e-Spirit CMS integriert mit SAP „Spartacus“


 e-Spirit gab heute bekannt, dass sein FirstSpirit Hybrid Headless CMS das erste Content-Management-System (CMS) ist, das in die entkoppelte PWA-Storefront „Spartacus“ von SAP Commerce Cloud integriert wurde. Die Integration ermöglicht Anwendern der SAP Commerce Cloud ein umfassendes, content-getriebenes Einkaufserlebnis über alle Kundenkontaktpunkte hinweg zu realisieren, und so das Engagement und den Umsatz zu steigern.

„Diese neue Integration ermöglicht Kunden, die die SAP Commerce Cloud-Lösung verwenden, die blitzschnelle Markteinführung“, sagt Udo Sträßer, Chief Revenue Officer von e-Spirit. „FirstSpirit Hybrid Headless CMS bietet die erforderliche Flexibilität, um sich schnell in bestehende und zukünftige Kanäle zu integrieren. Wir bieten Händlern, die die Kundenbindung und den Umsatz rasch und nachhaltig steigern möchten, eine einzigartige Lösung. Langwierige Implementierungen gehören damit der Vergangenheit an.“

Die heutigen E-Commerce-Anbieter stehen in hartem Wettbewerb und müssen schnell einzigartige, personalisierte Online-Einkaufserlebnisse für ihre Kunden schaffen, um zu bestehen. Die integrierte Nutzung von SAP „Spartacus“ Storefront und FirstSpirit Hybrid Headless CMS ermöglicht Händlern genau das. Sie können einfach und ohne Programmierung begeisternde Einkaufserlebnisse auf Websites, mobilen Geräten, in sozialen Medien, Digital Signage, progressiven Webanwendungen und Konversationsplattformen bereitstellen. Klassische Produktkatalog-Websites gehören damit der Vergangenheit an. 

Zu den kombinierten Vorteilen gehören:

  • Einfache und intuitive Benutzeroberfläche, um alle digitalen Inhalte zu erstellen und zu verwalten
  • WYSIWYG-Funktionen, um Commerce-Inhalte und -Erlebnisse mühelos und ohne Programmierung zu verwalten
  • Touchpoint Editing, um Inhalte im Kontext eines Kanals einfach und intuitiv zu überprüfen, zu bearbeiten und bereitzustellen – ohne komplexe CMS-Integration durch die IT 
  • Leichtere Verteilung von Inhalten vieler Marken auf vielen Kanälen

Möchten Sie mehr zu der Lösung erfahren: hier geht’s zum Blogbeitrag von e-Spirit >>

Rund 1.000 führende Marken und Unternehmen haben sich bis heute für e-Spirit entschieden, darunter zahlreiche Top-Anbieter aus Handel und E-Commerce wie GALERIA Karstadt Kaufhof, Hornbach, Intersport, Signa, TSI Holdings oder Carter’s.  

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • e-Spirit CMS integriert mit SAP Spartacus: e-Spirit
Previous Sparen in der Krise: 5 ungewöhnliche Einspar-Potentiale für Unternehmen
Next FirstSpirit Experience Accelerator beschleunigt Omnichannel-Projekterfolge

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + neun =