Welche Funktionen brauchen Web Analytics Tools? Die wichtigsten Web Analytics Features


Web Analytics Tools Web Analytics Features und Funktionen

Um eine Website zu optimieren, braucht es valide und vergleichbare Daten. Inzwischen gibt es unzählige Web Analytics Tools, die Website Betreiber:innen dabei unterstützen, ihre Website für Kund:innen zu verbessern. Vor allem das Thema Customer Experience hat dabei heute einen enorm hohen Stellenwert. Um zu erfahren, wie Kund:innen die eigene Website wahrnehmen, gilt es, viele Fragen zu berücksichtigen. Web Analytics Tools helfen dabei, gute sowie vielfältige Insights über die Nutzung einer Website zu liefern. Dafür benötigen sie eine Vielzahl an Features. Wir haben daher die wichtigsten Funktionen von Web Analytics Tools für Sie zusammengestellt, die Sie bei der Wahl einer Website Analytics Software im Blick behalten sollten. Eine Übersicht der Web Analytics Features können Sie sich in diesem Beitrag kostenlos herunterladen.

Damit Sie Ihre Websites richtig optimieren können, liefern Web Analytics Tools idealerweise eine Vielzahl wichtiger Informationen zur Performance der Site und zum Verhalten der User. Bei der Fülle möglicher Funktionen ist es aber gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten: Welche Features zählen zum absolut notwendigen Standard? Welche zusätzlichen allgemeinen Funktionen sind sinnvoll?

Download Übersicht zu Web Analytics Funktionen

Web Analytics Tools Vergleich Cover und Teaser-Seiten

Mit Klick auf den Download-Button willigen Sie ein, dass Ihre Firmen-E-Mail-Adresse und Ihr Firmenname an Contentmanager.de und den Sponsor des Softwarevergleichs, die Contentsquare GmbH, zur werblichen Ansprache auch per E-Mail und zur Markt- und Meinungsforschung übermittelt werden dürfen. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie auch automatisch den contentmanager.de-Newsletter. Die Erklärung ist jederzeit über einen Link in jeder E-Mail widerrufbar.

Basis-Features für Web Analytics Tools

1. Analyse mehrerer Web-Präsenzen in einer Umgebung

Heute haben Unternehmen oftmals mehrere Web-Präsenzen, die sie laufend optimieren müssen. Neben der Website besteht vielleicht noch ein Online-Shop und ein Corporate Blog. Wer jetzt nicht für jede Präsenz ein eigenes Web Analytics Tool bedienen will – Stichwort: Übersichtlichkeit und Effizienz –, der sollte auf Mandantenfähigkeit der Website Analytics Tools achten. Sie ermöglicht es, verschieden Websites über eine Software zu analysieren und sollte mittlerweile als Basis-Feature angeboten werden. Bei den Website Analytics Tool Anbietern unseres Vergleichs ist das etwa der Fall.

2. Tracking grundlegender Informationen zum User-Verhalten

Damit Sie Ihre Website erfolgreich auf die Bedürfnisse der User hin optimieren können, brauchen Sie einige grundlegende Daten. Dazu gehört das Tracking der einzeln Sessions, das Conversion Tracking, Customer Data und der Customer Retention Tracking. Selbstredend sollte die Erhebung dieser Informationen auch in Echtzeit erfolgen können, um schnell auf Probleme der Web-Präsenz aufmerksam zu werden. Die meisten der Anbieter in unserem Marktüberblick liefern Ihnen diese Tracking-Funktionen und geben Ihnen damit bereits mit den Basis-Funktionen Ihrer Website Analytics Tools zentrale Insights in das Nutzer:innenverhalten. So können Sie bereits wertvolle Informationen zum Optimierungspotenzial Ihrer Pages aus den Tools ziehen.

3. Organisatorisches: Zugriff, Verfügbarkeit und einfache Skalierung

Die meisten Software-Anwendungen kommen nicht ohne dieses Basis-Feature aus: dem Nutzer:innen- bzw. Berechtigungssystem. Diese Funktion ist essenziell, um Unternehmen vor unautorisierten Zugriffen auf die Software zu schützen und Fehler in der Nutzung zu vermeiden. Zwei weitere Aspekte gehen Hand in Hand: die Verfügbarkeit und Möglichkeit der Skalierung. Nicht jedes Unternehmen möchte die Web Analytics Software auf einem eigenen Server installieren. Gerade für kleinere Betriebe ist hier der Aufwand für die Wartung zu hoch. Gleichzeitig lässt sich eine Inhouse-Lösung deutlich schwieriger flexibel skalieren, als es bei SaaS-Lösungen der Fall ist. Wer eine weniger wartungsintensive und rasch skalierbare Web Analytics Software braucht, ist mit einem SaaS-Tool gut bedient. Die meisten Web Analytics Tools sind übrigens von Haus aus SaaS- bzw. ASP-Lösungen.

Welche Analysefunktionen sind für erfolgreiche Web Analytics notwendig?

Nur Daten sammeln reicht noch nicht, um aussagekräftige Informationen zu einer Website zu liefern. Ein detaillierter Blick in die mitgebrachten Analysefunktionen ist daher Pflicht. Hier trennen sich in der Regel auch kostenlose und kostenpflichtige Web Analytics Tools im Umfang voneinander. Bei unseren Anbietern haben wir auf zentrale Analyse-Möglichkeiten Wert gelegt. Dazu gehört natürlich die Analyse von Daten im Zeitverlauf, die alle Anbieter ermöglichen. Doch auch Durchschnitts- und Häufigkeitsanalysen helfen, eine Website und die Customer Experience auf dieser deutlich zu verbessern. Wissen Sie beispielsweise, wie oft User in Ihrem Online-Shop den Kauf kurz vor dem Bezahlen abbrechen, können Sie zielgerichteter an dieser Stelle nachbessern. Auch die Angabe durchschnittlicher Ereignisse, etwa die durchschnittliche Zeit, bis ein Kunde oder eine Kundin eine Seite wieder verlässt, kann wertvolle Hinweise liefern.

Zu den erweiterten, doch nicht minder wichtigen, Web Analytics Features zählen Daten-Simulationen und prädiktive Analysen für das Vorhersagen des User-Verhaltens. Wie wirkt sich etwa eine Änderung Ihrer Website im Layout der Startseite auf die Customer Experience aus? Kommen mehr User auf Ihre Page oder weniger? Brechen User die Customer Journey schneller wieder ab oder verweilen sie länger? Bevor Sie eine Änderung an Ihrer Website vornehmen, sollten Sie wissen, wie sich diese auswirken kann. Das ist nicht nur nützlich, sondern kann auch kostenintensiven Fehlern vorbeugen.

Einige Web Analytics Tools integrieren inzwischen sogar Künstliche Intelligenz, um objektive Handlungsempfehlungen auf Grundlage der vorliegenden Daten zu erhalten. Andere Anbieter fokussieren sich dagegen mehr auf klassische Soll-Ist-Analysen und ermöglichen daraus die Herleitung von Handlungsempfehlungen. In unserem Marktüberblick kombinieren einige Anbieter sogar beide Funktionen in ihrer Lösung.

Ergebnisse visualisieren: Diese Möglichkeiten stehen zur Verfügung

Mit der Analyse haben Web Analytics Tools aber erst einen Teil ihrer Arbeit erledigt. Egal, welche Funktionen genutzt werden: Am Ende müssen die Ergebnisse der Web Analytics Software auch visualisiert werden. Je nach Fokus der Optimierung sind dabei verschiedene Optionen notwendig. Neben einem Standard-Dashboard sollten Unternehmen daher klären, welche Visualisierungsmöglichkeiten sie aktuell und künftig benötigen. Zu den zentralen Möglichkeiten, Ergebnisse anschaulich darzustellen, zählt das Session Replay. Dieses zeigt, wie eine typische User-Session auf Ihrer Website aussieht und visualisiert damit auch Knackpunkte entlang der Website-Nutzung. Das Session Replay ist allerdings sehr aufwändig und nur in wenigen Web Analytics Tools möglich.

Mehr zum Standard gehört dagegen die Visualisierung der Customer Journey, die Conversion Rate Optimierung und die Geo-Visualisierung. Alle drei Optionen stehen bei den meisten Web Analytics Tools unseres Vergleichs zur Verfügung. Weitere Insights kann darüber hinaus die Trichter-Analyse als Visualisierungsmöglichkeit bieten. Sogenannte Heatmaps weisen Sie zudem in vielen Web Analytics Tools gezielt auf deutliche Optimierungsaspekte Ihrer Websites hin.

Fazit

Web Analytics Tools gibt es, wie anfangs erwähnt, zahlreich. Kostenlose Tools ermöglichen in der Regel bereits einen groben Überblick über die Performance Ihrer Websites. Wollen Sie jedoch mehr ins Detail gehen, kommen Sie in der Regel nicht um ein professionelles Web Analytics Tool herum. Denn nur sie liefern neben Basis-Features auch erweiterte Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten. Um Ihren Traffic und die Conversion Rate zu erhöhen, kann es daher sinnvoll sein, mit einem Anforderungskatalog bestehende Web Analytics Features genau zu überprüfen. Und bei Bedarf auf eine Enterprise-Version für Ihr Marketing zurückzugreifen. In unserem Marktüberblick Web Analytics Software 2022 finden Sie dafür neben den Funktionen von Web Analytics Tools weitere hilfreiche Informationen, um die Auswahl an Anbietern einzugrenzen.

Bildquellen

Previous B2B- vs. B2C-Marketing – die Annäherung zweier Marketingwelten
Next Studie zur Kundeninteraktion 2022: Aktuelle Erkenntnisse und Trends

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + 14 =