Twitter stellt Feature „Fleets“ bereits wieder ein


Twitter Fleets Screenshot Smartphone Twitter

„Fleets“ waren die Antwort von Twitter auf die Story-Funktion von Snapchat, Instagram und Co. Jetzt stellt der Kurznachrichtendienst das Feature bereits wieder ein.

Einen Textpost, ein Video oder Bild posten, das nach 24 Stunden wieder gelöscht wird: Features dieser Art gibt es seit einiger Zeit bei Snapchat, Instagram und Facebook. Zuletzt zogen LinkedIn und Twitter nach. Twitter testete die Funktion Fleets seit März 2020. contentmanager.de berichtete in diesem Beitrag über die Tests von Twitter Fleets. Bei Twitter wird jedoch das Experiment „Fleets“ (steht übrigens für „fleeting Tweet“, also „flüchtiger Tweet“) nun nach wenigen Monaten bereits wieder eingestellt. Bereits am 3. August wird dies laut dem Kurznachrichtendienst geschehen. Als Grund wurde die geringe Nutzung des Features angegeben.

In der Grundidee unterscheiden sich Fleets auch gar nicht großartig von den Story-Features bei Instagram-Co. Wie bereits geschrieben, sind es Posts, die sich innerhalb von 24 Stunden selbst wieder löschen. Zudem werden sie nicht in der regulären Twitter-Timeline dargestellt, sondern in einem gesonderten Bereich oberhalb der App. Dort werden – ebenfalls wie bei Instagram – die Profilbilder von Konten angezeigt und die aktuellen Fleets gesammelt. Andere NutzerInnen können nur per Direktnachrichten auf diese reagieren und nicht öffentlich. Eigentlicher Plan war dabei, mit Fleets auch eher zurückhaltenden NutzerInnen zum Posten zu bringen.

Bildquellen

Previous CMS Auswahl: Checkliste für das passende Content Management System
Next Barrierefreie Website Checkliste: So erreichen Sie mehr Kunden im Web

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =