Twitter Funktionen: Trinkgeld-Zahlung in der Testphase


Twitter Funktionen Twitter Icon

Die verschiedenen Social Media Plattformen überschlagen sich derzeit beinahe mit neuen Features. Auch die Twitter Funktionen erhalten ein weiteres Upgrade, kurz nachdem das Feature „Twitter Fleets“ wegen mangelndem Erfolg wieder eingestellt wurde. Twitter startet mit einem weltweiten Testlauf seiner Trinkgeld-Funktion. 

„Twitter Fleets“ kam bei Usern nicht so gut an wie erhofft. Doch Twitter wartet bereits mit einer neuen Funktion auf. Das Social Media Unternehmen kündigte die Testphase für eine Trinkgeld-Funktion an. Im Rahmen der virtuellen Goldman Sachs Technology und Internet Conference sprach Twitter CEO Jack Dorsey davon, mit neuen Features der Plattform mehr wirtschaftliche Anreize auf Twitter zu setzen, wie Reuters berichtet.

Follower sollen mit der Trinkgeld-Funktion digitale Zahlungen untereinander vornehmen können. Das soll sowohl klassische Zahlungen für Subscription-Modelle als auch kleine „Tips“ – Einzelspenden – ermöglichen. Neben gängigen Währungen überlegt Twitter, ebenso Kryptowährungen, vorerst explizit Bitcoin, als Zahlungsmittel zuzulassen. Hintergrund dessen sind die unterschiedlich gut ausgeprägten Versorgungssituationen hinsichtlich der Banken-Netze in verschiedenen Ländern.

Testphase: So findet man die neue Funktion in Twitter-Profilen

Neben dem Follow-Button soll zur Testphase nun in einigen Twitter-Profilen der Nutzer ein Banknoten-Symbol integriert werden. Die Testphase richtet sich erst einmal an iPhone-Besitzer, soll jedoch in einigen Wochen auch Android-Geräte berücksichtigen. Für die Abwicklung der Zahlungen unter den Accounts bindet das Unternehmen Zahlungsdienstleister in die Profile der Nutzer ein, zu denen diese bei gewünschter Nutzung der Twitter Funktion weitergeleitet werden.

Monetarisierungsstrategie nimmt Fahrt auf

Twitter braucht eine bessere Monetarisierungsstrategie, um Unternehmen und Creators zu halten. Das Werbegeschäft alleine reicht nicht mehr aus. Eine kostenpflichtige Twitter Version ist mit Twitter Blue Anfang Juni 2021 bereits gestartet. In der Planungs-Pipeline befinden sich zudem Features wie Content-Abonnements.

Twitter Funktionen: Safety Mode und mehr eigene Regeln für Inhalte

Nicht nur die Testphase für die Trinkgeld-Funktion startet. Ebenfalls derzeit im Test ist der neue Safety Mode von Twitter. Der Sicherheitsmodus ermöglicht Nutzern der Plattform, sich vor unerwünschten Kommentaren zu schützen. Ein Account, über den beispielsweise Hate Tweets gegenüber dem Twitter Nutzer publiziert werden, kann über Safety Mode blockiert werden – vorübergehend für sieben Tage. Der Safety Mode muss für die Nutzung zunächst von Usern im Profil aktiviert werden. Die Twitter Funktion lässt sich ebenso wieder deaktivieren.

Für neue Twitter Funktionen plant das Unternehmen zudem, Nutzern mehr Möglichkeiten für die Filterung von Inhalten zu bieten. Angedacht ist, dass Account-Inhaber auf Twitter stärker als bisher eigene Regeln vorgeben können, um im eigenen Bereich unpassende Inhalte auszublenden. Des Weiteren soll es künftig thematische Kanäle geben, um Inhalte besser fokussieren zu können.

Bildquellen

Previous Neue Studie zum Marketing Budget 2021 im B2B
Next SEO Video Content – der Einfluss von Videos auf Ihr SEO

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + vierzehn =