Erfolg oder Frustration in der Mitarbeitergewinnung?


Mitarbeitergewinnung Human Ressources

Warum läuft die Mitarbeitergewinnung im Unternehmen nicht so erfolgreich, wie gewünscht? Gastautor Zach Davis erklärt, welche Faktoren einer erfolgreichen Mitarbeitergewinnung entgegenstehen.

In vielen Branchen und Fachbereichen sowie manchen Regionen ist es besonders schwer, ausreichend viele qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Oft stellt man fest, dass die bisherigen Maßnahmen immer weniger bringen.

Die Reaktionen hierauf sind unterschiedlich: Manche entgegnen der nachlassenden Wirkung damit, dass Sie mehr vom Gleichen unternehmen – nach dem Motto „bringt nur noch halb so viel, also muss ich doppelt so viel machen“. Das ist nur leider zeit- und kostenintensiv. Andere suchen nach neuen Wegen und hoffen dabei, dass manche Maßnahmen Früchte tragen – was manchmal der Fall ist und manchmal nicht. Wiederum Andere beauftragen spezialisierte Dienstleister wie Agenturen oder Personaldienstleister – auch das mit unterschiedlichem Erfolg.

Zumindest auf Empfehlungen zu einem Dienstleister müsste man sich doch verlassen können, denken sich manche. Leider trifft auch das seltener zu als man annehmen würde. Neulich erlebt auf einem Branchentreffen: Ein Unternehmer hat eine Agentur empfohlen, die ihm geholfen hat, mit einer Pay-Per-Click-Kampagne neue Mitarbeiter zu gewinnen. Es hat Geld gekostet, aber es hat sich gelohnt: Zwei neue Mitarbeiter wurden gewonnen und die bisherigen Erfahrungen mit diesen sind sehr gut. Daraufhin haben drei andere Unternehmer aus derselben Branche die Agentur ebenfalls beauftragt. Das Ergebnis: Einer ist ähnlich glücklich, zwei sind enttäuscht, weil es „nichts gebracht hat“. Woran lag es? Hat die Agentur bei dem Unternehmen schlechtere Arbeit geleistet? Vielleicht. Sind die beiden Unternehmen doch in entscheidender Weise anders? Vielleicht. War es einfach nur Pech? Vielleicht. Haben – bei den in der Mitarbeitergewinnung erfolglosen Unternehmen – bestimmte Elemente gefehlt, die diesen nicht bewusst waren? Vermutlich.

Entscheidende Stellschrauben für eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Sie merken schon: Es gibt viele Fragezeichen. Und genau das ist meine erste Kernaussage zum Thema „erfolgreiche Mitarbeitergewinnung“: Ein sehr hoher Anteil der Entscheider weiß schlichtweg nicht, weshalb es mit der Mitarbeitergewinnung nicht so klappt wie gewünscht! Das ist in keiner Weise ein Vorwurf. Nur wie will man ein Problem lösen, bei dem man nicht mal weiß, an welcher Stelle man schrauben müsste? Wie will man gute Entscheidungen in Bezug auf die Zeit- und Geldverwendung oder die Beauftragung von Dienstleistern treffen, wenn man nicht weiß, was genau verbessert werden muss?

Die Schlussfolgerung: Erstmal muss man verstehen, worauf es ankommt und dann messen, wie gut man in den einzelnen Bereichen „performt“. Dann weiß man, welche Stelle verbessert werden muss bzw. welche Stellen verbessert werden müssen und ob man das selbst beheben kann oder einen Spezialisten benötigt, der dann aber – wenn dieser schon Geld kostet – auch das richtige Problem löst.

Das bringt uns zur logischen Anschlussfrage und dem zweiten Kernthema dieses Beitrags: Was sind die entscheidenden Stellschrauben bzw. Faktoren, auf die es bei der Mitarbeitergewinnung ankommt?

Stellen Sie sich vor, Sie machen in Ihrer Region einen Volkslauf mit, sei es über 5 oder 10 Kilometer. Nehmen wir weiterhin an, dass es ein sehr anspruchsvolles Terrain gibt, mit acht Gefahrenstellen. Diese Gefahrenstellen bezeichnen wir als Erdlöcher, da die Gefahr besteht, darin zu versinken und somit das Ziel nicht zu erreichen. Sofern Sie die entsprechenden Stellen kennen, können Sie problemlos – vielleicht mit einem kleinen Umweg – an diesen vorbeilaufen.

In der Mitarbeitergewinnung erleben wir ebenfalls acht Gefahren, d.h. acht Kategorien von Gründen, weshalb es mit der Rekrutierung nicht so gut läuft wie gewünscht. Dabei ist es entscheidend, zu erkennen, dass es sich um ein multiplikatives Endergebnis handelt. Wenn also nur eine einzige Kategorie eine Null darstellt, kommt kein oder höchstens zufällig der eine oder andere passende neuer Mitarbeiter bei Ihnen im Unternehmen an – ähnlich wie beim Lauf. Wenn ein Erdloch alle Läufer verschluckt, bringt es auch nichts, doppelt oder dreimal so viele qualifizierte Menschen an die Startlinie zu stellen.

Beispiele für die „Multiplikation mit (nahezu) Null“, bei der kaum jemand an einer Stelle vorbeigekommen ist:

  • Es wird im falschen Teich gefischt, d.h. an der falschen Stelle nach Menschen mit einer bestimmten Qualifikation gesucht
  • Die Anzeige selbst hat keinerlei Anziehungskraft oder gar eine abschreckende Wirkung
  • Das auszufüllende Formular hat eine Abbruchquote von über 90 %

Gerade das letzte Beispiel zeigt, wie sehr man fast alles richtig gemacht haben kann, aber es im Ergebnis wenig bringt, wenn es an einer Stelle nicht funktioniert. Ein Kunde von uns hatte eine Quote von ca. 5 % derer, die ein Bewerbungsformular angefangen, aber nicht abgeschlossen hat. Stellen Sie sich das vor: Es wurde eine Menge richtig gemacht, nur das Formular war katastrophal. Und nun stellen Sie sich vor, derjenige weiß nicht um diese Schwachstelle und probiert verschiedene Maßnahmen aus – zum Beispiel die Beauftragung einer Agentur, die nun mehr Menschen an die Startlinie schickt. Es wird vermutlich nicht besonders viel bringen, außer zunehmender Frustration und einem leerer werdenden Geldbeutel.

Die beiden Kernaussagen dieses Beitrags:

  1. Mitarbeitergewinnung ist ein Prozess, bei dem man die Einzelteile kennen und verstehen muss, um an den richtigen Schrauben zu drehen!
  2. Die Multiplikation mit Null bringt nichts!

Die 8 Erdlöcher im Detail an dieser Stelle zu behandeln, würde den Rahmen sprengen. Die gute Nachricht: Wenn Sie nicht nur wissen möchten, welche 8 Punkte dies sind, sondern jeweils ganz konkrete Unterstützung hierzu erhalten wollen, besuchen Sie gerne unser Webinar „Mitarbeitergewinnung: Von Frustration und hohen Kosten zum Erfolg (2 blinde Flecken und 8 ½ Strategien)“am 03. Februar 2022 von 12:00 bis 13:30 Uhr dazu.

Sie können leider nicht am Webinar teilnehmen? Dann tragen Sie sich hier einfach in unsere Benachrichtigungsliste ein. Wir halten Sie über die nächsten Termine auf dem Laufenden.

Mit Klick auf den Eintragen-Button willigen Sie ein, dass Ihre Firmen-E-Mail-Adresse und Ihr Firmenname an Contentmanager.de (Digital Diamant GmbH)  und an Peoplebuilding – Verlag e. K.zur werblichen Ansprache auch per E-Mail und zur Markt- und Meinungsforschung übermittelt werden dürfen. Mit Ihrer Einwilligung erhalten Sie auch automatisch den contentmanager.de-Newsletter. Die Erklärung ist jederzeit über einen Link in jeder E-Mail widerrufbar.

Über den Autor

Zach Davis Mitarbeitergewinnung

Quelle: Zach Davis

Zach Davis, www.unternehmer-freiheit.com, Experte für unternehmerische Wirksamkeit und  Autor von 8 Büchern sowie gefragter Ratgeber für Unternehmen und Unternehmer. Als Unternehmer-Coach verfügt er über tiefe Einblicke in 84 unterschiedliche Branchen und hält jährlich rund 100 Vorträge und Veranstaltungen.

Bildquellen

  • Zach-Davis-Potrait_300dpi: Zach Davis
  • analyst-g282455ed7_1920: Pixabay
Previous Cookie-Einwilligung nach TTDSG und DSGVO umsetzen – Tipps 
Next Rückblick: Die Top Instagram Hashtags 2021

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 13 =