Posts in category

Software und Services


Content Marketing für Anfänger

Blogbeiträge, Infografiken, Umfragen oder Videobeiträge – die Möglichkeiten, ansprechende Inhalte für die Zielgruppe zu erstellen und sie so auf die eigene Marke oder ein bestimmtes Produkt aufmerksam zu machen, sind sehr verschieden. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung von Content-Marketing immer mehr zu, da der Erstkontakt mit dem Kunden nicht mehr über Werbemittel, sondern über Inhalte mit …

Webseiten Geschwindigkeit

Das Thema Big Data & Analytics ist im Zuge neuer Technologien und digitaler Innovationen in der Automobilindustrie immer stärker im Kommen und wird von der Mehrheit der Unternehmen bereits als zunehmend relevant eingestuft. Dabei geht es vor allem um die Analyse von Kunden- und die Auswertung von Fahrzeugdaten sowie die Vorhersage von Service- und Produkttrends. …

Sicherheit in der Cloud

Die Kontrolle von Cloud-Ressourcen für Cloud-Nutzer sowie Cloudanbieter ist das Ziel von Clouditor, einer neuen Sicherheitslösung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC. Durch maßgeschneiderte, kontinuierliche Tests beantwortet Clouditor Fragen bezüglich der Sicherheit und dem Verhalten von Diensten und Anwendungen in der Cloud. Damit lässt sich überprüfen, ob Sicherheits- oder Compliance-Anforderungen eingehalten werden. Dies …

E-Mail empfangen

Nur mit attraktiven, hochwertigen und passgenauen Inhalten haben Unternehmen eine Chance, von potenziellen Kunden wahrgenommen zu werden. Hierfür gilt es, die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit am richtigen Touchpoint bereitzustellen. Damit das gelingt, müssen sich Unternehmen in Sachen Content richtig aufstellen. SC-Networks, Hersteller der E-Mail-Marketing-Automation-Lösung Evalanche, zeigt, welche Fragen bei der Content-Erstellung zu klären sind. …

Cloud iCloud Speicher

Der Cloudspeicher iCloud aus dem Hause Apple erhält ein Upgrade: statt bisher maximal 1 TB können User mit iCloud-Account ab sofort bis zu 2 TB buchen. Natürlich lässt Apple sich den Speicherplatz, auf dem neben E-Mails vor allem Fotos, Videos und auch Dokumente gespeichert und zwischen den teilnehmenden Geräten synchron gehalten werden können, auch bezahlen. …

Auf den ersten Blick wirkt das Teilen von Social-Media-Inhalten unkritisch. Man möchte die informativen Vortragsfolien von Slideshare oder das hilfreiche Lernvideo von YouTube an Kollegen oder in einem Projekt teilen. Also bindet man die Inhalte aus Social Media im Intranet der Organisation ein und macht es den Kollegen leicht, auch davon zu profitieren. Im Hintergrund …

Mobile Near-Field-Communication (NFC) ist in Deutschland auf dem Vormarsch. In Läden wie Aldi, Lidl und seit kurzem auch Rewe können Verbraucher kontaktlos mit dem Smartphone bezahlen. Dahinter steckt der Funkstandard NFC, der zur drahtlosen Übertragung von Daten dient. Sogenannt Mobile Wallets oder mobile Geldbörsen basieren auf dieser Technologie und ermöglichen es mit dem Handy kontaktlos …

intelligente Adresseingabe

TWT ermöglicht in Zusammenarbeit mit Google Maps eine korrekte Adressdaten-Eingabe durch eine innovative Adress-Autocomplete-Funktion. Ein intelligentes Eingabefeld ergänzt Adressdaten automatisch. Durch die hohe Usability bei dem Ausfüllen von Formulardaten verzeichnen Unternehmen weniger Abbrüche in der Buchungsstrecke und erhält validierte und korrekte Daten. %CAD2%   Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Bundesland, Land: Komplizierte Adresseingaben mit bis zu …

Social Scoring

Mit Inhalten von der Stange lassen sich Website-Besucher heute nicht mehr begeistern. Unternehmen müssen deshalb sicherstellen, dass ihre Kunden ausschließlich relevanten Content erhalten – also Inhalte, die gezielt auf ihre persönlichen Interessen und Präferenzen zugeschnitten sind. Progress zeigt auf, mit welchen Features eine Web-Content-Management (WCM)-Plattform Unternehmen eine erfolgreiche personalisierte Ansprache ermöglicht. %CAD2% 1. Vielschichtige Individualisierung …

Kunden und Interessenten erwarten heute eine individuelle Kommunikation auf allen Kanälen. Sie möchten nicht von Werbung gestalkt werden, für Produkte, die sie bereits gekauft haben. Sie möchten ihre Daten und Interessen auch nicht immer wieder neu eintragen oder bekannt geben, nur weil sie vom Laptop aufs Smartphone wechseln oder weil sie von der E-Mail aus …