Bitkom-Studie: Unternehmen analysieren Kundendaten kaum

Das Thema „Data Analytics“ wird seit Jahren breit diskutiert, aber wie sieht die Situation wirklich in den Unternehmen aus? Dies hat der Branchenverband Bitkom untersucht und befragte über 1.000 Unternehmen darüber, wie sie ihre Kundendaten analysieren und nutzen.

Zwar hatten 96% der befragten Unternehmen digitale Kontaktpunkte mit ihren Kunden, etwa über eine Webseite oder Social Media-Kanäle, aber nur 65 % erheben und analysieren diese auch. Und nur jedes zweite (53%) gab an, mit Hilfe dieser Daten auch eine direkte Wertschöpfung zu erzielen.

Quelle: Bitkom

Georg Klassen, Vorsitzender des Bitkom-Arbeitskreises „Digital Analytics & Optimization“, sagt zu den Ergebnissen: „Die digitale Kundenbeziehung wird künftig von herausragender Bedeutung für den Geschäftserfolg sein. Wem es schon heute gelingt, die Wünsche seiner Kunden in der digitalen Welt besser zu verstehen, wird damit auch einen klaren Wettbewerbsvorteil erzielen können.“

Und auch bei Unternehmen, die Daten analysieren, gibt es noch Verbesserungspotentiale. Gerade in Sachen Tools: Nur die Hälfte (52%) der Unternehmen, die Daten auch analysieren, nutzen Tools für Web Analytics. Für die Social Media Kanäle nutzen sogar nur 12 % entsprechende Werkzeuge, bei App-Nutzung nur 6 %.

Die Analyse von Daten ist ein sehr spannendes Feld und wird die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing in den nächsten Jahren prägen. Bei den Unternehmen ist das Thema „Data Analytics“ aber allem Anschein nach noch nicht ausreichend angekommen.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier.

Contentmanager.de Newsletter.
Bleiben Sie informiert. Wöchentlich. Kostenlos.

Bildquellen

  • 171108-PK-Folie05-Digital-den-eigenen-Kunden-verstehen-PG-2: Bitkom
  • pexels-photo-265087: Pixabay / Pexels
contentmanager.de Redaktion

contentmanager.de Redaktion

aus der contentmanager.de Redaktion

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.