Sergey & Larry have left the building – Google-Gründer ziehen sich zurück


1998 haben sie ein Imperium erschaffen und die digitale Welt entscheidend geprägt. Nun ist Schluss: Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin verabschieden sich von allen operativen Entscheidungen im Mutterkonzern Alphabet. Allerdings geht man niemals so ganz.

In einem gemeinsamen Blogpost haben Larry Page und Sergey Brin verkündet, dass sie ihre Posten bei Googles Mutterkonzern Alphabet räumen und sich von operativen Aufgaben zurückziehen werden. Brin hatte bis zuletzt den nicht näher definierten Posten des »President« im Management inne, Page bekleidete die Position des Alphabet-Chefs. 

Das Ruder übernimmt künftig Google-Chef Sundar Pichai, der dann auch für die Leitung von Alphabet verantwortlich sein wird. Brins und Pages Einfluss dürfte jedoch kaum schwinden. Sie besitzen besondere Unternehmensaktien mit mehr Stimmrechten und werden zudem auch weiterhin ihre Sitze im Verwaltungsrat behalten, der dem Vorstand übergeordnet ist. 

Die beiden scheidenden Brin und Page haben Google vor 21 Jahren am 4. September 1998 im kalifornischen Menlo Park gegründet. Seit 2015 ist Google nach einer internen Umstrukturierung Teil der neu gegründeten Holdinggesellschaft Alphabet. Heute gehören zum Mutterkonzern diverse Tochterunternehmen wie Waymo (Roboterautos) und Wing (Lieferdrohnen-Entwicklung). Der Großteil des Umsatzes generiert allerdings nach wie vor Googles Werbegeschäft. 

Larry Page und Sergey Brin lernten sich 1995 an der Stanford University kennen. 1998 gründeten sie ihr Unternehmen. Googles Ziel damals: Das Internet katalogisieren. Die beiden haben das Unternehmen bis heute strategisch und operativ geführt. In über 20 Jahren Firmengeschichte durchliefen sie viele Stationen. So musste Sergey Brin die Führungsposition zeitweise an Eric Schmidt abgeben, da die Aktionäre nicht mit seinem Führungsstil zufrieden waren, der unter anderem dazu führte, dass er alle Produkt-Manager der Google-Produkte entließ, um direkten Einfluss auf die Entwickler zu erhalten. Während Google das Thema Suchmaschinen bis heute anführt, waren sie im Bereich Social Networks und Social Media weniger erfolgreich. So musste das Soziale Netzwerk Google Plus nach einigen Jahren wieder eingestellt werden. Trotzdem ist Google ein Weltkonzern und eines der mächtigsten Unternehmen der Welt.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • mitchell-luo-jz4ca36oJ_M-unsplash: Photo by Mitchell Luo from Unsplash
Previous App Store Best Apps and Games: Apple krönt die besten Apps und Games des Jahres 2019
This is the most recent story.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =