Was ist ein Link?


Links

Ein Link ist ein Link ist ein Link – Qualitätsfaktoren für Links

Was ist ein Link? Verlinkung ist sehr wichtig für gute Suchmaschinen-Rankings, da Suchmaschinen die externe Verlinkung einer Website als wichtigen Faktor ansehen. Es geht dabei nicht um die sogenannten „Outbound Links“, also um Links, die von der eigenen Website aus auf andere Websites verlinken: Vielmehr betrachten Suchmaschinen die „Inbound Links„, also Links von anderen Websites auf die eigene Website.

Prinzipiell ist es sehr wichtig, dass diese Links von relevanten, thematisch passenden Websites kommen. Aber selbst wenn das sichergestellt ist (z.B. ein Link von einem Branchenportal), gibt es noch genügend Stolpersteine. Selbst wenn also auf einer Seite X ein Link auf die eigene Website verweist, muss dieser nicht unbedingt für Suchmaschinen sichtbar sein.

Was ist ein guter Link? Analyse der Seite auf dem sich der Link befindet

Vor allem ist wichtig, dass Suchmaschinen die Seite X, auf der sich der Link befindet, auch erfassen können. Insbesondere bei Inhalten, die erst durch ein Sucheingabeformular o.ä. abgerufen werden, passiert das sehr häufig. Am einfachsten können Sie das bei Google mit der Suchanfrage „info:URL“ (z.B.“info:http://www.suchradar.de“) überprüfen. Wenn Google wie in diesem Beispiel ein Suchergebnis zurückliefert, wissen Sie also, dass Google die besagte Seite kennt:

Außerdem sollten Sie überprüfen, ob die Seite über ein sogenanntes Robots-Meta-Tag verfügt. Dieses steht im oberen Head-Bereich der Seite und hat die folgende Form:

<meta name=“robots“ content=“(no)index,(no)follow“>

Der Wert „index“ bzw. „noindex“ steuert, ob die Seite überhaupt von Suchmaschinen indexiert werden darf (bei „noindex“ wird die entsprechende Seite nicht in den Index aufgenommen).

Über „follow“ oder „nofollow“ können Website-Betreiber steuern, ob von dieser Seite ausgehende Links verfolgt werden dürfen oder nicht. Wenn hier also „nofollow“ steht, werden alle ausgehenden Links ignoriert – und das kann eben auch Ihren Link betreffen.

Analyse des Links

Selbst wenn Google die Seite X also kennt und ausgehende Links erfasst, kann es dennoch passieren, dass der Link nicht erkannt werden kann, weil z.B. die Seite nicht direkt, sondern über eine Umleitung verlinkt ist. Nicht alle Umleitungen sind schädlich, aber im Allgemeinen sollten Unternehmen darauf achten, dass direkt auf die eigene Seite verlinkt wird.

Sie sollten also am einfachsten direkt in den Quellcode der Seite schauen und überprüfen, ob der Link dort wie folgt zu finden ist:

<a href=“URL“>

Häufig finden sich dort noch weitere Angaben (z.B. „class“ oder „target“), die aber für Suchmaschinen unschädlich sind – mit einer Ausnahme. Wenn dort das Attribute „rel=nofollow“ steht, bedeutet das, dass der Link von Suchmaschinen ignoriert werden soll. Diese Möglichkeit wird z.B. häufig von Blogs genutzt, um zu verhindern, dass die Kommentare auf unseriöse Websites verlinken. Wenn im Quellcode also ein Link der Form

<a href=“URL“ rel=“nofollow“>

zu finden ist, ist dieser Link für Suchmaschinen „unsichtbar“. Eine Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Website-Betreiber ist also zumindest aus Gründen des Linkaufbaus nicht sinnvoll.

Fazit – Was ist ein Link?

Wie Sie sehen: Ein Link ist nicht unbedingt ein Link. Es gibt relativ viele – wenn in der Praxis auch nicht immer häufig eingesetzte – Möglichkeiten, Links zu schalten, die zwar angeklickt werden können, aber von Suchmaschinen ignoriert werden.

 

Ein Link ist ein Link ist ein Link? – Social-Bookmarking unter der Lupe

Die Theorie aus dem Artikel “Ein Link ist ein Link ist ein Link – Qualitätsfaktoren für Links” kann am Beispiel der Social-Bookmarking-Dienste direkt in die Praxis umgesetzt werden. Wenn Website-Betreiber auf die Suche nach Links gehen, erscheinen die Dienste wie del.icio.us oder Mister Wong als attraktive Kandidaten.

Bei Social-Bookmarking-Diensten ist es möglich, Websites mit Suchbegriffen (so genannten Tags) zu verbinden. So ist die Website suchradar.de bei del.icio.us unter den Tags “seo engine magazin optimization search suchmaschinen suchmaschinen-marketing suchmaschinenoptimierung webdesign” von insgesamt 42 Nutzern abgespeichert. Bei Mister Wong haben immerhin 23 Nutzer die Website mit Tags wie “seo fachmagazin suchmaschinenmarketing suchmaschinen pdf” belegt.

Interessant sind derartige Dienste vor allem, um zu einem Suchbegriff relevante Websites zu finden oder um zu einer bestimmten Website ähnliche Websites zu finden. Social-Bookmarking-Dienste werden aber auch ausgenutzt, um die eigene Verlinkung zu verbessern – ein Problem, das das Grundprinzip dieser Dienste unterwandert. Und so finden sich in den Datenbanken nicht nur die relevantesten Websites, sondern auch Spuren von Manipulationen.

Häufig sind dort Listings wie das folgende zu sehen, bei denen eindeutig darauf geachtet wird, dass die relevanten Suchbegriffe prominent im Namen der Website vorkommen: Was ist ein Link?

Ob dieser Eintrag von einem begeisterten Kunden der Flugschule oder vom Besitzer selber stammt, ist natürlich nicht ersichtlich.

Insgesamt sieht man aber deutlich, dass es zwei Kategorien von Einträgen gibt: Solche, die von begeisterten Nutzern anderer Websites stammen, und solche, die entweder vom Website-Besitzer oder einem Dienstleister stammen.

Analyse der Verlinkung

Aber helfen solche bei Social-Bookmarking-Diensten abgelegten Links überhaupt beim Link-Aufbau der eigenen Website? Zunächst muss sichergestellt werden, dass diese Links nicht nur in der Datenbank zu finden sind, sondern auch als HTML-Seiten verfügbar sind. Hier gehen eigentlich alle Dienste den Weg, dass für jedes Tag eine separate Seite erstellt wird.

So gibt es bei Mister Wong für das Tag “diplomarbeit” eine HTML-Seite unter der URL http://www.mister-wong.de/tags/diplomarbeit/. Wenn man diese Seite nun bei Google mit der Suchanfrage “info:http://www.mister-wong.de/tags/diplomarbeit/” überprüft, sieht man schnell, dass Google diese Seite indexiert hat.

Wenn eine konkrete Seite im Index erfasst ist, muss überprüft werden, ob es auf der Seite auch Links gibt, die von Suchmaschinen erfasst werden. Und da gehen die verschiedenen Dienste durchaus unterschiedliche Wege: Bei del.icio.us und alltagz sind alle Links mit “rel=nofollow” markiert, so dass diese Links von Suchmaschinen ignoriert werden.

Andere Dienste wie Mister Wong oder icio.de hingegen setzen dieses Attribut nicht, so dass die Links, die von einer Seite wie http://www.mister-wong.de/tags/diplomarbeit/ ausgehen, durchaus von Suchmaschinen erfasst werden.

Der Dienst Ersatzreifen.de setzt keine direkten Links, sondern nutzt ein Umleitungs-Skript (je nach Art der Umleitung können Links dadurch für Suchmaschinen unsichtbar werden). Außerdem werden dort nur für einige populäre Tags Seiten erzeugt; der Großteil der Datenbank ist für Suchmaschinen also unsichtbar. Die folgende Liste zeigt eine kleine Auswahl der bestehenden Social-Bookmarking-Dienste und eine Analyse der Suchmaschinentauglichkeit:

Dienst Suchmaschinentauglichkeit
alltagz.de Links als “nofollow” markiert
blinklist.com Links mit Umleitung
del.icio.us Links als “nofollow” markiert
ersatzreifen.de Nur wenige Tags als Seiten bereitgestellt; Links mit Umleitung
folkd.com Links für Suchmaschinen sichtbar
icio.de Links für Suchmaschinen sichtbar
maodi.de Links für Suchmaschinen sichtbar
mister-wong.de Links für Suchmaschinen sichtbar
klickts.de Links für Suchmaschinen sichtbar
linkarchiv.at Links als “nofollow” markiert

 

Fazit für Social Bookmarking Links

Nicht alle Social-Bookmarking-Dienste eignen sich zur Verbesserung der Verlinkung der eigenen Website. Ohnehin steht zu erwarten, dass die Betreiber der Social-Bookmarking-Dienste aus Eigeninteresse ausgehende Links als “nofollow” zu markieren – um die Flut manipulativer Anmeldungen zu verringern und nicht bei Suchmaschinen in Ungnade zu fallen. Denn auch Google & Co. haben ein Interesse daran, dass Websites nicht mit ein paar wenigen Anmeldungen ihre Verlinkungen verbessern können.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

 Zu Contentmanager.de

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • Links: http://photodune.net/user/alexmillos
Previous Chefredakteur oder Manager? Der Intranet-Verantwortliche in neuer Verantwortung
Next Long Tail und Long Neck - Konzentration aufs Wesentliche

3 Comments

  1. […] Was ist ein Link? […]

  2. […] Was ist ein Link? […]

  3. […] Ihren Schreibstil permanent verbessern und optimieren, werden sie in absehbarer Zeit nicht mehr um Links betteln oder gar dafür bezahlen müssen. Gerade letzteres wird derzeit ja auch sehr heiß […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + zwanzig =