10 Tipps für erfolgreiche Newsletter-Kampagnen

 

Nicht ohne Grund gehört der Newsletter auch im Jahr 2019 zu den beliebtesten Kanälen im Online-Marketing. Der Versand kostet fast nichts, der Inhalt lässt sich in hohem Maß personalisieren, detaillierte Auswertungen der Reaktionen ermöglichen eine kontinuierliche Optimierung. Zusammen bescheren diese Vorteile vielen Newsletter-Kampagnen einen ROI, der für andere digitale Kanäle unerreichbar ist.

Das heißt allerdings nicht, dass jede Newsletter-Kampagne ein Selbstläufer wäre. Auch ungeöffnet gelöschte Newsletter und genervte Abmeldungen gehören zum Alltag. Folgende 10 Tipps helfen Ihnen sicherzustellen, dass die erfolgreichen Conversions und zufriedenen Kunden in Ihrem Fall überwiegen.

Responsive Design: Immer hübsch anzusehen

Die Internetnutzung verlagert sich immer mehr auf mobile Endgeräte, und dieser Trend macht auch vor der E-Mail nicht halt. Die Mehrheit der Newsletter wird heute auf Smartphones geöffnet. Ein sich anpassendes responsives Design ist unverzichtbar, damit Sie Ihre Leser nicht durch hässliche Darstellungsprobleme in die Flucht schlagen.

Gestalten für den ersten Eindruck

Nach dem Anklicken eines Newsletters im Posteingang wird zunächst dessen Kopfbereich sichtbar. Verwenden Sie hier Bilder, Kontraste und prägnante, kurze Textelemente, um Aufmerksamkeit zu gewinnen und eine attraktive Botschaft zu vermitteln. Der erste Eindruck entscheidet darüber, ob der Leser jemals klickt oder nach unten scrollt.

Personalisierung: Der Kunde ist König

Die Möglichkeiten der Personalisierung gehören zu den wichtigsten Stärken des Newsletters. Den Anfang bildet meist die persönliche Anrede mit Namen, doch das muss noch lange nicht alles sein. Auch die redaktionelle Zusammenstellung der Newsletter-Inhalte können Sie je nach bekannten Eigenschaften des Empfängers unterschiedlich gestalten. Dies setzt natürlich eine Segmentierung voraus.

Segmentierung: Diese und Jene

Höchstwahrscheinlich besteht Ihre Zielgruppe aus unterschiedlichen Teilgruppen, die sich für andere Inhalte und Produkte interessieren. Erstellen Sie maßgeschneiderte Newsletter für diese Teilgruppen, um die Relevanz Ihrer Botschaften für alle Empfänger zu erhöhen.

Lifecycle Mailings

Wenn wir schon dabei sind, zu segmentieren, können wir auch berücksichtigen, in welcher Phase eine Kundenbeziehung sich befindet – hierauf zielt das Konzept der »Customer Journey«. Eine Begrüßung für Neukunden, ein exklusiver Jubiläumsrabatt für Stammkunden, hilfreiche Informationen für Interessierte, die noch recherchieren und vergleichen. So ist jeder bestmöglich versorgt und hält Ihnen die Treue.

Die Kunst der Betreffzeile

Die Betreffzeile einer E-Mail ist mindestens so wichtig wie der Titel eines Blogartikels. Es lohnt sich, Zeit und Kreativität in sie zu investieren. Sie sollte herausstechen und die Relevanz des Newsletters für die Interessen der Empfänger transportieren.

Handlungsaufforderungen: Zur Tat schreiten

Eine farblich abgehobene Klickfläche mit einem Call-To-Action gibt einen effektiven visuellen Mittelpunkt des Newsletter-Layouts her. »Video anschauen«, »Mehr erfahren«, »Jetzt Gutschein sichern« – solche Formeln verraten dem Leser in einer Sekunde, was der Newsletter ihm anbietet, und geben ihm einen sanften Stups in die richtige Richtung.

Zeitbegrenzungen: Jetzt oder nie

Kennen Sie auch diese unruhige Befürchtung, etwas zu verpassen, das Sie interessieren könnte? Damit sind Sie nicht der Einzige. Deshalb können Sie Ihre Öffnungsrate erhöhen, indem Sie einem Newsletter-Angebot einen Zeitrahmen geben. »Whitepaper herunterladen – nur heute und morgen«, »30 % Rabatt bis Mitternacht«, »Wochenend-Sale« usw. Lassen Sie die Fantasie spielen.

A/B-Tests: Sie können sich nicht entscheiden? Gut!

Als Newsletter-Versender sind Sie immer auch ein bisschen Wissenschaftler, der kontrollierte Studien durchführt. Sie wissen nicht, welche Betreffzeile, welches Bild, welcher Call-to-Action besser funktionieren wird? Teilen Sie die Empfänger in Gruppen und probieren Sie verschiedene Varianten aus. Beim nächsten Mal wissen Sie mehr.

Monitoring und Optimierung: Getting Better all the Time

Tipp Nr. 9 funktioniert natürlich nur dank der wunderbaren Möglichkeiten, die Reaktionen der Newsletter-Empfänger zu messen und auszuwerten. Wie viele Personen aus welchen Gruppen haben ihn geöffnet, wer aktiviert die Grafikanzeige, welche Links werden angeklickt? Diese Statistiken sind eine Goldgrube von Informationen, mit denen Sie Ihre Newsletter kontinuierlich verbessern.

Wenn Sie diese Tipps umsetzen, haben Sie beste Voraussetzungen, um Ihre Newsletter-Kampagne zum Erfolg zu machen. Natürlich sind auch einige rechtliche und viele technische Aspekte zu beachten. Für die meisten Unternehmen empfiehlt sich ein professioneller Dienstleister, der Ihnen ein ausgefeiltes Komplettwerkzeug für Ihre Newsletter zur Verfügung stellt. So können Sie sich ganz auf Ihre Inhalte und Kunden konzentrieren.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • 190214_10-Gründe-f-EMailmarketing(1): newsletter2go

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + zehn =