Social Media Plattformen scrollen, werden Sie schnell merken: Ein Video nach dem anderen findet seinen Platz auf Facebook, Twitter und dergleichen. Vor allem unterhaltsame Videos verbreiten sich in der Regel viral auf sozialen Netzwerken. Denken Sie einmal an Katzen-Video-Posts. Es ist aber nicht nur unterhaltsamer Video Inhalt, der hier Reichweite generiert, sondern auch informativer Content, der Nutzer auf Social Media anspricht. Abseits der Reichweite haben Videos in sozialen Netzwerken wie Facebook weitere Vorteile: Auch sie spielen in die Backling-Struktur positiv hinein. Und: Videos auf Social Media erhöhen das Engagement auf den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Twitter. Sie werden geteilt, kommentiert und geliked – alles das, was beim SEO punktet.

SEO Video Content Fragezeichen aus Pflanzen

Quelle: Pixabay

Damit sich Videos auch wirklich positiv auf das SEO und das Ranking auswirken, muss einiges berücksichtigt werden.

Tipps für SEO Video Content

Damit sich Video Content positiv auf Ihr organisches Suchergebnis-Ranking (SERP) auswirkt, sollten Sie einige Aspekte berücksichtigen. Wie sind die Videos auf Ihrer Website eingebunden? Längst gibt es nicht nur einen Weg, um Videos auf der eigenen Seite zu integrieren. Neben der Einbettung eines Uploads auf YouTube können Sie ebenso das Video direkt auf Ihre Site hochladen.

Upload auf YouTube und Einbettung in die Website

Doch das Hochladen auf der Video-Plattform YouTube und anschließende Einbinden in die eigene Site ist die wohl gängigste Variante. Vorteile: Sie generieren zusätzliche Reichweite alleine über die Plattform, erhalten Social Signals über YouTube und nutzen einen technisch hochwertigen Video-Player. Gleichzeitig beeinflusst YouTube nicht das eigene Webspace und bietet Ihnen einen direkten Draht zur Google Suchmaschine, da YouTube ein Google-Produkt ist. Ein Nachteil: Sie haben generell weniger Kontrolle über den Upload. Der Plattform-Betreiber kann Ihr Video löschen und ihre Verlinkung erfolgt ins Leere.

YouTube ist bisher in der Regel die wichtigste Plattform, um mit Video Content auch das SEO-Ranking zu optimieren. Aus diesem Grund liefern wir Ihnen folgend einige Tipps, wie Sie Ihre SEO Video Content erfolgreich auf YouTube umsetzen.

YouTube SEO: Video-Optimierung auf der bekanntesten Plattform

Die Video-Optimierung auf YouTube sollte die Punkte Keywords, Titel, Description, Tags sowie Transcript beinhalten. Der Keyword Recherche gehört dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Keyword Recherche

Erstellen Sie für SEO Video Content ein umfassendes Keyword Konzept. Dieses besteht aus Suchbegriffen, zu denen Ihre Videoinhalte aufgefunden werden (sollen). Zu den wichtigsten Kennzahlen gehört hier das Suchvolumen eines Keywords, aber auch die Wettbewerbssituation. Beachten Sie darüber hinaus Longtail-Keywords, also Keywords, die aus 2 oder 3 Wörtern in verschiedenen Kombinationen bestehen. Mit geeigneten Keyword Tools können Sie passende Suchbegriffe für Ihren Video Content identifizieren. Wir haben daher für Sie eine Übersicht kostenloser Keyword Recherche Tools zusammengestellt.

Title

Im Title des Videos sollten Sie auf jeden Fall das gewählte Keyword pro Video angeben. Im Idealfall an erster Stelle. Beachten Sie auch die Länge des Title: Ein optimaler Title umfasst circa 60 Zeichen inklusive Leerzeichen. Längere Title werden durch die Suchmaschine durch “…” abgeschnitten.

Description

Die Description soll Usern eine informative Beschreibung zum Video und dem darin behandelten Thema liefern. Das Feld sollte also einen möglichst detaillierten Text enthalten, der den Inhalt des Videos textlich abbildet. Empfehlenswert sind 1.000 Zeichen inklusive Leerzeichen. YouTube ermöglicht Ihnen aber auch bis zu 5.000 Zeichen, also rund 700 Wörter! Nutzen Sie diese Möglichkeit und verfassen gut leserliche, prägnante Beschreibungen. Achten Sie dabei darauf, dass das gewählte Keyword im Text ebenso vorkommt wie weitere themenrelevante Begrifflichkeit. Ggf. ist es sinnvoll, auf ein Content Tool zurückzugreifen, das etwa eine WDF*IDF-Analyse der Description ermöglicht. Außerdem: Ein Verweis auf die Website, zum Beispiel auf eine themenrelevante Unterseite, ist ebenfalls ein positives Signal.

Tags

Unter Tags sollten Sie Keywords hinterlegen, die im Zusammenhang mit dem Video stehen. Zudem sollten Sie allgemeine Tags aufführen, die Ihr Unternehmen beschreiben. Empfehlenswert sind hierbei 5-6 Tags, die auf den Inhalt des Videos eingehen, und 4-5 unternehmensbezogene Tags. Die Tags helfen Suchmaschinen dabei, Video Content nach Themen besser zu sortieren.

Transcript

Erstellen Sie bei Videos mit Sprecher immer ein Transcript. Diese können als Untertitel zum Video hinterlegt werden und richten das Video somit barrierefrei aus. Ein Aspekt, der bei Usern immer gefragter ist. In unserem Beitrag finden Sie zudem Tipps, wie Sie Video Untertitel erstellen können.

Kategorien

Kategorien haben keinen Einfluss auf das SEO Ihres Video Contents. Aber der Reichweite Ihrer Videos wegen, sollten Sie dennoch Ihre Clips passenden Kategorien zuordnen. Der Grund: YouTube schlägt Usern anhand der zugeordneten Kategorie mögliche passende Videos auf der Startseite vor. Wollen Sie also Ihre Zielgruppe direkt auf YouTube besser erreichen, sind die richtigen Kategorien ein gutes Hilfsmittel.

Korrekte Verknüpfung mit der Website

Um die positiven Signale der YouTube Optimierung auch für die Website zu nutzen, ist eine Vernetzung zwischen Unternehmenskanal, den Videos sowie der Internetpräsenz unabdingbar. Hier sollten Sie strukturiert vorgehen. Möglich ist, die Videos durch ein direkte Verlinkung auf der eigenen Website einzubinden. Dafür muss aber zuerst der YouTube-Unternehmenskanal mit der Website verknüpft sein. Die Einbettung des Video Contents erfolgt dann einfach im Content Management System Ihrer Site über einen Einbettungscode, den Sie sich auf der Video-Plattform ausgeben lassen können.

SEO Video Content: Auszeichnung von Videos mit Schema Markup

Ein Video, das auf YouTube SEO-gerecht hochgeladen wurde und in Ihrer Site eingebettet ist, ist aber nur die „halbe Miete“. Hinzu kommt  die Video-Auszeichnung via Schema Markup. Dahinter stehen Mikrodaten zum Video, die Suchmaschinen helfen, etwa Vorschaubilder in den Suchergebnissen auszugeben. Sie ermöglichen die Generierung von sogenannten Rich Snippets. Zudem sind die Mikrodaten notwendig, damit Google und Co. die Inhalte der Videos überhaupt interpretieren können. Schema Markup Generator gibt es übrigens viele. Eine Liste der Schemas finden Sie etwa unter schema.org

Indexierung von Video Content: Die Sitemap

Eine schnelle Indexierung wird durch das Einrichten einer Video-Sitemap gewährleistet. Dabei handelt es sich um eine Auflistung aller Video Inhalte, die auf der Website eingebettet sind. Für eine problemlose Indexierung müssen Sie in einer XML-Datei alle Metadaten (Thumbnail-URL, Video-Title, Video-Description, eingebettete Video-URL und Video-Länge) angeben. Die Sitemap wird durch Google Suchmaschinen Crawler gescannt und in der Search Console hinterlegt.

Fazit

Video Content spricht User schnell an – insbesondere auf mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones. Unternehmen, die erfolgreich im Content Marketing unterwegs sein wollen, sollten daher verstärkt auf dieses Content Format setzen Videos mit der eigenen Internetpräsenz verknüpfen. Der korrekte Upload auf der Video Plattform, die redaktionelle Aufbereitung, die optimale Auszeichnung und das korrekte Einbetten in die eigene Website: All diese Punkte zahlen positiv auf die Auffindbarkeit in Suchmaschinen ein.

Bildquellen

Previous Twitter Funktionen: Trinkgeld-Zahlung in der Testphase
Next Interaktive Content-Formate: contentbird integriert Contilla Creator

1 Comment

  1. Hallo,
    ich habe bitte eine Frage zum Thema Videos einbinden auf der Seite. Alles was hier beschrieben habe ich verstanden. Meine Frage ist nun, wie es aussieht wenn ich nicht nur ein oder drei Videos auf meine Seite einbinde, sondern villeicht 20 oder 50….
    Meine Idee ist eine Seite zu bauen über eine Musikgruppe, dessen Videos ich gern von Youtube nehmen würde. Ist das Google Technisch eher schwierig ? Test und Bilder sollen natürlich auch rein…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =